Dunkelmodus: Jetzt für Outlook, später für alle Office-Apps

Jetzt ausprobieren

Mit einem neuen Eintrag im Hausblog macht Microsoft auf den neuen Dunkelmodus in Outlook für iOS (App Store-Link) aufmerksam. Version 4.0 ist verfügbar und bietet in den Einstellungen erstmals einen Dark Mode an.

„Unsere Farbpalette mit echtem Schwarz nutzt Ihre OLED-Bildschirme in vollem Umfang, damit Ihre Augen Entspannung finden und Sie bei Tag und Nacht arbeiten können, ohne Bedenken wegen der Akkuleistung. Sie finden sie in den Einstellungen unter. Diese Funktion wird nach und nach eingeführt, daher finden Sie sie möglicherweise nicht sofort.“

Doch nicht nur Outlook bekommt einen dunklen Anstrich, sondern auch der Webzugriff über Office.com. Des Weiteren werden die iOS-Apps Word, Excel, OneNote, PowerPoint, SharePoint, OneDrive, Planner und To-Do zum Start von iOS 13 ebenfalls mit einem Dunkelmodus ausgestattet.

Des Weiteren kündigt Microsoft an, dass der Dark Mode demnächst für alle Outlook-Apps verfügbar gemacht wird, ebenso stehen dunkle Erscheinungsbilder für Planner und OneDrive im Web auf dem Programm.

Die Frage an euch: Nutzt ihr den Dunkelmodus? Oder bleibt ihr lieber beim hellen Layout?

‎Microsoft Outlook
‎Microsoft Outlook
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+

Kommentare 7 Antworten

  1. Nicht jeder kann den Dark Mode aktivieren, es wird nach und nach freigeschaltet. Bei mir klappt es zb nicht, bei einem Freund klappt es.

    Warum microsoft dies tut, keine ahnung. Ich jedenfalls find es total daneben

  2. Mich hat Outlook auf iOS leider noch nicht überzeugt :/
    Man kann leider keine Mails von zB iCloud nach GMail verschieben 🙁
    Zudem ist der Kalender auch nicht so toll wie Fantastical 2

    Ich würde ansonsten gerne mit Outlook beide Apps ersetzen :/

    1. Dass man nicht „postfachübergreifend“ Ablegen kann finde ich auch ein großes Manko. Das kann ja sogar die originäre Mail App. Da sollte Microsoft dringend nachbessern. Und dass im Kalender (wie aber auch im Apple Kalender) die Erinnerungen nicht angezeigt werden, ist mir völlig unverständlich…

  3. Und wenn dann OneDrive für iOS endlich den Dunkel-Modus hat, kann es hoffentlich nur noch wenige Jahre dauern, bis man in OneDrive für iOS Dateien nicht nur verschieben, sondern auch kopieren kann…

    (Und ja, Microsoft weiß, das man das seit Jahren NICHT kann – es gibt dort eine Art „Wunschliste“ mit Kundenwünschen, wo man für das tolle „Feature“ „voten“ kann, in einem (Cloud-)Dateimanager Dateien auch kopieren zu können. 🤯 Schön daran ist alledings, dass ich mal nicht über Apple meckern muss 🤡)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de