Microsoft: Office-Apps und OneNote aktualisiert und für iOS 9 vorbereitet

Vor einigen Jahren war dieser Schritt noch undenkbar – mittlerweile hat sich Microsoft Office aber auch unter iOS auf unseren mobilen Apple-Geräten etabliert.

Microsoft Word Microsoft Excel Microsoft Office fur iPad Powerpoint Microsoft OneNote

Nun kann aus dem Redmonder Unternehmen Neues berichtet werden: Viele Microsoft-Apps, allen voran die der Office-Suite, wurden mittels Updates nicht nur auf iOS 9 vorbereitet, sondern auch mit neuen Funktionen ausgestattet. So gibt es nun eine Aktualisierung für Microsoft Word (App Store-Link), Microsoft Excel (App Store-Link), Microsoft PowerPoint (App Store-Link), aber auch für die Notiz-App OneNote (App Store-Link), die allesamt heute veröffentlicht wurden.

Die drei Office-Apps von Microsoft, die auf Version 1.13 aktualisiert worden sind, verfügen nun über eine Multitasking-Funktion, mit der Aufgaben schneller erledigt werden, indem die Anwendung auf dem iPad Seite an Seite mit anderen Apps ausgeführt wird. „Kopieren Sie beispielsweise Zahlen oder ein Diagramm aus Excel nach Word, oder schreiben Sie in Besprechungsnotizen in Word, während Sie Folien in PowerPoint überprüfen“, heißt es dazu im Changelog im App Store.

Neben der Unterstützung für iOS 9 kommen auch weitere Tastenkombinationen hinzu, die nicht vom Nutzer auswendig gelernt werden müssen. Auf einer externen Tastatur kann auf die Befehlstaste getippt werden, um eine Übersicht aller Tastenkombinationen anzeigen zu lassen. F+r deutsche Nutzer nicht unbedingt notwendig, aber trotzdem erwähnenswert: In arabischer oder hebräischer Gerätesprache ist die Benutzeroberfläche gespiegelt, zudem gibt es eine Unterstützung für die vietnamesische Sprache.

Microsoft OneNote unterstützt Slide Over und Split View auf dem iPad

Ebenfalls aktualisiert und für die kommende iOS-Version vorbereitet wurde die hauseigene Notiz-App von Microsoft, OneNote, mit der Gedanken und Ideen festgehalten und geteilt werden können. OneNote liegt nun in Version 2.16.1 vor und wird unter iOS 9 über eine Spotlight-Anbindung verfügen: Die Apple-eigene Suchfunktion zeigt dann auch Ergebnisse aus dem digitalen Notizbuch an, „gleich ob Sie sie eingetippt, mit der Hand geschrieben oder gescannt haben“, so die Aussage von Microsoft im App Store.

Die neue App-Version von OneNote wird auf dem iPad zudem die Features Slide Over und Split View unterstützen, beispielsweise, um die Notiz-App schnell zum Festhalten von Ideen ins Bild zu wischen und dann wieder mit der ursprünglichen App fortzufahren. Alternativ kann OneNote eine Bildschirmhälfte belegen und simultan mit einer weiteren App genutzt werden. Mit Version 2.16.1 ist es ebenfalls möglich, die „Übergabe“-Funktion zu nutzen und damit eine Notiz auf einem Gerät zu beginnen, und auf einem weiteren direkt am gleichen Punkt fortzufahren. Als kleinen Bonus haben die Entwickler aus Redmond ihrer OneNote-App zudem eine Unterstützung für eine rechtsseitige Seitenleiste auf dem iPad spendiert, um so auch Linkshändern entgegen zu kommen.

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de