Großer Bug entdeckt: watchOS 2 wird heute nicht erscheinen

Schlechte (oder doch gute) Nachrichten für alle Besitzer einer Apple Watch: Das neue watchOS 2 wird nicht heute erscheinen.

WatchOS 2

Eigentlich sollte es der große Update-Tag im Hause Apple werden. Aktualisierung für die beiden Betriebssysteme iOS und watchOS, neue Funktionen für alle unterstützten iPhones, iPads, iPods und natürlich die erst in diesem Jahr erschienene Apple Watch. Wie nun ein Apple-Sprecher gegenüber TechCrunch bestätigt hat, wird watchOS 2 jedoch nicht am heutigen Mittwoch veröffentlicht. Grund dafür ein Bug, der nicht rechtzeitig behoben werden konnte.

„Während der Entwicklung von watchOS 2 haben wir einen Fehler entdeckt, den wir nicht so schnell reparieren konnte, wie wir erfahren haben. Daher werden wir watchOS 2 nicht heute, sondern erst in Kürze veröffentlichen können“, heißt es in dem kurzen Statement. Wohin Fehler in der Entwicklung führen können, mussten Besitzer eines iPhone 6 im vergangenen Jahr erfahren, als nach einem iOS-Update keine mobile Datenverbindung mehr möglich war.

Diese Funktionen hätte es heute geben sollen

Besitzer einer Apple Watch müssen sich so noch ein wenig länger auf viele spannende Funktionen gedulden, insbesondere am Zifferblatt wird sich mit dem kommenden Betriebssystem ja einiges ändern. So gibt es unter anderem Zeitraffervideos aus bekannten Metropolen der Welt (u.a. London, Paris und New York), oder die Option, ein Foto aus der Camera Roll als Hintergrundbild einzustellen. Auch ein wechselndes Bild aus den Foto-Favoriten lässt sich einrichten.

Apple hat aber nicht nur an der Optik geschraubt: Auch die sogenannten Komplikationen, vom Nutzer festzulegende Informationen, die direkt auf dem Zifferblatt dargestellt werden, wurden mit watchOS 2 deutlich ausgeweitet. Nun ist man nicht mehr auf wenige Vorgaben seitens Apple angewiesen, sondern kann sein Zifferblatt auch mit Daten von anderen Apps aus dem App Store füttern – so unter anderem Flugzeiten oder Nachrichten. Mit der neuen Funktion Time Travel lässt sich außerdem über die digitale Krone in die Zukunft oder Vergangenheit reisen, um so vergangene Termine anzuzeigen oder das Wetter für einen in ein paar Stunden anstehenden Termin präsentiert zu bekommen.

Sobald es neue Informationen zur Verfügbarkeit von watchOS 2 gibt, werden wir uns wieder bei euch melden. Alle wichtigen Neuerungen, die es mit dem neuen System geben wird, haben wir in diesem Artikel für euch zusammengefasst.

Kommentare 34 Antworten

  1. Meine erste Reaktion war auch, dass ich mich geärgert habe. Aber mal ehrlich, ich trage meine Watch den ganzen Tag und nutze die auch gerne. Viel mehr hätte es mich geärgert, wenn ich heute Abend oder morgen mit einer verbuggten Watch oder ganz ohne rumgelaufen wäre. Also lieber in Ruhe den Fehler beseitigen und dann erst das Update rausbringen. Meiner Ansicht nach also die absolut Richtige Vorgehensweise seitens Apple!

  2. So etwas ist unschön, kann aber passieren – dass sich Apple aber (für Apple-Verhältnisse…) so schnell und schnörkellos dazu bekennt, etwas einfach „nicht rechtzeitig geschafft zu haben“, finde ich gut und rechne ICH Tim Cook und seiner „neuen Offenheit“ durchaus hoch an.

    (Zu letztem gehört z.B. auch, dass seit heute die App LAUNCH CENTER PRO Funktionen als Widget anbieten darf, die schon lange technisch möglich, bis vor kurzem aber „verboten“ waren; oder die prominente Rolle, die MICROSOFT OFFICE bei der Vorstellung des iPad Pro gespielt hat; oder dass es für das iPad Pro einen Stylus geben wird; oder dass demnächst vielleicht einige Apple-Apps vom Gerät entfernt werden können; usw.
    Wenn das so weiter geht, werde vielleicht sogar ICH noch erleben, dass man unter iOS einen anderen Standard-Browser oder ein anderes Standard-Mailprogramm einstellen kann – dann kaufe ich mir ein T. Cook-T-Shirt…)

    P.S. Herr Jobs, er ruhe in Frieden, mag (zusammen mit seinen ECHTEN Fans) rotieren oder nicht – jeder ganz wie er es mag…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de