Microsoft Office 365: Jahres-Lizenz für sechs Geräte für unter 50 Euro Angebot nur bis 21 Uhr gültig

Angebot nur bis 21 Uhr gültig

Und schon gibt es die nächste Aktion bei Saturn. Ab heute gibt es jeden Tag ein Adventskalender Blitzangebot, von jeweils 18 bis 21 Uhr gibt es ein Produkt besonders günstig. Zum Start der Aktion ist für uns gleich etwas spannendes dabei, nämlich eine Jahres-Lizenz für Microsoft Office 365.

Weiterlesen


Microsoft Office: Betaversion für Macs mit Silicon-Kompatibilität veröffentlicht Schneller Support für die neuen Macs

Schneller Support für die neuen Macs

Am Dienstag dieser Woche hat Apple die ersten drei Mac-Modelle mit dem hauseigenen Apple Silicon M1 Chip vorgestellt: Das MacBook Air 13″, das MacBook Pro 13″, sowie den Mac mini. Nach dem Abschied von Intel-Prozessoren und der entsprechenden Infrastruktur liegt es nun auch an den Entwicklern, ihre Apps für den M1 Chip und Apples neues Betriebssystem macOS Big Sur vorzubereiten bzw. eine Kompatibilität anzubieten.

Weiterlesen

Microsoft Office bekommt in Kürze Trackpad- und Maus-Support Word, Excel und PowerPoint

Word, Excel und PowerPoint

Microsoft Office, also Word, Excel und PowerPoint, können in Kürze auf dem iPad mit Trackpad oder Maus bedient werden. Einige Nutzer können die neuen Funktionen schon nutzen, allerdings erfolgt der Rollout langsam und die Neuheiten werden für alle erst in den nächsten Wochen verfügbar gemacht.

Weiterlesen


Microsoft Office: Neue Version soll sich ohne Abo nutzen lassen Release mit Einmalkauf für 2021 geplant

Release mit Einmalkauf für 2021 geplant

Microsoft plant offenbar, ab dem kommenden Jahr eine Version von Microsoft Office für Mac und Windows zu veröffentlichen, die sich auch ohne Abonnement, sondern über einen Einmalkauf nutzen lässt. Hinweise darauf liefert der Software-Konzern aus Redmond in einem eigenen Blogeintrag zum Thema Microsoft Exchange.

Weiterlesen

Microsoft Office: Neue iPhone-App startet in Beta-Phase Word, Excel und Powerpoint vereint

Word, Excel und Powerpoint vereint

Aktuell sind die drei Office-Programme von Microsoft als eigenständige Apps für iPhone und iPad erhältlich. Das wird sich aber bald ändern, zumindest wenn im heute gestarteten öffentlichen Beta-Test von Microsoft alles glatt geht. Word, Excel und Powerpoint werden bald in einer App vereint, die ganz klassisch den Namen Microsoft Office trägt.

Weiterlesen


Microsoft Office für Mac unterstützt Dark Mode & Continuity Camera Neues Update jetzt installieren.

Neues Update jetzt installieren.

Ihr habt Office 365 im Einsatz? Das neuste Update für Word, Excel, PowerPoint und Outlook liegt jetzt zur Installation bereit und integriert vollen Support für den Dunkel-Modus in macOS Mojave.

Weiterlesen

Microsoft Outlook: iOS-App der Office-Anwendung bekommt neues Design Microsoft arbeitet weiter an einer Modernisierung seiner Office-Dienste.

Microsoft arbeitet weiter an einer Modernisierung seiner Office-Dienste.

Das Interface der Office-Suite wird seit diesem Sommer sukzessive auf verschiedenen Plattformen angepasst und aktualisiert, nachdem der Konzern aus Redmond bereits zuvor eine komplette Überarbeitung angekündigt hatte. So gibt es mittlerweile neue Icons und eine veränderte Webansicht – und jetzt bekommt auch Microsoft Outlook für iOS (App Store-Link) einen neuen Anstrich verpasst.

Weiterlesen

Microsoft Office: Mac-App wird bald den Dark Mode von macOS Mojave unterstützen Gute Neuigkeiten für alle Freunde des Dark Mode unter macOS Mojave.

Gute Neuigkeiten für alle Freunde des Dark Mode unter macOS Mojave.

Wer auf dem Mac statt auf Apples eigene Office-Suite mit Pages, Keynote und Numbers auf Microsofts Office-Lösung setzt und bereits auf das neue Betriebssystem macOS Mojave aktualisiert hat, wird sich schon bald über eine Neuerung in MS Office freuen können. 

Weiterlesen


Office 365 heute im Angebot: Microsoft oder doch lieber Apple iWork?

Ist es eine Glaubensfrage oder vielleicht doch ein wenig mehr? Welche Office-Lösung nutzt ihr auf euren Computern?

Sieht man mal von Lösungen wie beispielsweise Open Office oder web-basierten Anwendungen wie Google Docs ab, haben Mac-Nutzer die Qual der Wahl zwischen zwei großen Namen: Microsoft Office und Apple iWork. Während Apple seine Computer seit einigen Jahren mit kostenlosen Versionen von Pages, Numbers und Keynote ausliefert, wird man von Microsoft zur Kasse gebeten.

Weiterlesen

macOS High Sierra: Microsoft Office für Mac 2011 wird nicht mehr unterstützt

Auch auf meinem MacBook ist noch das gute alte Office für Mac 2011 installiert. Mit der Einrichtung von macOS High Sierra dürfte dann jeglicher Support erlöschen.

Wie Microsoft jüngst in einem veröffentlichten Support-Dokument berichtet, wird Office für Mac 2011 nicht länger als unterstützt bezeichnet. Wer demnach beruflich oder privat auf die Nutzung der Redmonder Office-Suite angewiesen ist, sollte nach der Installation von macOS High Sierra auf die neueren Versionen von MS Office umsteigen.

Weiterlesen

Microsoft Office: Word, Excel und PowerPoint jetzt mit Touch Bar-Support für neue MacBooks

Wer ein MacBook Pro der neuesten Generation mit Touch Bar besitzt, sollte auch seine Microsoft Office-Apps entsprechend updaten.

Schon während der Keynote zum neuen MacBook Pro im Oktober des letzten Jahres wurde eine Touch Bar-Unterstützung für Microsoft Office von Apple angekündigt. Zu diesem Zeitpunkt wurden bereits auf spezielle Touch Bar-Eigenschaften für die Microsoft-eigenen Programme Word, Excel, PowerPoint und Outlook hingewiesen.

Weiterlesen


Microsoft Office: Word, Excel und PowerPoint bekommen Updates mit praktischen Neuerungen

Auch wenn bei mir persönlich fast nur noch iWork am Mac zum Einsatz kommt, kann man die Beliebtheit von Microsoft Office mit den Apps Word, Excel und PowerPoint nicht von der Hand weisen.

Das Unternehmen aus Redmond unternimmt eine Menge, um vor allem Apple-Nutzern eine gute Alternative zu den iWork-Apps Pages, Numbers und Keynote zu bieten. Aus diesem Grund wurde nun für die drei Haupt-Anwendungen der Office-Sammlung, Word, Excel und PowerPoint, jeweils ein Update herausgegeben, das weitere Verbesserungen mit sich bringt. Wir zeigen die Änderungen in aller Kürze auf.

Microsoft Word (App Store-Link, kostenlos)
Microsoft Word, die Textverarbeitung der Office-Suite, liegt seit heute in Version 1.14 vor und hat sich um insgesamt drei wichtige Neuerungen gekümmert. Zum einen gibt es nun eine Funktion „Schriftarten bei Bedarf“, die automatisch benötigte Schriftarten herunterlädt, wenn diese für ein Dokument gebraucht werden. Aber auch der Komfort beim Navigieren zu einer bestimmten Seite eines langen Dokuments wurde verbessert: Scrollen, halten und ziehen lautet die Anweisung, um direkt zur gewünschten Seite zu gelangen. Weiterhin hat man sich des Umbenennens von Dateien angenommen. Dokumente können direkt auf der Registerkarte „Öffnen“ oder „Zuletzt verwendet“ umbenannt werden.

Weiterlesen

Microsoft: Office-Apps und OneNote aktualisiert und für iOS 9 vorbereitet

Vor einigen Jahren war dieser Schritt noch undenkbar – mittlerweile hat sich Microsoft Office aber auch unter iOS auf unseren mobilen Apple-Geräten etabliert.

Nun kann aus dem Redmonder Unternehmen Neues berichtet werden: Viele Microsoft-Apps, allen voran die der Office-Suite, wurden mittels Updates nicht nur auf iOS 9 vorbereitet, sondern auch mit neuen Funktionen ausgestattet. So gibt es nun eine Aktualisierung für Microsoft Word (App Store-Link), Microsoft Excel (App Store-Link), Microsoft PowerPoint (App Store-Link), aber auch für die Notiz-App OneNote (App Store-Link), die allesamt heute veröffentlicht wurden.

Die drei Office-Apps von Microsoft, die auf Version 1.13 aktualisiert worden sind, verfügen nun über eine Multitasking-Funktion, mit der Aufgaben schneller erledigt werden, indem die Anwendung auf dem iPad Seite an Seite mit anderen Apps ausgeführt wird. „Kopieren Sie beispielsweise Zahlen oder ein Diagramm aus Excel nach Word, oder schreiben Sie in Besprechungsnotizen in Word, während Sie Folien in PowerPoint überprüfen“, heißt es dazu im Changelog im App Store.

Weiterlesen

Word, Excel & Powerpoint: Microsoft Office veräppelt seine Nutzer

Ab sofort bietet Microsoft eine Option an, sein Office-Paket auf dem iPad auch mit einem monatlichen In-App-Kauf günstiger bezahlen zu können. Aber ist das wirklich so?

Machen wir uns nichts vor: Während man früher bei seinem Computer oftmals ein Office-Paket kostenlos dazu bekam und Apple seit dem letzten Jahr auf dem Mac sowie auf iOS nichts mehr für Numbers, Pages und Keynote verlangt, ist die Lösung von Microsoft nicht gerade günstig. Pro Monat werden knapp 7 Euro nötig, wenn man auch auf dem iPad mit dem aktuellen Word (App Store-Link), Excel (App Store-Link) oder Powerpoint (App Store-Link) arbeiten und nicht nur Dateien anzeigen will. Aufgrund von Problemen mit der Kompatibilität ist das für manche Nutzer aber weiterhin die einzige Möglichkeit, Office auch unterwegs nutzen zu können.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de