Microsoft Office: iPad unterstützt Scribble-Funktion des Apple Pencils

Neue Version veröffentlicht

Auch wenn das Feature schon einige Zeit besteht, hat es nun auch Microsoft langsam erkannt, dass es für einige Nutzer und Nutzerinnen interessant sein könnte. Gemeint ist die sogenannte „Scribble“-Funktion für den Apple Pencil, mit dem sich auf dem iPad handschriftliche Notizen in Text umwandeln lässt.

Mit der nun veröffentlichten Version für Microsoft Office (App Store-Link) lassen sich auf dem iPad mit dem Apple Pencil Texte in ein Word-Dokument, eine PowerPoint-Präsentation oder eine Excel-Tabelle einfügen und bearbeiten, die dann automatisch in getippten Text umgewandelt wird. So berichtet Microsoft auf der eigenen Website.


Scribble ab Version 2.64 von Microsoft Office nutzbar

Um die Funktion in Microsoft Office Mobile zu nutzen, tippt man auf „Einstellungen“ → „Apple Pencil“, aktiviert die Option „Scribble“ und tippt dann auf die Schaltfläche „Scribble Pen“ in der Registerkarte „Zeichnen“. Das Feature kann in der Office-App in Version 2.64 genutzt werden, die seit heute im deutschen App Store zum Download bereit steht.

Die Scribble-Funktion wurde mit iPadOS 14 hinzugefügt und kann von jedem iPad genutzt werden, das den Apple Pencil der ersten oder zweiten Generation unterstützt. Dazu gehört jedes iPad Pro-Modell, das iPad Air der dritten Generation und neuer, das iPad mini der fünften Generation und neuer, sowie das iPad ab der sechsten Generation. Microsofts Office-App enthält Word, Excel und PowerPoint und ist seit Februar 2021 mit dem iPad kompatibel.

‎Microsoft Office
‎Microsoft Office
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Unter Einstellungen findet man in Word die Option scribble nicht. Es gibt vielmehr unter „Zeichnen“ nun den „Texterkennungsstift“, der eure Handschrift umwandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de