Noch bis Samstag: Reduzierte iTunes-Karten bei Gamestop

Bereits gestern Abend haben uns Informationen bezüglich reduzierter iTunes-Karten erreicht.

Während man bei Rewe in dieser Woche mit 13,3 Prozent nur einen sehr kleinen Rabatt bekommt, lohnt sich der Weg in die Fußgängerzone, falls ihr einen Gamestop in eurer Stadt habt (Filialfinder). Dort gibt es in dieser Woche nämlich den Standard-Rabatt von 20 Prozent für iTunes- und App Store-Karten (die sich ja nur im Design unterscheiden).


Für die Karten im Wert von 15 Euro zahlt man nur 12 Euro, wer 20 Euro investiert, bekommt sogar eine 25er-Karte. Interessant: Bei den iTunes-Karten sind auch die großen 50er-Karten reduziert, hier zahlt man nur 40 Euro.

Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, lässt sich das reduzierte Guthaben nicht mehr für Bücher aus dem iBookstore verwenden – davon sollte aber nur ein kleiner Teil von euch betroffen sein. Ansonsten kann weiterhin nach Lust und Laune eingekauft werden, egal ob für Apps, Spiele, Musik oder Filme.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

    1. Ich zitiere :“ keine Bücher mehr mit reduziertem Guthaben kaufen kann. Apps, Musik und Filme dürften davon aber nicht betroffen sein.“ (Fabian)

  1. Das ist doch so was von schwachsinnig. Wie will man denn erkennen, einem gemischten Guthaben aus normalen und reduzierten Guthaben, mit welchem ich bezahle?
    Wenn, dann müsste die iBook-Bezahlung per Guthabenkarte generell ausgeschlossen sein, so wie das bei zu verschenkenden Apps auch der Fall ist.
    Die Klage des Buchhandels ist Blödsinn, weil er ja den vollen Buchpreis erhält. Lediglich wird die Währung billiger erstanden. Es darf dem Kläger doch wohl egal sein, was dem Käufer im Portemonnaie fehlt, wenn er doch den vollen Kaufpreis erhält.

    1. das erkennen die über die aktivierung an der kasse … ich vermute das da ein paar informationen übermittelt werden, wie zum beispiel der preis :/

      1. Das schnall ich nicht. Wenn ich gemischtes Guthaben besitze, aus reduzierten und nicht reduzierten Karten – wie soll da erkennbar sein, von welcher Karte das Buch bezahlt wird?

  2. Na dann warten wir einmal, bis die ersten preisreduzierten „Mängelexemplare“ der digitalen Bücher erscheinen. 🙂 Diese müssten man aber mit den reduzierten Itunes-Karten kaufen können, da die Preisbindung für solche Exemplare nicht mehr besteht.

  3. Leider gehöre ich zu dem kleinen Teil, der betroffen ist: ist das jetzt wirklich schon so weit? Kann man ab sofort keine Bücher mehr mit reduzierten ITunes Karten kaufen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de