Sir Questionnaire: Rundenbasiertes Hack’N’Slash-Game spielt in einem Retro-Dungeon

Das Team von OrangePixel hat mit Sir Questionnaire einen neuen Spiele-Titel im deutschen App Store veröffentlicht.

Sir Questionnaire

Sir Questionnaire (App Store-Link) wurde vor wenigen Stunden frisch im deutschen App Store veröffentlicht und kann dort zum Preis von 3,49 Euro heruntergeladen werden. Die Universal-App für iPhone und iPad benötigt zur Installation mindestens 74 MB an freiem Speicher sowie iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das Spiel bisher leider noch nicht, so dass man mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen muss.

„Sir Questionnaire ist ein rundenbasiertes Hack’N’Slash-Game, in dem du einen Kerker voller Beute, Kreaturen und Geheimnisse betrittst“ – so beschreiben die Entwickler von OrangePixel ihren neuesten Spiele-Titel im App Store. „Jeder Raum bietet dir zwei Möglichkeiten zur Auswahl:  Wähle weise, überlebe Raum für Raum und sammle Beute, die dir helfen wird, mehr und größere Monster zu besiegen, während du dich tiefer in den Kerker wagst.“

Vor dem Start des Spiels im PixelArt-Design, das entweder im Porträt- oder Querformat gespielt werden kann, hat man gleich die erste Entscheidung zu treffen und sich für eine von drei vorgeschlagenen Quests zu entscheiden. Die entsprechenden Ziele dieser Herausforderung werden dem Spieler gleich zum Start präsentiert und begleiten die Spielfigur dann durch die verschiedenen Räume des Kerkers.

Ein Kerkerraum, zwei Entscheidungen

Das Gameplay von Sir Questionnaire ist dabei simpel gehalten: Nur zwei Auswahlmöglichkeiten hat man, um die nächste Aktion zu planen. Angreifen oder fliehen? Kisten öffnen oder weitergehen? Die linke oder rechte Tür nehmen? Ausgestattet ist die Spielfigur mit mehreren Lebensherzen, die sich durch gekonterte Angriffe von Feinden schnell auch minimieren können. Gleichermaßen sammelt man durch das Besiegen von Gegnern oder das Durchforsten von Kisten wertvolle Beute, mit denen man sich den weiteren Spielverlauf angenehmer gestalten kann. 

Hat man eine bestimmte Anzahl an Räumen erfolgreich durchlaufen, steigt der Spieler leveltechnisch auf und wird mit kleinen Extras belohnt. So können beispielsweise neue Fähigkeiten oder mächtigere Ausrüstungsgegenstände erworben werden. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, zwischendurch bei Händlern gesammeltes Gold gegen nützliche Items einzutauschen. Für Abwechslung ist in Sir Questionnaire also definitiv gesorgt – aber durch das beizeiten schnelle Ableben und die Pflicht, komplett von neuem beginnen zu müssen, auch gleichermaßen für jede Menge Frustpotential. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de