Procast: Podcast-App fürs iPhone jetzt mit Videopodcast-Support und neuen Schlummeroptionen

Unter unseren Lesern befinden sich auch jede Menge Podcast-Fans. Die Wahl der richtigen App ist für das Hörvergnügen dabei unerlässlich. Ein Exemplar, Procast, hat nun ein Update spendiert bekommen.

procast

Procast (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf das iPhone herunterladen und benötigt für diesen Schritt neben iOS 10.0 oder neuer auch etwa 75 MB an freiem Speicherplatz. Die deutschsprachige Anwendung ist eine beliebte Möglichkeit, um Podcasts mit dem iOS-Gerät anzuhören: Aktuell gibt es für die aktuelle Version von Procast im Schnitt 4,5 von 5 möglichen Sternen von knapp 50 Rezensenten.


Beim ersten Start von Procast kann man sich helfen lassen: So könnt ihr eure Interessen auswählen und Vorschläge erhalten, aber auch Podcasts manuell über die Suche einpflegen. Ein OPML-Import aus anderen Apps ist ebenso möglich. In der Inbox werden alle aktuellen Folgen angezeigt, die mit einem Klick abgespielt werden können. Des Weiteren lassen sich Ausschnitte aufnehmen und mit Freunden teilen, auch die Abspielgeschwindigkeit kann geändert werden.

Optimierungen für Zeitangaben in Episoden

Erst vor wenigen Tagen hat Kollege Freddy über das letzte Update von Procast berichtet – damit wurde unter anderem eine Schlummerfunktion, ein VoiceOver für Blinde und Sehgeschädigte sowie ein dunkles Farbschema eingeführt. Bezüglich der Schlummerfunktion gibt es in der nun veröffentlichten Version 1.9.1 weitere Neuigkeiten: Die Entwickler von dsa Solutions bieten nun auch die Möglichkeit an, die App nach dem Abspielen einer Folge auszuschalten und die Wiedergabe zu stoppen.

Ebenfalls neu in v1.9.1 ist eine Unterstützung für Videopodcasts – so war es mir beispielsweise möglich, die Videos der Tagesschau in verschiedenen Videoauflösungen in der Suche zu finden. Zudem haben die Entwickler an Zeitangaben in der Episodenbeschreibung gearbeitet. Diese werden nun erkannt und automatisch in Kapitelmarken umgewandelt. Zudem neu ist ein Löschen-Button bei „Infos zur Folge“ im Player der App.

Procast ist sicherlich nicht die Non-Plus-Ultra Podcast-App mit diversen Extra-Funktionen, allerdings ist das Grundkonzept sehr solide und funktioniert. Procast verzichtet auf eine Entlohnung und ist ein reines Hobby-Projekt. Falls euch die Podcast-App von Apple nicht überzeugt, werft doch einen Blick auf dieses kostenlose Angebot.

‎Procast Podcast App - Podcasts
‎Procast Podcast App - Podcasts

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de