Gegen die Zeit: Das schnelle Wissensquiz

Wissensquiz‘ erfreuen sich im App Store großer Beliebtheit. Eine neue App stammt direkt vom Duden.

In Vorbereitung auf einen anstehenden Besuch als Zuschauer bei „Wer wird Millionär“ kann ein wenig Training nicht schaden (bei einer Apple-Frage und dem Zusatz-Joker stehen wir natürlich auf). Wer sein wissen auf die Probe stellen will, kann das zum Beispiel mit der vor rund einer Woche erschienenen Applikation „Gegen die Zeit“ (App Store-Link) tun.

Die neue iPhone-Applikation läuft unter der Flagge des Dudens und kann für 1,59 Euro geladen werden. Das ist im Vergleich zur Konkurrenz ein durchaus guter Preis, denn der Umfang ist mit 4.000 Fragen aus 28 verschiedenen Wissensgebieten durchaus als groß zu bezeichnen.

Einen direkten Zugriff auf die verschiedenen Wissensgebiete hat man mit der App allerdings nicht. Stattdessen kann man in drei verschiedenen Schwierigkeitsstufen „Gegen die Zeit“ antreten und so schnell wie möglich so viele Fragen wie möglich beantworten.

Weiterlesen

15.000 Fragen zur Verbesserung der Allgemeinbildung in einer App

Mit der Applikation „15.000 Fragen Allgemeinbildung Wissenstraining“ (App Store-Link) kann man, wie der Name es schon sagt, seine Allgemeinbildung verbessern.

Auch wenn die App optisch immer noch nicht auf dem neusten Stand ist, sind die Inhalte sehr umfangreich. Insgesamt bietet die Universal-App dem Nutzer rund 15.000 Fragen aus den verschiedensten Bereichen. Dabei werden beim Download nur 16 MB Daten geladen, weitere Themen lassen sich in der App nachladen.

In der App selbst können dann weitere Kategorien geladen werden, wie zum Beispiel Abkürzungen, Fremdwörter, Deutschland, DDR, Auto, Film und Fernsehen und viele andere. Dabei gibt es verschiedene Arten des Lernens. Zum einen kann man sich alle Fragen und Antworten am Stück vorlesen lassen, wer selbst aktiv werden möchte, wechselt in den Modus „Abfragen“.

Im Modus „Prüfen“ kann man sich die Fragen ebenfalls vorlesen lassen und mit einem Klick auf das Display wird signalisiert, dass die Antwort bekannt ist. Führt man keine Aktion aus, wird nach einer einstellbaren Zeit die Antwort angezeigt. Zusätzlich gibt es einen Zufallsgenerator, der aus allen geladenen Themen zufällige Frage auswählt, aber auch ein Sleeptimer bis zu 90 Minuten wurde integriert.

Weiterlesen

Die Sieger: Wissens Training Gewinnspiel

Einmal mehr ist ein Gewinnspiel bei uns auf appgefahren.de zu Ende gegangen. Und wie immer präsentieren wir euch die Gewinner.

Wer von euch darf sein Wissen auffrischen und die Allgemeinbildung trainieren? In Zusammenarbeit mit the binary family verlosen wir drei Promo-Codes für die App Wissens Training Allgemeinbildung. Die Losfee hat bereits zugeschlagen und die Gewinner ermittelt.

Die drei erstgenannten Personen der angehängten Liste sollten in den nächsten 24 Stunden eine Nachricht per E-Mail erhalten und können dann ihren Gewinn einlösen. Für alle die, die heute kein Glück hatten: Das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt.

An dieser Stelle noch ein kleiner Hinweis an die Sieger der Sachpreise aus der iPad-Woche: Wir haben eure Adressen an Arktis übermittelt, die nun für die Abwicklung zuständig sind. Allerdings gibt es eine kleine Lieferverzögerung, etwa bei den Belkin-Taschen. Wir bitten daher um Verständnis – der Postbote kommt aber ganz bestimmt!

Weiterlesen

Allgemeinbildung mit dem Wissens Training aufbessern

Wem die Zeit in Bus und Bahn zu kostbar ist, kann mit dem Wissens Training die Zeit überbrücken, und bildet sich gleichzeitig weiter. Bei uns ist die 3,99 Euro teuer App im Test.

Die App ist recht simpel aufgebaut. Beim ersten Start muss man ein Profil anlegen und dann kann es auch schon losgehen. Bei dem Quiz gibt es über 3.000 anspruchsvolle Fragen. Die Fragen sind in verschiedenen Kategorien eingeteilt und testen das Allgemeinwissen. Dabei gibt es folgende Kategorien: Wissenschaft, Geografie, Musik, Film, Sport, Geschichte, Politik, Literatur, Technik und Vermischtes.

Der Test ist in Lektionen aufgeteilt wobei jede Lektion aus zehn Fragen besteht. Bei jeder falschen Antwort sinkt der Schwierigkeitsgrad um eins und bei jeder richtigen Antwort steigt er um eins an. Dadurch möchte man verhindern, dass nur schwere beziehungsweise nur leichte Fragen an einem Stück auftauchen.

Der Schwierigkeitsgrad aller Fragen ist recht hoch, damit Spieler mit fundiertem Allgemeinwissen auch noch was dazu lernen können. Des Weiteren kann man sich auf einer Karte anzeigen lassen, welches Bundesland den höchsten Wissensquotienten erreicht hat. Die Funktion „Wissen verbessern“ listet alle falsch beantwortete Fragen auf, um diese nochmals zu beantworten. Wer gerne Musik beim Training hört, kann aus seiner eigenen Mediathek Musik auswählen, die dann im Hintergrund läuft.

Beim Wissens Training können bis zu drei Spieler einen Account anlegen. In jedem Account wird der individuelle Fortschritt gespeichert, damit man dort weiterspielen kann, wo man aufgehört hat.

Alles in Allem erledigt die App Wissens Training die Aufgabe der Wissensabfrage recht gut. Das Design ist ansprechend und die Einstellmöglichkeiten sind ausreichend. Für 3,99 Euro kann man sein Allgemeinwissen gut und schnell aufbessern.

Weiterlesen

Spielerisch lernen schadet nie: Wissenstrainer neu im Store

TV-Quizsendungen fesseln wöchentlich Millionen von Fernsehzuschauern vor den Bildschirmen. Mit dem „Wissenstraining-Allgemeinbildung“ greift the binary family die populäre Medienpräferenz auf und überträgt das Spielprinzip spannend und eloquent auf das iPhone.

Mit über 3.000 Fragen aus den verschiedensten Wissensgebieten wie Sport, Politik, Musik oder Wissenschaft, sorgt das Wissenstraining für spannendes Quizvergnügen auf hohem Niveau. Das Quiz  im Multipe-Choice-Verfahren gliedert sich in einzelne Lektionen, die aus jeweils 10 Fragen aus den 10 Bereichen bestehen. Die Schwierigkeit der Fragen definiert sich aus der Leistung des Quizspielers. Wurde die Frage richtig beantwortet, ist die darauf folgende schwerer. War die Antwort falsch, wird die nächste Frage einfacher.

Insgesamt gibt es 5 Schwierigkeitsstufen. Am Ende jeder Lektion ermittelt die Quiz-App den individuellen Wissensquotienten (WQ) des  Spielers, der es ermöglicht sich im Bereich „Statistik & WQ“ mit Kandidaten aus dem ganzen Land zu vergleichen. Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhalten so die Möglichkeit sofort und aktuell zu sehen, wie hoch der WQ in den einzelnen Regionen ist, und wie man selbst im Vergleich hierzu abschneidet.

Ziel des Wissenstrainings ist eine Steigerung der Allgemeinbildung in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens. Daher ist das Quiz ganz bewusst anspruchsvoll und bietet selbst Kandidaten mit fundiertem Allgemeinwissen neue Erkenntnisse. Falsch beantwortete Fragen werden im Bereich „Wissen verbessern“ gesammelt und können gezielt trainiert werden.

Ein ganz besonderes Feature, zugeschnitten auf die Interessen der iPhone-Gemeinde, ist das separat spielbare Apple-Quiz. 100 interessante, ungewöhnliche Facts rund um den kalifornischen Computer- und Unterhaltungselektronik Giganten runden die Quiz-App stimmig und unterhaltsam ab.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de