Wie bei Apple: Auch Google will jetzt eigene Tablet- und Notebook-Chips fertigen Erste eigene Chips im Pixel 6

Erste eigene Chips im Pixel 6

Seit dem letzten Jahr hat Apple den Umstieg von Intel-Prozessoren zu den in Eigenregie entwickelten ARM-basierten Apple Silicon M2-Chips vorangetrieben. Auch Google scheint sich von dieser Entwicklung inspiriert zu fühlen, wie Nikkei Asia berichtet. Mit dem Google Pixel 6 und Pixel 6 Pro setzt man ebenfalls erstmals auf eigene Chips, die bald auch in Tablets und Laptops zur Anwendung kommen sollen.

Weiterlesen


Meine Liebeserklärung an den Mac mini mit M1 Prozessor Beeindruckend effizient und leise

Beeindruckend effizient und leise

Rund neun Monate sind vergangenen, seit Apple den neuen Mac mini mit M1-Prozessor auf den Markt gebracht hat. Seit November 2020 stehen zwei der kleinen Rechner auf unseren beiden Schreibtischen im Büro und was soll ich euch sagen? Ich bin jeden Tag aufs Neue begeistert. Meine heutige Liebeserklärung möchte ich vor allem auf den Stromverbrauch fokussieren – denn das ist mehr als interessant.

Weiterlesen

Samsung zieht nach: ARM-Prozessoren aus eigener Entwicklung geplant Exynos-Chip soll noch 2021 erscheinen

Exynos-Chip soll noch 2021 erscheinen

Zwischen Apple und Samsung gab es in der Vergangenheit immer wieder kleinere und größere Zwistigkeiten. Vor allem Samsung machte mit, sagen wir außergewöhnlichen, Werbekampagnen auf sich aufmerksam, die häufig das Ziel hatten, Apple zu verunglimpfen oder sich selbst in einem besseren Licht darzustellen – nur, um es dann nach kurzer Zeit Apple gleichzutun.

Weiterlesen


ARTE: Mediathek-App erhält verbesserte Benutzeroberfläche und M1-Support Version 5.25 jetzt im App Store

Version 5.25 jetzt im App Store

Der deutsch-französische Fernsehsender ARTE ist immer einen Blick wert, wenn es einmal Inhalte abseits von Tatort und Co. sein sollen. Spannende Dokus, Reiseberichte, Indie-Spielfilme und Konzertmitschnitte sind nur einige der Inhalte, die sich bei Arte finden. Die ARTE-Anwendung (App Store-Link) ist weiterhin gratis erhältlich und kann ab iOS 13.0 und bei 34 MB an freiem Speicherplatz auf iPhones, iPads und das Apple TV geladen werden.

Weiterlesen

Bastelarbeit: YouTuber erstellt ersten M1-iMac aus Mac mini-Bauteilen Luke Miani ist kreativ geworden

Luke Miani ist kreativ geworden

Wohl in diesem Jahr dürften wir von Apple auch endlich die ersten iMac-Generation mit dem hauseigenen Prozessor Apple Silicon M1 erwarten. YouTuber Luke Miani konnte offenbar nicht so lange warten und hat selbst das Werkzeug zur Hand genommen: Er bastelte aus einem iMac-Gehäuse und Komponenten der aktuellen Mac mini-Generation mit M1 Chip den laut eigener Aussage „weltweit ersten selbstgebauten Apple Silicon iMac“.

Weiterlesen

macOS 11.3 für M1-Macs: Hinweise auf Rosetta 2-Abschaltung in einigen Regionen Code in macOS-Update gefunden

Code in macOS-Update gefunden

Als Apple im November des letzten Jahres die neuen Mac-Modelle mit hauseigenem Apple Silicon M1-Chip präsentiert hat, wurde gleichzeitig auch das Tool Rosetta 2 für macOS 11 Big Sur zur Verfügung gestellt. Nun scheint es sich anzudeuten, dass Apple die Software in einigen Regionen entfernen muss.

Weiterlesen


Macs mit M1-Chip: Nutzer berichten von übermäßiger SSD-Beanspruchung Auswirkung auf Lebensdauer möglich

Auswirkung auf Lebensdauer möglich

In den neuesten Macs mit Apples eigenem Apple Silicon M1-Prozessor soll es nach Angaben mehrerer Nutzer zu einer exzessiven Beanspruchung des internen SDD-Speichers beim Schreiben und Lesen von Daten kommen. Diese Tatsache könnte sich deutlich auf die Lebensdauer der SSD, und damit auch auf die Gesamt-Lebenszeit des M1-MacBooks, auswirken.

Weiterlesen

M1-Macs: Apple blockiert manuelle Installation von iPhone-Apps Kein Instagram, Netflix und Co.

Kein Instagram, Netflix und Co.

Viele Entwickler bieten ihre iOS-Apps bisher noch nicht für Apples neue M1-Macs an – die Gründe dafür sind vielfältig. Unter anderem gibt es so bisher noch keine Facebook- oder Google-Apps, Snapchat, TikTok, Philips Hue, Amazon Alexa und viele Spiele nicht für die neuen Macs mit Apple Silicon M1-Chip.

Weiterlesen

Apple Silicon-Macs: Batteriezustandsverwaltung lässt sich nicht deaktivieren Kein Auswahl-Häkchen vorhanden

Kein Auswahl-Häkchen vorhanden

Mit dem Release von macOS Catalina in Version 10.15.5 hat Apple erstmals eine Möglichkeit geschaffen, die Lebensdauer der eingebauten Akkus von MacBooks zu verlängern, indem die Temperatur geprüft und Ladezyklen optimiert werden. Die sogenannte Batteriezustandsverwaltung ist in den Systemeinstellungen des Macs aufrufbar und lässt sich dort mittels eines kleinen Häkchens unter „Batterie“ -> Reiter „Batterie“ -> „Batteriezustand“ -> „Optionen für Batterielebensdauer“ aktivieren bzw. deaktivieren.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de