1.1.1.1: VPN-Dienst von Cloudflare jetzt mit neuer Familien-Option Filter für schädliche Websites

Filter für schädliche Websites

Ende 2018 hat der DNS-Dienst Cloudflare die Applikation 1.1.1.1 für iOS-Geräte in Deutschland veröffentlicht. Im April 2019 folgte dann das Release des kostenlosen VPN-Dienstes WARP. Wer die VPN-App (App Store-Link) nutzen möchte, muss zunächst ein VPN-Profil auf iPhone und iPad installieren, danach lässt sich der Dienst in der App aktivieren. Kollege Freddy berichtete seinerzeit von guten Geschwindigkeiten im kostenlosen Basis-Tarif: Mit einer 200er-Leitung kam er auf 90 MBit/s im Download und 18 MBit/s im Upload.

Weiterlesen


iOS 13: Darum fordern so viele Apps Bluetooth-Zugriff an Neue Sicherheitsmechanismen spielen eine Rolle

Neue Sicherheitsmechanismen spielen eine Rolle

Vielleicht werdet ihr es nach der Installation vom neuen iOS 13 auch schon gemerkt haben: Beim Öffnen einer App wird nach einer Berechtigung für Bluetooth-Dienste gefragt. Das gilt auch für viele Anwendungen, die auf den ersten Blick nicht unbedingt mit Bluetooth-Konnektivität verknüpft sind, beispielsweise News-Reader oder Spiele. Auch die Begründung, die im PopUp zu finden ist, lässt nicht unbedingt gleich auf die Verwendung der drahtlosen Verbindung schließen.

Weiterlesen

Jumbo Privacy: Persönlicher iOS-Assistent erkennt datenschutzrelevante Gefahren Der Download ist kostenlos

Der Download ist kostenlos

Immer wieder bekommen wir von unseren Nutzern App-Empfehlungen und -Vorschläge, für die wir uns an dieser Stelle einmal ausdrücklich und herzlich bedanken wollen. Auch unser Leser Markus hat uns eine E-Mail zukommen lassen, um von Jumbo Privacy (App Store-Link) zu berichten. Die iPhone-App ist etwa 191 MB groß und lässt sich auf alle Smartphones ab iOS 11.0 laden. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

Weiterlesen


Trotz Privatsphäre-Offensive: Apple räumt ein, bei Siri-Anfragen mitzuhören Weniger als 1 Prozent der Siri-Aktivierungen betroffen

Weniger als 1 Prozent der Siri-Aktivierungen betroffen

Überall findet man sie, die großflächigen Werbebanner von Apple: „Privatsphäre. Das ist iPhone.“ oder auch „Privatsphäre ist wichtig“. Mit der aktuellen Werbe- und Marketing-Offensive von Apple will man sich vor allem in Bezug auf Datenschutz von der Konkurrenz abheben. In diesem Jahr sind mehrere prominente Datenschutz-Fälle bekannt geworden, unter anderem im April zu Amazons Sprachassistentin Alexa, deren Sprachaufzeichnungen von Amazon-Mitarbeitern im großen Stil mitgehört und analysiert worden seien. Anfang dieses Monats kam heraus, dass auch Google ähnliches beim Google Assistant unternimmt.

Weiterlesen

Tim Cook: Interview mit ABC News zum Thema Bildschirmzeit, Privatsphäre und Jugendschutz Er selbst gab an, sein iPhone etwa 200 Mal am Tag in die Hand zu nehmen.

Er selbst gab an, sein iPhone etwa 200 Mal am Tag in die Hand zu nehmen.

Der Apple-Chef traf sich kürzlich mit Diane Sawyer von ABC News, um sich im Rahmen eines Interviews mit ihr zum Thema Privatsphäre, Jugendschutz und Gerätenutzung, dem sogenannten „Bildschirmzeit“-Feature unter iOS, zu unterhalten. Dabei wartete Tim Cook mit einigen interessanten Aussagen auf, unter anderem zur übermäßigen Nutzung des iPhones. 

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de