Spotify: Neues Feature zum Blockieren unerwünschter User

Einsicht in Playlists und mehr einschränken

Die Musikstreaming-Plattform Spotify (App Store-Link) hält im umfangreichen Musik-Universum auch tolle Möglichkeiten bereit, um Wiedergabelisten anderer Nutzer und Nutzerinnen zu entdecken und diese zu speichern. Auch gemeinsames Anhören von Musik oder das Folgen von bestimmen Usern ist bei Spotify möglich.

Nicht immer ist das aber gewünscht. Wer beispielsweise nicht möchte, dass einem bestimmte Personen folgen oder einsehen können, was man selbst gerne hört, war bisher sehr umständlich auf eine Anfrage an den Spotify-Kundenservice angewiesen, um Nutzer bzw. Nutzerinnen blockieren zu können. Mit einer neuen Aktualisierung für die Spotify-Apps in dieser Woche soll dies anders geregelt werden, so dass sich Blockierungen auch mobil oder am Desktop durchführen lassen.


Auch Deaktivieren der Blockierung ist möglich

Schon in der Vergangenheit bezeichnete Spotify die Option zum Blockieren als „gute Idee“, aber nach dieser Aussage aus dem Jahr 2018 passierte bisher nicht viel beim schwedischen Streamingdienst. 2019 führte man immerhin schon die Möglichkeit ein, Künstler und Künstlerinnen, die man nicht hören möchte, zu blockieren – für Ex-Partner, Kollegen oder Mitspielerinnen aus dem Sportverein beispielsweise bestand aber immer noch keine Option, diese davon abzuhalten, im eigenen Profil herumzuschnüffeln.

Mit dem Update von Spotify soll diese Funktion nun Einzug halten. Es genügt dazu, einfach auf das Profil der Person zu gehen und die drei „…“ am oberen rechten Bildschirmrand anzutippen. Im Menü soll es dann die Möglichkeit geben, „Blockieren“ bzw. „Benutzer blockieren“ auszuwählen. Danach kann die Person nicht mehr auf das Profil, öffentliche Playlists und Hörgewohnheiten zugreifen. Bei meinen Tests mit der aktuellen Spotify-Version war das Feature noch nicht vorhanden, laut Engadget soll es aber noch in dieser Woche eingerichtet werden. Möchte man die Blockierung wieder aufheben, ist dies über den gleichen Weg erneut möglich.

‎Spotify - Musik und Playlists
‎Spotify - Musik und Playlists
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Wäre schön wenn das auch für Interpreten gelten würde. Ich kann so oft ich will bestimmte Sänger ausblenden und trotzdem werden sie in Playlist oder Genres noch gespielt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de