Apple Arcade könnte 5,99 Euro pro Monat kosten

Der erste Monat ist sogar kostenlos

Heute Morgen haben wir bereits über Apple Arcade berichtet, die Kollegen von 9to5Mac haben erste optische Eindrücke des neuen Spiele-Abos zugespielt bekommen. Einen voraussichtlichen Preis für Apple Arcade konnte man noch nicht nennen – aber das hat sich heute Abend geändert. Wie 9to5Mac exklusiv erfahren haben will, soll Apple Arcade gerade einmal 4,99 US-Dollar kosten. Im App Store entspricht das umgerechnet 5,99 Euro.

Dieser Preis ist in einer Schnittstelle der App Store Anwendungen zu finden, dort gibt es einen Werbe-Hinweis, der auf den Preis hinweist. Wie Apple bereits zuvor bestätigt hat, profitiert davon die ganze Familie: Apple Arcade kann über die Familienfreigabe geteilt werden.

Und wer auf Nummer sicher gehen möchte, muss sich keine Gedanken machen: Wie aus der internen Testphase hervorgeht, plant Apple den ersten Monat von Apple Arcade kostenlos anzubieten.

Natürlich ist der Preis noch nicht offiziell bestätigt und könnte sich zum Start mit iOS 13 noch ändern. Ehrlich gesagt wäre ich von 5,99 Euro sogar sehr überrascht, ich persönlich hätte mit mindestens 9,99 Euro gerechnet.

Kommentare 21 Antworten

  1. Wenn es so kommen sollte, dann ist das ein super Preis, den ich gerne bereit bin zu zahlen. Ich denke, sowas wird auch den Entwicklern helfen, da man im Spieleabo vielleicht einfach mehr ausprobiert und so sicherlich auch mal Spiele entdeckt, die man vorher nicht gefunden hätte.

  2. Selbst die 9,99€ wären noch zu Human, wenn man bedenkt was die In-Apps usw kosten. Warum sollte das bei 5,99€ lukrativ sein für Apple? Es wird bei dem Preis mit Sicherheit einen „Haken“ geben.

  3. 120 € pro Jahr wäre schon heftig, 70 € sind aber im App Spielebereich auch noch sehr viel.

    Problem wird nur sein, das sehr viele (interessante) Spiele es dann wohl nur im Abo geben wird.

    Ich wäre ja für ein Abo von 19,99 € monatlich, dann würden sich das noch weniger holen und die Leute würden sich mehr mit der realen Welt beschäftigen.

    Ist schon krank, wenn man bei uns Pokémonzombies 🧟‍♀️ 🧟‍♂️ in jedem Alter sehen will, braucht man Samstags nur in die Allee gehen.

  4. Ich finde das schade, das ich dann oceanhorn 2 nicht spielen kann aber 70€ Jahr für Jahr ausgeben damit man das spielen kann, mache ich nicht. Die 8€ für oceanhorn 1 fand ich schon viel aber im Nachhinein auch gerechtfertigt. Ich lade das Spiel immer mal wieder runter, für mich oder die Kinder. So wie man gekauften Karten oder Brettspiele auch immer mal wieder aus dem Schrank holt. Aber wenn ich jedes Mal für das öffnen des Spieleschranks bezahlen muss, dann lasse ich ihn lieber zu. 😢

      1. Nein bei den AppStore Sachen (und auch iCloud/iTunes) ist die Tax auch in den USA immer mit inbegriffen. Wenn das US Arcade also 4,99$ kostet, wird auch das deutsche 4,99€ kosten….und wie gesagt…das ist eigentlich schon dreist genug, da die Europäer dann mal wieder drauf zahlen. Aktueller Kurs ist nämlich 1$= 0,90€😁

        1. Dann schau dir bitte mal die Preise im AppStore oder einfach die iCloud Speicherpläne. Bei sowas verwendet Apple immer die selben Preise.

    1. Das ist Apple’s Preispolitik seit mehreren Jahren. Die Preise in US-Markt sind inkl. MwSt., um die Preisunterschiede in unterschiedlichen Staaten zu vermeiden und durch transparente Preise Kundenzufriedenheit zu steigern.

  5. Exklusiv Titel 100+
    • für die ganze Familie
    • ohne Werbung
    • offline spielbar
    • keine InApp‘s
    • monatlich kündbar
    der Preis wird auch in Deutschland bei 4,99€ liegen.

    Wenn man bedenkt das einige Spiele Jahrelange Entwicklung haben und man damit über 1000 Entwickler unterstützt… hinzu kommt das jeder über günstige iTunes Karten momentan 15% bei PayPal den Preis nochmal bis auf 4€ drücken kann…

  6. iCloud 9,99€
    Apple Music 9,99€
    Arcade 9,99€?
    TV+ 9,99€?

    Keiner dieser Dienste ist mehr als 4,99€ wert, in Summe max 20€. Netflix & Prime bieten X mal mehr und in höherer Qualität +Blockbuster und breiterem Angebot und Programm und kosten effektiv keine 20€ im Monat, noch ist Apple auch nur ansatzweise in der Lage die Beiden zu ersetzen, bestenfalls zu ergänzen.

    Als Spieleplattform ist Apple nur für Casual Gaming interessant und schnell langweilig. Da verrennt sich Apple wie damals bei me.com, mmn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de