Beats Metronome: Hilfreiches und schickes Tool für Musiker

Für Musiker, die ein neues Metronom suchen, lohnt sich derzeit ein Blick in den App Store.

Ich bin mir sicher, dass es auch kostenlose Apps dieser Art gibt, aber Beats Metronome (App Store-Link) macht nicht nur optisch eine guten Eindruck, es bietet auch zahlreiche interessante Funktionen, die man sich von einem digitalen Metronom wünscht. Derzeit wird die Universal-App noch zum Einführungspreis von 79 Cent statt 3,99 Euro angeboten.

Um sich den Takt vorgeben zu lassen, stehen drei verschiedene Haupteinstellungen zur Verfügung. An erster Stelle sind hier natürlich die Schläge pro Minute zu nennen, die man von 30 bis 240 frei einstellen kann. Auf der zweiten Seite kann man man den gewünschten Takt (1/4,4/4 6/8, usw.) einstellen, während man auf Seite drei die Anzahl der gespielten Noten bestimmt.

Während es mit einem Klick auf den Start-Button los geht, findet man in den Einstellungen weitere Optionen für Beats Metronome. Hier lässt sich unter anderem der Ton festlegen und auswählen, ob man bei jedem Haupttakt mit einem kleinen „Flash“ auch optisch informiert werden möchte.

Im App Store gibt es derzeit eine Bewertung eines Nutzers mit nur einem Stern, der angeblich keine Einstellungen vornehmen kann. Ich nehme an, dass dieser Nutzer sein Gerät im Querformat hält – dann nämlich wird der Takt in „Ampelform“ dargestellt und optisch visualisiert.

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de