Bertha: Kostenlose Spritpreis-App mit den wichtigsten Funktionen

Ein Angebot von Mercedes-Benz

Bertha

In den letzten Wochen und Monaten ist es um die zahlreichen Spritpreis-Apps für iPhone und iPad ziemlich ruhig geworden. Ich nutze seit jeher 1-2-3 Tanken und bin damit auch weiterhin sehr zufrieden, für Neukunden kommt bei dieser Anwendung aber ein ungeliebtes Abo-Modell zum Einsatz, wenn man alle Funktionen nutzen möchte.

Als ich auf Facebook eine Werbeanzeige für das noch relativ junge Angebot rund um Bertha (App Store-Link) entdeckt habe, bin ich der Werbung einfach mal gefolgt und habe mir die Anwendung auf meinem iPhone installiert. Immerhin wird Bertha aktuell noch kostenlos angeboten und soll auch dauerhaft ohne Werbeeinblendungen auskommen, angeboten wird die App von der Mercedes-Benz Connectivity Service GmbH.

Bertha ist übersichtlich und einfach zu bedienen

Bereits auf den ersten Blick wird klar, dass sich bei der Gestaltung der Anwendung jemand Gedanken gemacht hat. Bertha wirkt aufgeräumt und schick, direkt beim ersten Start werden die wichtigsten Details erklärt und die notwendigen Einstellungen vorgenommen.

Auf einer Karte werden dann alle Tankstellen und Preise für die gewünschten Spritsorten angezeigt. Mittels Ampelfarben kann man zudem erkennen, „wo du billiger tanken kannst, wann es sich lohnt und wann du lieber warten solltest“.

Als kleine Zusatz-Optionen bietet Bertha eine integrierte Navigation, so dass man auf einen Blick sehen kann, welche Tankstellen auf dem Weg zum nächsten Ziel ohnehin der Nähe liegen. Zudem kann man Favoriten festlegen, Tankstellen-Marken auswählen oder Tankkarten hinterlegen. Mir fehlt aktuell lediglich eine Listendarstellung, die ich in 1-2-3 Tanken sehr lieb gewonnen habe. Aber was nicht ist, kann ja noch werden…

Bertha - Kostenlose Tank-App
Bertha - Kostenlose Tank-App
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Kommentare 26 Antworten

  1. Eine Listendarstellung ist zumindest für die als Favoriten hinterlegten Tankstellen vorhanden.
    Eine Registrierung ist möglich, aber nicht notwendig.

  2. 1-2-3 ist auch mein Favourit. Allerdings wird es ein Update geben auf 2.0 das man kaum wegdenken kann. Und dann hat man wieder Werbung und das, wofür man bezahlt hat, wird einem genommen. Darum kommt mir die App hier, sehr gelegen. Abo, ohne mich.

    1. 1. musst du nicht updaten
      2. hat die App wahrscheinlich keine Hunderte €uro gekostet, so dass du das sicherlich verkraften wirst
      3. will ein Entwickler für seine Arbeit bezahlt werden. Du hast Version 1 bezahlt, er hat weitergearbeitet. Für diese Arbeit hast du jedoch nix bezahlt, willst die Arbeit aber nutzen. Du gehst doch auch nicht arbeiten, dein Chef zahlt dir den Lohn und den Monat drauf arbeitest du weiter aber dein Chef denkt sich „warum zahlen? Der hat doch letzten Monat schon Geld von mir bekommen?“

      1. Spar Dir das. Ich will das für das ich bezahlt habe behalten und nicht dazu gezwungen werden ein Update zu installieren welches mir monatliche kosten verursacht. Diese dummen Vergleich hinken. Eine neu App zu veröffentlichen wäre besser. Zahl Du von mir aus, ich nicht

      2. Ich sehe das genauso wie NO/A, ein monatliches Abo kann nicht ernsthaft die Alternative für bezahlte Updates sein, auch wenn Apple das gerne so hätte. Ich bin gerne bereit für Updates zu bezahlen, aber nicht im Form eines Abos. Und nein, ich muss das Update nicht installieren, aber dann muss ich erstmal für alle Apps die automatischen Updates deaktivieren. Irgendwie ist das doch Murks. Also werde auch ich 1-2-3 Tanken von meinem iPhone werden und eine Alternative ohne Abo suchen.

  3. „Bertha, das Ei ist hart …“ ;o)

    hmm … bei mir im Umkreis ca. 10 Tankstellen, davon keine einzige eingetragen !
    Und ja, es sind ALLE Tankstellen/Marken unter Einstellungen aktiviert …

  4. Und bei mir läuft die App nicht einmal (iPhone 6 mit iOS 12.1).
    Stürzt nach dem Öffnen sofort ab. Aber egal!

    Ein Abomodell unterstütze ich auch nicht, weshalb ich nach brauchbaren Alternativen gesucht habe. Und ich bin fündig geworden, und das ohne jegliche Kosten. Nämlich mit der App „DasÖrtliche“.
    Bietet Push-Benachrichtigungen für ausgewählte Favoriten, frei wählbare Preisgrenzen für Push und zusätzlich noch ein Widget. Was will man mehr?
    Wer braucht da ein Abo?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de