(Update) BookBook für iPhone 5 erscheint im November

Es ist die Hülle, auf die wohl die meisten Nutzer warten. Das BookBook von TwelveSouth.

Update am 19. Oktober um 9:30 Uhr: Gestern Abend haben wir weitere Informationen zum neuen BookBook bekommen, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Durch das längere iPhone wird die Hülle einen zusätzlichen Schlitz für EC-Karten geben, außerdem versprechen die Hersteller auch ein Loch für die Rückseiten-Kamera. Ein genaues Erscheinungsdatum gibt es noch nicht, die Hülle wird direkt in schwarz und braun verfügbar sein.


Das BookBook für das iPhone 4/4S (Amazon-Link, Bild) war mehr als ein Jahr lang mein treuer Begleiter – so lange hat es noch keine Hülle für das iPhone mit mir ausgehalten. Auch bei unseren Nutzern war die Hülle immer stets sehr beliebt – in den vergangenen Wochen haben wir viele Fragen erhalten, wann es denn endlich soweit ist.

Nun hat Twelve South angekündigt, das BookBook für das iPhone 5 ab November zu verschicken. Es ist davon auszugehen, dass vorerst nur die USA beliefert werden – wir versuchen hier genauere Informationen für euch (und uns) herauszufinden.

Zu den genauen Einzelheiten soll es in Kürze nähere Informationen geben. Nur so viel ist schon klar: Das neue BookBook ist etwas höher und schlanker – genau wie das iPhone 5 im Vergleich zu seinem Vorgänger.

Auch wir haben uns die Frage gestellt, wie wir die hüllenlose Zeit bis dahin überbrücken sollen – und haben uns für eine schlanke Lederhülle von Artwizz (Amazon-Link) entschieden, die bereits seit der Markteinführung des neuen iPhone im Handel ist. Einen kleinen Testbericht dazu finden ihr hier.

Anzeige

Kommentare 34 Antworten

  1. Ist das auch echtes Leder oder nur Kunstleder.
    Viele haben sich über das Produkt beschwert, dass Fälschungen vertrieben werden.
    Weis jetzt nicht was da dran ist.

    Was halten ihr von dem Produkt, seit ihr zufrieden.

  2. Bin mal gespannt wie sie die Unterseite lösen. Die Unterseite fand ich bisher, bei dem 4/4s Modell schon einen kleinen Knackpunkt. Hier war aufgrund der Aussparungen recht wenig Leder, weswegen sich bei mir dort ziemlich hässliche Wellen gebildet haben. Jetzt wo nun auch noch die Kopfhörerbuchse dort liegt. Seien wir mal gespannt 🙂

  3. Die coolste Hülle (neben der carbon) aber mit macken
    benutze beide seit über einem Jahr.
    Was am meisten nervt ist die Sache mit der Kamera. Aber perfekt wegen der Illusion 🙂

    1. Ja, das ist manchmal schade. Mal sehen, was sich die Hersteller bei der neuen Version einfallen lassen. Aber ich bin mir sicher, dass es für sie definitiv keine leichte Entscheidung ist.

      1. Ich hoffe das Loch bleibt zu, ist sonst nur ein leichtes Ziel für Staub und Schmutz. Wer das Loch braucht, kann es ja selber hinein stanzen.

  4. Jetzt hab ich mal Fragen an alle BookBook User:

    1. Mit der Hülle geht das Teil doch niemals in eine Hosentasche? Wie/wo tragt ihr das ganze dann?

    2. nehmt ihr zum Telefonieren das Handy raus, oder haltet ihr euch das ganze Teil an die Rübe, geht das überhaupt mit dem „Buchdeckel“?

    Vom style gibts nix besseres, aber ich hab das Gefühl die Hülle is furchtbar unpraktisch, kann da jemand was dazu sagen?

    1. Prima, daß Ihr uns auf den Laufenden haltet…freu mich schon auf’s neue BookBook!

      @Volker:
      1. paßt in die Hosentasche von Jeans u. Anzugshose, ist natürlich etwas „dicker“! Oder einfach in die Jackentasche.
      2. zum Telefonieren einfach den Deckel umklappen (mit der Hand kann man Karten verdecken), meistens halte ich’s ans linke Ohr mit „aufgeschlagenem Deckel“!

    2. 1. & 2. hat 4Win ja schon beantwortet.

      Zum Thema unpraktisch: Im Vergleich zu normalen Hüllen muss ich das iPhone nicht erst herausziehen/nehmen, das finde ich sehr praktisch. Ebenfalls klasse sind die Fächer für „EC-Karten“, da kann man sich ab und an das Portemonnaie sparen.

    3. Hi, ich selber benutze die Hülle seit ca. 4 Monaten, bin super zufrieden damit. Den Buchdeckel schlage ich zum telefonieren nach hinten, ist immer noch recht handlich. Zum fotografieren schieb ich das Handy ein stückweit nach oben. Mein Sohn hat das BookBook über ein Jahr im Gebrauch, er steckt’s in die Hosentasche wie damals sein 3GS auch. Natürlich, die Hülle ist aus echtem Leder und sieht nun dem entsprechend aus, aber ohne dieser Hülle, würde nun das Handy so aussehen. Wir würden beide unser Büchlein nicht mehr hergeben wollen. Handy ist darin Super aufgehoben, und das ganze sieht noch stylisch aus. Bei uns hat jedes Äpfelchen sein BookBook 😉

    4. Habe das Ding auch schon seit über einem Jahr in Gebrauch… und ich bin begeistert! Als Frau kommt’s natürlich in die Handtasche. Zum Telefonieren kann man den „Buchdeckel“ einfach nach hinten umklappen!

  5. Also das bookbook ist die tollste Erfindung seit es Hüllen gibt! 😉 Ich nutze für mein 4S solch ein Teil und möchte es nicht mehr missen. Es ersetzt das Portmonee völlig. Das Kleingeld klimpert jetzt zwar in der Hosentasche aber was soll´s.
    Schade ist, dass es für die Kamera keine Aussparung gibt. Eigentlich wollte ich ein Loch rein stanzen. Aber letztendlich habe ich es doch gelassen. Das Telefon kurz rausziehen und fertig.
    Ansonsten ist es nicht störend, mit dem „Deckel“ zu telefonieren.
    Ich finde es gelungen und freue mich auf die neue 5-er Version. Wenn das rauskommt, dann steige ich auch auf ein iPhone 5 um.

      1. Mit dem Lichtsensor hatte ich beim iPhone 4 keine Probleme…eher wurde der *Annäherungssensor* (ab u. wann) beeinflußt, daß man ein Telefonat nicht beenden konnte, weil das Display gesperrt blieb bzw. zwischen An u. Aus wechselte, obwohl man’s iPhone „weg“ hielt!
        Hoffe ihr versteht, was ich meine ^^

    1. Meine Meinung lautet wie folgt 🙂

      …weil ich das iPhone-Display in der Tasche auch schützen will
      …weil ich mir immer häufiger das ziemlich dicke Portmonee sparen kann
      …weil ich persönlich den Stil klasse finde

      Zumindest im letzten Punkt muss aber jeder selber wissen, was er mag 😉

  6. Hatte das BookBook fürs 4s und muss sagen, dass es nach etwa 8 Wochen zwischen Hörer und Display kaputt ging bzw. sich der Kleber gelöst hat. Hoffe ihr versteht was ich meine… Ich habe das BookBook bei Apple gekauft und musste mich trotzdem an den Support von TwelveSouth wenden, da Apple die Hülle nicht tauschen „dürfe“. Der Austausch verlief allerdings unkompliziert und reibungslos. Ein Lob hierfür an die Macher. Danke auch fürs Loch 😉

    Das mit dem Abdecken des Lichtsensors kann ich nicht bestätiegen.

    Bleibe gespannt, da ich die Hülle eigentlich gerne genutzt habe…

  7. Die BookBook ist sehr praktisch und ich selbst hatte keinen Ärger mit defekten. Nur der Hersteller soll bitte kein Loch hinten rein machen. Ist für mich nie ein Ärgernis gewesen das Handy aus der Tasche zu schieben.

  8. Vom Aussehen u. Design her u. Praktikabilität gefällt mir die Book Hülle nicht. Ist mir pers. viel zu umständlich. Dann spüre ich ja nicht mehr die edle Haptik des iPhones. Mir macht es nichts aus mein Tel. erst aus meiner Bugatti Lederhülle zu nehmen. Aber jeder so wie er mag!

    1. Du hast völlig recht, jeder so wie er mag- wenn aber jemand das BookBook in meiner Hand sieht, weiß derjenige bestimmt was sich darin verbirgt, oder er fragt ganz interessiert und begeistert, was ich den da für ein tolles Stück in der Hand , oder bei mir liegen habe.

  9. Dass BookBook ist hammer geil, ich liebe es. Es ist super praktisch und jeder der es sieht bei mir ist völlig überwältigt davon und würde es mir am liebsten abnehmen. Ich freu mich auf dass neue BookBook für dass Iphone 5 mit Schlitz für die Kamera dass hört sich toll an.

  10. Weiß noch nicht, was ich vom Kamera Loch halten soll. Ist meiner Meinung nach nur eine Sammelstelle für Staub und Dreck, die zusätzlich noch das Design kaputt macht.
    Wer das Loch so dringend benötigt, kann es sich ja auch selber stanzen – die Tasche ist immerhin nur aus Leder.

  11. ein guter Schutz, mehr nicht. das Leder ist glatt und bekommt so rasch Flecken schon vom Hautfett der Hände. Das iPhone 5 sitzt extrem stramm in der Hülle und ist ohne Hilfsmittel NICHT herauszubekommen. der in die Hülle integrierte ‚Removal Strip‘ nützt da gar nichts – zumindest jetzt im Neuzustand -. ABHILFE: ein dünnes Band ( Geschenkband) um die vertikale Achse des iPhone 5 schlingen und damit in die Hülle einstecken – an den überhängenden Enden kann das iPhone 5 dann herausgezogen werden. Nach einigen Tagen/Wochen, wenn sich die Hülle etwas geweitet hat, geht’s dann -vielleicht- auch ohne Band!
    -> KEINESFALLS ZUR FLACHZANGE GREIFEN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de