BumpSkins: Schutzfolie mit sozialem Hintergrund

Schutzfolien für Display und Rückseite gibt es ja schon zu genüge. Aber wie wäre es mal mit einem Schutz für den Rahmen?

Das hört sich auf den ersten Blick zwar langweilig an, ist aber eigentlich eine ganz spannende Geschichte und vor allem ziemlich bunt. Die Aufkleber für iPhone 4 und 4S gibt es in verschiedenen Farben, einige von ihnen leuchten sogar im Dunkeln.


Sehr interessant finde ich persönlich auch den Firmenhintergrund. Die Konfektionierung der BumpSkins findet nämlich in einem Betrieb für Menschen mit Handycaps statt, dessen Trägerverband die Caritas ist. So tut man gleich noch etwas gutes.

Mit den verschiedenen Farben kann man sich auf Wunsch vom „Einheitsbrei“ iPhone absetzen und zudem seinen Rahmen vor Kratzern schützen. Auch das „Antennen-Problem“ (von dem ich aber noch nie wirklich etwas gemerkt habe), soll damit verhindert werden.

Zu kaufen gibt es die BumpSkins für 12,99 Euro. Wichtig: Ihr müsst unbedingt darauf achten, die Folien für das richtige iPhone-Modell auszuwählen. Eine entsprechende Übersicht findet ihr auf Amazon (iPhone 4/iPhone 4S). Zum gleichen Preis sind sie auch auf der Hersteller-Webseite erhältlich. Wie man die BumpSkins montiert, könnt ihr im folgenden Video sehen (YouTube-Link).

Anzeige

Kommentare 28 Antworten

      1. Das gab es mal ! Wurde doch sofort durch neuer Software behoben also wieso noch darüber sprechen – es ist Geschichte.

        1. Falsch, dieses Problem ist ein Hardware-Problem, sodass es nicht durch Software behoben werden kann/konnte. Als Entschädigung haben alle iPhone 4-Nutzer mit diesem Problem einen Bumper bekommen 😉

    1. ich hatte das problem mit dem 4er und kann ohne bumper sogar beim 4s eine gewisse verschlechterung des signals beobachten, wenn die netzverhältnisse suboptimal sind

      1. „“Wenn die Netzverhältnisse suboptimal sind““ Na das ist doch logisch ! Jedes aber auch jedes Smartphone verhält sich dann so.

  1. Auf „theLuckyLabs.com“ gibt es auch die „Schutzfolien“ für der Rahmen fürs iPhone 4 und 4s in verschiedenen Farben. Allerdings ist die Folie für den Rahmen beim iPhone 4 in 3 Teile und beim iPhone 4s in 4 Teile eingeteilt. So das jedes Stück vom Rahmen eine eigene Folie bekommt, dadurch bleiben die Antennen sichtbar, was meiner Meinung nach etwas schicker aussieht. Man bezahlt dort 9.99$ und bekommt gleich 3 Folien aber die Wartezeit ist sehr lang. Knapp 3 Wochen hat die Lieferung bei mir gedauert, die Folien kommen aber auch aus
    Amerika 😉

    1. Alles schön und gut. In diesem Fall geht es ja auch darum das es ein Betrieb von der Caritas ist. Dort werden Menschen mit Handicaps eine Chance gegeben arbeiten zu können.
      Finde ich absolut klasse!

      Werde ich mir definitiv überlegen.

      Ich selbst gebe meine Klamotten für die Reinigung und Schuhreparatur, auch in einen Betrieb in der Umgebung. Dort arbeiten Menschen, die geistig oder körperlich gehandicapt sind!

    2. Weiterhin gibt es auch spezielle Betriebe, welche Menschen mit Handicap angestellt haben: WfB = Werkstätte für Behinderte
      Unsere Fa. kauft dort ebenfalls ein, u.a. Kugelschreiber, Schlüsselmäppchen, Stofftaschen etc.
      Finde ich gut!

  2. Sagt mal Leute, geht’s noch?
    12,95 für nen Streifen Folie?
    Weil da was von Caritas steht, schalten manche wohl den gesunden Menschenverstand aus?
    Wenn ihr was spenden wollt, dann überweist direkt an die Caritas oder andere caritative Organisationen. Dann könnt ihr wenigstens sicher sein, dass dort auch was ankommt.

    1. Natürlich ist der Preis hoch, gar keine Frage.

      Wieso sollte es nicht bei der Caritas ankommen? Dadurch sicherst du Ihre Arbeitsplätze!

      Nur wenn Menschen mit gesunden Menschenverstand solche Betriebe nutzen ( Herstellung von Stiften, Reinigung von Klamotten, Mangeln von Wäsche, Herstellung von solchen Produkten) haben solch Menschen eine Chance zu arbeiten und Ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten. Ansonsten würden sie DIR auf der Tasche liegen das wäre dir dann auch nicht recht!

    2. @akku_de Wer sich ein iPhone leisten kann, ist nicht in der Lage wegen 12,- solche Zynismus zu verbreiten! Du glaubst doch nicht in allen ernstes dass einen Geschäftsmodell das sich auf „warten auf Freiwillige spenden“ den Caritas einen größeren Erlös bringen würde? Oder meinst du die Caritas hätte liebe werben mit „Das könnten Sie kaufen… Oder Sie könnten uns einfach 12,95 direkt überweisen“. Den Rest hat dir Whitesea bereits erklärt.

  3. Schöne Sozialdebatte losgetreten! Allerdings sind knapp 13€ für einen Aufkleber schon ziemlich happig! Kann mir nicht vorstellen, das ein sozial gestützter Verband, wie die Caritas, solche Preise aufrufen muss die Arbeitsplätze dorz zu erhalten! Da will doch sicher noch jmd gut mitverdienen und auf den sozialzug aufspringen! Da Spende ich lieber oder gebe direkt in einer entsprechenden Werkstatt einen Auftrag auf!

    1. Und trotz unzähligen Wohltätigkeitsorganisationen du würdest gerade Caritas auswählen? Warum nicht z.B. Greenpeace, Motz oder Väter in Berlin oder oder oder… Es tut mir leid, sei mir nicht böse, aber ich glaube das würdest NICHT machen. Ich glaube stattdessen du bist wie ich und der nächste und alle andere „normale“ Leute. Ich glaube nämlich dass du hier und da was spendest und nicht dass täglich überlegst wem du heute dein Geld geben könntest.

      Versteht Leute wie euch nicht der Sinn eine solche Aktion? Man bietet etwas an, um Leute einen zusätzlichen Reiz zu gegeben etwas zu spenden (auch sei es dann indirekt). Und das ganz abgesehen von andere Vorteile wie die tatsäliche Beschäftigung und sicher die Freude das daraus entsteht zu sehen dass einen Produkt erfolgreich verkauft wird. Darüber zu meckern und behaupten es wäre zu viel Geld geht völlig an Sinn vorbei.

    2. Für alle, die diesen Preis überteuert finden: geht so eine Werkstätte mal besuchen. Dann versteht Ihr vielleicht, wie solche Preise zustande kommen. Bei einem einigermaßen sozialverträglichen Stundenlohn und den Zusatzkosten für einen Behindertengerechten Arbeitsplatz sind 13€ nun wirklich nicht zu viel.

      1. Das ist es eben, an sowas denken manche einfach nicht.
        Mein ehemaliger Nachbar war Betreuer in einer solchen Werkstatt.
        Es ist schwer kostendeckend zu arbeiten, denn es müssen ja nicht nur die Angestellen bezahlt werden, sondern auch die Betreuer der spezielle Arbeitsplatz etc.
        Viele denken man lässt sie dort arbeiten und gut ist. Da steckt viel mehr dahinter.

        Wenigstens gibt es noch ein paar Menschen die sowas zu schätzen wissen.. 🙂

  4. Bin seit 14 Jahren querschnittsgelaehmt und seither arbeitslos. Und ich hoere nur wir brauchen mehr Einwanderer um die leeren arbeitsplaetze zu besetzen. Mehr solche Firmen waere toll ,damit man weiß die Gesellschaft braucht einen und man wird nicht vergessen zurückgelassen!

    1. Das tut mir wirklich leid für dich. Ich hoffe sehr das du auch bald eine Möglichkeit hast zumindest in einer solchen Einrichtung tätig zu werden.
      Dabei geht man immer aus, dass die Stadt extra Arbeitsplätze einrichtet um allen eine Chance auf Arbeit zu bieten.

      Ich drücke dir die Daumen 🙂
      Liebe Grüße und schönes Rest-Osterfest 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de