GoalTactics: Der Trainings-Modus und eure Fragen

Der iOS-Fussballmanager Goal-Tactics nähert sich der Fertigstellung. Wir haben die Entwickler zum aktuellen Stand des Projekts befragt.

Die Fußball-Europameisterschaft ist schon fast wieder vorbei, auch die Entwickler von GoalTactics setzen zum Schlussspurt an. „Die App ist mittlerweile zu 90 Prozent fertig gestellt. Aktuell läuft der Testlauf für die GameEngine für die gerade die letzten Feinheiten justiert werden. Der Launch wird voraussichtlich im August sein“, heißt es aus dem Entwicklerteam.


Das gibt uns die Zeit, einen genaueren Blick auf einen wichtigen Bestandteil von GoalTactics zu werfen: Den Trainingsmodus. „Ein wesentlicher Bestandteil des Spiels wird es sein, Spieler zu erwerben, zu trainieren und mit der Mannschaft in der Liga aufzusteigen. Aber auch Spielerverkäufe sind Teil des Spiels –  durch sie kann man hohe Einnahmen erzielen.“ Bis zu 20 verschiedene Eigenschaften pro Spieler sind möglich, dabei wird zwischen Haupt- und Nebenfähigkeiten unterschieden.

„Der Manager muss dabei herausfinden welcher Skill bei welcher Taktik und Spielsystem am wichtigsten ist und sollte sein Training darauf spezialisieren. So könnte ein Manager ein 3-4-3 System bevorzugen und z.B. Torschuss trainieren. Da bei dem 3-4-3 System drei Stürmer spielen, profitieren diese am meisten von dem Torschuss-Training, andere Spieler profitieren im Verhältnis ein bisschen weniger.“

Beim Training und den erzielten Fortschritten spielt auch das Talent der Spieler eine wichtige Rolle. Spieler mit weniger Talent trainieren nicht so schnell wie wirklich hochtalentierte Spieler – genauso verhält es sich mit dem Alter eines Spielers. Junge Spieler trainieren schneller und effektiver und erzielen in jungen Jahren höhere Preise auf dem Transfermarkt.

„Da Goal Tactics ein Echtzeit-Managerspiel ist, finden Trainingsupdates durch die GameEngine mehrmals täglich statt. Der Manager hat die Möglichkeit, für jeden einzelnen Wochentag ein individuelles Training einzustellen, so kann man schon im Voraus planen wenn man mal länger keine Zeit hat sich um sein Team zu kümmern“, berichten die Entwickler. Man wird seine Spieler natürlich auch ins Trainingslager schicken können, wo noch effektiver trainiert werden kann.

Unter unseren bisherigen Artikeln zu GoalTactics habt ihr ja bereits einige Fragen gestellt, die wir gerne an die Entwickler weitergeleitet haben. Die Antworten sind wir euch noch schuldig.

Kostet die App oder ist sie gratis? Welche Inhalte können per In-App-Kauf erstanden werden (nur Schmuckwerk oder auch Spielentscheidendes)?
Nach dem ersten Feedback der Community haben wir unsere Strategie nochmals geändert. Spielentscheidende Bereiche wird man nicht über in-App Käufe verbessern können. Das soll die Balance im Spiel und damit den langfristigen Spielspass fördern. Darüber hinaus wird es verschiedene Inhalte geben, die man erwerben kann. Zum Beispiel wird es einen Trikotshop geben, in dem sich Manager Trikots kaufen können um ihre Vereinsseite, Aufstellungen und Live-Spiele zu schmücken. Es wird ein Spielerpaket geben, mit dem es möglich sein wird eigene Spielernamen und Trikotnummern zu vergeben und einiges mehr, was wir zu einem späteren Zeitpunkt verraten werden.

Ein Offline-Spiel hätte mir besser gefallen. Wie funktioniert GoalTactics online?
„Wir haben uns bewusst gegen ein Offline-Spiel entschieden, da wir der Meinung sind, dass das Spielen gegen echte Manager auf Dauer viel interessanter und herausfordernder ist als gegen eine KI (künstliche Intelligenz). Dafür setzt Goal Tactics eine aktive Internetverbindung voraus. Dadurch, dass der Manager weiß, wann welche Aktionen im Spiel passieren und wann Spiele stattfinden, finden wir, ist die aktive Internetverbindung keine Einschränkung, denn der Manager muss eben nicht wie bei anderen spielen online sein wenn z.B. Spiele stattfinden, er kann sich dann einloggen und Änderungen vornehmen, wenn es ihm gerade passt.“

Ist auch eine Portierung auf Android geplant?
„Eine Android-Portierung kommt im Laufe des nächsten Jahres.“

Wann GoalTactics erscheint, werdet ihr natürlich bei uns auf appgefahren.de erfahren. Die Entwickler informieren über den Fortschritt aber auch auf ihrer Facebook-Seite.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Bin mal wirklich auf die kominikation zwischen den Spielern gespannt. Und wie die Menü Führung sein wird….. Und am wenigsten freue ich mich auf mein Akku Verbrauch. Bei online spielen geht mein Saft schnell zu Ende. Danke für euren Bericht.

  2. Mhhh mir wäre ein Offline Modus lieber gewesen. Die Motivation schwankt ja bei vielen – wenn man etwas (in dem Fall eine Saison) über einen längeren Zeitraum managen 😉 muss. Im Offline Modus kann ich selber entscheiden wieviel ich wann spielen will.

  3. Laut Facebook Seite läuft das Spiel derzeit in einer Beta Version und wird intern getestet. Ein Erscheinungsdatum wurde dort allerdings auch noch nicht genannt. Bis hierhin hörte sich das ganz interessant an. Es wäre schade wenn es nichts werden würde.

  4. Wir haben fast März und noch immer ist nichts erschienen, geschweige denn irgendeine Info wann es erscheint.
    Anstatt einen Termin zu nennen und diesen dann annähernd zu halten, wird die potenzielle Kundschaft dauernd vertröstet und um Geduld gebeten.
    Die Vorfreude wird durch sowas sehr gedrückt. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de