Halide: Kamera-App für RAW-Fotos bekommt zahlreiche neue Funktionen

Ihr wollt noch mehr aus euren Fotos herausholen? Dann vergesst irgendwelche Filter, sondern setzt auf das RAW-Format. Beispielsweise mit Halide.

halide iphone

Habt ihr euch schon einmal mit dem Thema RAW-Fotografie beschäftigt? Falls nicht, können wir euch diesen Artikel aus dem Archiv empfehlen, dort berichtet der Entwickler der gelungenen App Halide (App Store-Link) über seine Erfahrungen mit RAW-Fotos. Zusammenfassend lässt sich sagen: RAW-Fotos wirken vielleicht nicht immer auf den ersten Blick gelungen, speichern aber deutlich mehr Bildinformationen und ermöglichen eine nachträgliche Bearbeitung ohne Qualitätsverlust.

Mit einem Preis von 6,99 Euro ist Halide sicherlich kein Schnäppchen, bietet dafür aber auch eine Fülle an Optionen. Mit dem jüngsten Update auf Version 1.8 bietet die iPhone-App sogar noch mehr Funktionen, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

So gibt es ab sofort beispielsweise eine Begleit-App für die Apple Watch, mit der man die Kamera aus der Ferne steuern kann. Das ist insbesondere dann spannend, wenn das iPhone auf einem Stativ aufgestellt wurde. Auf der Apple Watch wird sogar eine Live-Vorschau des Suchers angezeigt. Falls ihr keine Apple Watch am Start habt, aber trotzdem ein perfektes Gruppenfoto knipsen möchtet, könnt ihr ab sofort auch auf einen herkömmlichen Selbstauslöser zurückgreifen. Zu den weiteren Neuerungen in der aktuellen Version von Halide zählen eine neu gestaltete Bildanzeige, eine verbesserte Performance bei vielen Fotos sowie eine bessere Zugänglichkeit für eingeschränkte Nutzer.

iPhone X RAW 2

Das könnt ihr alles in Halide entdecken

Halide bietet unter anderem neben einem vollautomatischen Aufnahmemodus auch einen manuellen Modus an, bei dem nicht nur der Weißabgleich, sondern auch ISO-Zahl und Belichtung händisch und individuell angepasst werden kann. Hat man oft Probleme mit einem perfekt ausgerichteten Horizont, findet sich ein Gitternetz in Halide, um Motive besser ausrichten zu können.

Besonders praktisch ist darüber hinaus die Möglichkeit, die Belichtung und den manuellen Fokus mit einfachen Gesten in der Kamera-Ansicht steuern zu können – simples Wischen über den Bildschirm genügt. Die fertigen Werke lassen sich abschließend direkt in der App als Favorit markieren und auch grundlegende EXIF-Daten wie ISO-Zahl, Belichtungszeit und Aufnahmedatum bzw. -zeit einsehen. Halide speichert aufgenommene Bilder als JPG, RAW, HEIC oder auch als TIFF. Letzteres Format kann über den MAX-Modus der App aktiviert werden, benötigt aber dank verlustfreier Speicherung auch etwa dreimal so viel Speicherplatz pro Aufnahme im Vergleich zu anderen Formaten.

Halide - RAW Manual Camera
Halide - RAW Manual Camera
Entwickler: Chroma Noir LLC
Preis: 6,99 €

Kommentare 2 Antworten

  1. Ihr solltet euch auch unbedingt mal die App „Sun Surveyor“ anschauen. Wobei diese App eher für die Planung der perfekten Fotoszenerie gedacht ist. Aber was diese App an Informationen liefert ist schon wirklich beeindruckend. Link zur Webseite: https://www.sunsurveyor.com

    P.S.: Ich bin nicht der Entwickler und habe auch ansonsten nichts mit der Entwicklung der App zu tun, sondern bin einfach nur begeistert von dieser mir bisher unbekannten App.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de