Pixelmator Pro: Neues Update mit Mojave-Support und automatischer Bildverbesserung Wer unter macOS nicht zu teuren Abos mit Adobe Photoshop und Co. greifen will, setzt auf Alternativen wie Pixelmator Pro.

Wer unter macOS nicht zu teuren Abos mit Adobe Photoshop und Co. greifen will, setzt auf Alternativen wie Pixelmator Pro.

Pixelmator Pro (App Store-Link) richtet sich an ambitionierte Bildbearbeitungs-Fans, die ihre Werke signifikant verbessern wollen. Das 32,99 Euro teure Programm lässt sich auf alle Macs herunterladen, die mindestens über macOS 10.13 oder neuer sowie etwa 170 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Mit dem Kaufpreis sind alle Funktionen freigeschaltet, monatliche Abos oder weitere In-App-Käufe finden sich in der deutschsprachig nutzbaren Bildbearbeitungs-App nicht. 

Weiterlesen

Infiltr: Neue Version 3.0 wird kostenlos angeboten und enthält Premium-Features per Abonnement Foto-Freunde müssen sich auf ein neues Bezahlmodell einstellen

Foto-Freunde müssen sich auf ein neues Bezahlmodell einstellen

Infiltr (App Store-Link) wirbt mit dem Slogan „unzählige Filter“ und ließ sich bisher kostenpflichtig aus dem App Store herunterladen. Die Foto-Anwendung ist 519 MB groß und benötigt iOS 9.0 oder neuer zur Installation, und wird auch in deutscher Sprache angeboten.

Weiterlesen

Halide: Semi-professionelle Kamera-App bekommt Update speziell für das iPhone XS

Die Entwickler der Halide-Kamera-App waren wieder einmal fleißig und haben ein weiteres Update für ihre Anwendung im App Store platziert.

Halide Camera (App Store-Link) gehört zu den Pflicht-Apps, die alle ambitionierten iPhoneografen in ihrem Fotografie-Ordner haben sollten. Wer abseits der Apple-Kamera-App auch manuelle Einstellungsmöglichkeiten wünscht, ist mit dieser 6,99 Euro teuren iPhone-Anwendung sehr gut beraten. Der Download ist gerade einmal 21 MB groß und erfordert iOS 11.0 oder neuer, auch eine deutsche Sprachversion ist vorhanden.

Weiterlesen

iPhone Xs: Eine komplett überarbeitete Kamera im neuen Smartphone-Modell

Der Entwickler Sebastiaan de With, der für die iOS-App Halide verantwortlich ist, hat sich mit einem spannenden Blogbeitrag bei Medium wieder zu Wort gemeldet. Thema: Die neue Kamera des iPhone Xs.

Schon das iPhone X war bekannt dafür, großartige Fotos in allen Lebenslagen zu machen, und das nicht nur mit dem integrierten Porträtmodus. Sebastiaan de With, der an der umfassenden Semi-Profi-Kamera Halide (App Store-Link) für iOS mitgewirkt hat, meldet sich nun mit einem kleinen Artikel zur Kamera des iPhone Xs zu Wort – und das wie immer sehr aufschlussreich und mit jeder Menge Fachwissen versehen. Den gesamten Artikel in englischer Sprache könnt ihr im Blog von Halide nachlesen. 

Weiterlesen

Gesamtwert von über 80 Euro: MacPhun-Foto-Apps aktuell gratis im Mac App Store

Die Software-Schmiede MacPhun wurde vor nicht allzu langer Zeit zu Skylum – und viele Mac-Apps aus dem alten Sortiment werden nun gratis angeboten.

MacPhun bzw. Skylum konzentriert sich nun auf umfangreicher ausgestattete, hochwertige Bildbearbeitungs-Software und hat mit Luminar 2018 bereits eine Adobe Lightroom-Alternative sowie mit Aurora HDR 2018 eine HDR-Anwendung für macOS veröffentlicht. Wer noch auf der Suche nach Foto-Apps für bestimmte Zwecke ist, sollte sich nun im Mac App Store umsehen, denn dort werden aktuell viele Anwendungen von MacPhun gratis angeboten. Der Gesamtwert der Gratis-Apps liegt bei über 80 Euro – allerdings sollte man keine Updates für die Foto-Applikationen mehr erwarten. Wir listen die sieben Vertreter auf und sagen euch, was ihr damit anstellen könnt.

Weiterlesen

Camera+ 2: Frisches Update für die Kamera-App mit Siri-Verknüpfungen und Fokus-Peaking

Immer mehr Entwickler aktualisieren ihre Anwendungen im Hinblick auf das neue iOS 12. Auch die Macher von Camera+ 2 haben nun nachgelegt.

Die 3,49 Euro teure Camera+ 2 (App Store-Link) ist der legitime Nachfolger von Camera+, die schon seit mehreren Jahren im deutschen App Store zum Download bereit steht. Wohl auch im Zuge der neuesten Entwicklungen und Möglichkeiten der HighTech-Linsen der aktuellen iPhone-Modelle hatten sich die Entwickler von LateNiteSoft dazu entschieden, im Mai dieses Jahres eine komplett überarbeitete neue Version ihrer beliebten Kamera-App im App Store zu veröffentlichen. Der Vorgänger Camera+ kam laut eigenen Angaben auf mehr als 14 Millionen zufriedene Nutzer. 

Weiterlesen

ProCamera: Eine der besten Kamera-Apps für iOS erhält weiteres Update auf Version 12

Die Konkurrenz für Kamera-Anwendungen im App Store ist groß – und so legen die Entwickler von Cocologics mit ihrer App ProCamera regelmäßig nach, um ihre gute Position zu behalten.

Auch auf meinem iPhone zählt ProCamera (App Store-Link) zum Standard-Repertoire in meinem Fotografie-Ordner. Die derzeit zum Preis von 6,99 Euro im App Store erhältliche iPhone-Applikation bietet im Vergleich zur werksseitigen Kamera von Apple so einige spannende Funktionen mehr, die vor allem ambitionierten und kreativen Fotografen zugute kommen. Die aktuell knapp 1.000 Bewertungen mit durchschnittlich 4,5 von 5 Sternen im App Store sprechen ebenfalls eine deutliche Sprache.

Weiterlesen

iPhone XS: Das sind die ersten echten Fotos der neuen Kamera

Am Freitag dürfen wir das neuen iPhone XS und iPhone XS Max endlich in den Händen halten. Die ersten Eindrücke gibt es schon jetzt.

Noch drei Mal schlafen, dann gibt es endlich wieder neues Spielzeug. Eine Fülle an Infos gibt es natürlich schon vorab, so erwarten wir für morgen Nachmittag die ersten offiziellen Reviews der großen Medien, die von Apple mit Testgeräten ausgestattet wurden.

Weiterlesen

Enlight Pixaloop: Mit dieser Foto-App lassen sich Bilder mit Animationseffekten versehen

Die Entwickler von Lightricks sind vor allem mit ihrer tollen Bildbearbeitungs-App Enlight bekannt geworden. Mit Enlight Pixaloop kann man auf andere Art und Weise kreativ werden.

Enlight Pixaloop (App Store-Link) kann gratis aus dem deutschen App Store geladen werden und benötigt zur Einrichtung auf dem iPhone oder iPad mindestens 119 MB an freiem Speicher sowie iOS 10.0 oder neuer. Die Universal-App verfügt über eine deutsche Lokalisierung und finanziert sich über In-App-Käufe bzw. ein kostenpflichtiges Abo für die Pro-Version.

Weiterlesen

Pixelmator Pro: Neues Update für die Foto-App & weiterhin mit 50 Prozent Rabatt im Store

Wer unter macOS nicht auf die kostenintensive Flaggschiff-App Adobe Photoshop CC zur Bearbeitung von Bildern setzen will, sollte sich nach Alternativen wie Pixelmator Pro umsehen.

Pixelmator Pro (Mac App Store-Link) wurde im November des letzten Jahres zum Preis von 64,99 Euro im deutschen Mac App Store veröffentlicht. Aktuell gibt es erstmals eine Preisaktion, mit der sich die Bildbearbeitungs-Anwendung mit 50 Prozent Rabatt zum Preis von 32,99 Euro herunterladen lässt – günstiger kommt man kaum an eine semi-professionelle Foto-Software mit ähnlichem Funktionsumfang.

Weiterlesen

Pixelmator Pro: Bildbearbeitung für macOS jetzt zum halben Preis

Auf dem Mac zählt Pixelmator Pro zu den Top-Adressen. Heute gibt es die Software erstmals günstiger.

Als Ende des vergangenes Jahres Pixelmator Pro (App Store-Link) für den Mac erschienen ist, war ich zunächst weniger angetan. Die Umstellung ist mir doch ein wenig schwer gefallen, denn die Gestaltung hat sich im Vergleich Pixelmator ohne Pro dann doch etwas geändert. Mittlerweile ist aber auch das Schnee von gestern, der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.

Weiterlesen

Polaroid OneStep+: Neue Sofortbildkamera mit App-Anbindung angeschaut

Das iPhone macht tolle Fotos, wer jedoch auf Polaroids setzt, sollte sich die Polaroid OneStep+ ansehen.

Auf der diesjährigen IFA habe ich mir die neue Polaroid OneStep+ genauer zeigen lassen. Auf den ersten Blick ist die Polaroid OneStep+ eine ganz normale Sofortbildkamera, allerdings gibt das „+“ schon an, dass es hier noch mehr gibt. Denn die Kamera kann via Bluetooth mit der Polaroid Originals-App gekoppelt werden und bietet so ein paar nützliche Extras.

Weiterlesen

Uncrook: Diese kleine App sorgt für einen geraden Horizont

Ihr habt tolle Urlaubsfotos gemacht, ärgert euch aber über die nicht perfekte Ausrichtung? Hier kann Uncrook helfen.

Natürlich ist es kein großes Problem, mal eben ein oder zwei Bilder mit den in iOS zur Verfügung stehenden Bordmitteln so zu drehen, dass der Horizont auch tatsächlich horizontal ist. Wenn es dann aber um 10, 20 oder sogar noch mehr Fotos geht, wünscht man sich einen kleinen Helfer.

Weiterlesen

Hydra: HDR-App zur Bildverbesserung unterstützt nach Update auch Dual- und Frontkamera

Wer mehr aus der eigenen iPhone- oder iPad-Kamera herausholen will, kann zu Apps wie Hydra greifen.

Auch auf meinem iPhone ist Hydra (App Store-Link), das für 5,49 Euro im deutschen App Store zu haben ist, ein gern gesehener Gast. Die etwa 30 MB große Kamera-App benötigt zur Einrichtung auf iPhone oder iPad zudem mindestens iOS 10.0 oder neuer – und kann auch in deutscher Sprache verwendet werden.

Weiterlesen

PhotoMarks: Praktische Mac-App erstellt schnell und einfach Wasserzeichen, Logos und Texte

Wer Fotos im Internet veröffentlicht, sollte überlegen, entsprechende Copyright-Informationen hinzuzufügen. Problemlos und schnell geht das mit der Mac-App PhotoMarks.

Vor etwa einem Jahr haben wir euch bereits die iOS-Version von PhotoMarks (App Store-Link) vorgestellt, die zum Preis von 5,49 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden kann. Die Entwickler von PhotoMarks, Bits&Coffee, haben aber auch eine entsprechende Mac- und Windows-Anwendung auf Lager, die sich auf der Website der Macher zum Preis von 26,87 Euro (zzgl. MwSt.) herunterladen lässt. Vorher lässt sich die App auch mittels einer kostenlosen Testversion ausprobieren.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de