Focos: Porträt-Kamera-App unterstützt jetzt das neue iPad Pro und den Apple Pencil Foto-Freunde kommen mit Focos auf ihre Kosten.

Foto-Freunde kommen mit Focos auf ihre Kosten.

Focos (App Store-Link) ist schon länger im deutschen App Store erhältlich und kann dort kostenlos heruntergeladen werden. Die Anwendung für iPhone und iPad ist etwa 54 MB groß, benötigt iOS 11.0 oder neuer, und kann auch in deutscher Sprache verwendet werden. Für die dauerhafte Nutzung aller Funktionen wird in Focos ein kostenpflichtiges Abonnement fällig, das mit 1,09 Euro/Monat, 7,99 Euro/Jahr oder auch 12,99 Euro/lebenslang zu Buche schlägt. 

Weiterlesen

Affinity-Apps: Affinity Photo und Affinity Designer mit 30 Prozent Rabatt Neue Beta-Version für Affinity Publisher

Neue Beta-Version für Affinity Publisher

Wer als Grafikdesigner, Fotograf oder in anderen kreativen Bereichen tätig ist, wird sicherlich schon von den Adobe-Alternativen von Affinity gehört haben. Mit Affinity Photo und Affinity Designer gibt es gleich zwei Anwendungen, die sich durchaus mit den Flaggschiff-Apps von Adobe messen können – und dabei ganz ohne monatliches kostenpflichtiges Abonnement zur Nutzung auskommen, sondern auf einen einmaligen Kaufpreis setzen.

Weiterlesen

Olloclip: Neue Aufsteck-Halterung speziell für das iPhone XS, XS Max und XR veröffentlicht Für iPhone-Besitzer ergeben sich neue Fotografie-Möglichkeiten.

Für iPhone-Besitzer ergeben sich neue Fotografie-Möglichkeiten.

Nachdem der Hersteller Olloclip vor kurzem bereits neue Multi-Device-Objektive für zahlreiche Smartphones und Tablets veröffentlicht hat, gibt es nun auch einen neuen Aufsteck-Clip, der sich mit seiner Bauweise speziell an die neue iPhone-Generation mit iPhone XS, XS Max und iPhone XR richtet. 

Weiterlesen

Adobe Lightroom: iOS-Version nun mit Pencil-Gesten, iPhone XS/XR- sowie iPad Pro-Support Das Team von Adobe hat die eigene Kreativ-App Lightroom CC aktualisiert.

Das Team von Adobe hat die eigene Kreativ-App Lightroom CC aktualisiert.

Neben einigen anderen aktuellen Updates für Adobe-Apps sticht die iOS-Version von Lightroom CC (App Store-Link) mit ihren umfassenden Neuerungen wohl deutlich hervor. Lightroom CC erfordert zur Installation mindestens iOS 11.0 oder neuer sowie etwa 151 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden. 

Weiterlesen

Shoot Mode: Praktischer Siri-Kurzbefehl eignet sich zum ungestörten Fotografieren Wir haben einen weiteren Siri-Shortcut für iPhoneografen.

Wir haben einen weiteren Siri-Shortcut für iPhoneografen.

Auch ich nutze mittlerweile fast ausschließlich die Kamera meines aktuellen iPhones zum Fotografieren – es sei denn, es steht ein Foto-Shooting mit besonderen Voraussetzungen statt, bei dem meine DSLR dann doch einige Vorzüge gegenüber der iPhone XR-Linse aufweist. Auch Foto-Profis entdecken immer häufiger die Linsen der aktuellen iPhone-Modelle für sich. 

Weiterlesen

Olloclip: Neue Pro- und Intro-Linsensets für iOS und Android vorgestellt Wer mehr aus seiner iPhone-Kamera herausholen möchte, greift zu Produkten von Olloclip.

Wer mehr aus seiner iPhone-Kamera herausholen möchte, greift zu Produkten von Olloclip.

Auch auf meinen älteren iPhone-Generationen kamen regelmäßig die Aufstecklinsen von Olloclip zum Einsatz, beispielsweise für Makro-, Weitwinkel- oder Fisheye-Aufnahmen. Mit den Linsensets des Herstellers lassen sich nämlich die fotografischen Möglichkeiten der eh schon gut ausgestatteten iPhone-Kameras noch erweitern. 

Weiterlesen

Obscura 2: Früheres Apple Store-Geschenk erhält Update mit neuer Bearbeitungs-Erweiterung Vor einiger Zeit hat Apple Obscura 2 über die eigene Apple Store-App verschenkt.

Vor einiger Zeit hat Apple Obscura 2 über die eigene Apple Store-App verschenkt.

Mittlerweile zahlt man für Obscura 2 (App Store-Link) wieder den Normalpreis von aktuell 5,49 Euro, allerdings werden wohl viele User die Anwendung seinerzeit kostenlos über die Apple Store-App geladen haben. Obscura 2 benötigt etwa 78 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 11.0 oder neuer, und kann seit einigen Wochen auch in deutscher Sprache genutzt werden. Mit dem Release von iOS 12 gab es für Obscura 2 zudem einen Support für Siri-Shortcuts.

Weiterlesen

Pixelmator Photo: Bildbearbeitungs-Software für das iPad soll noch in diesem Jahr erscheinen Neben Adobe rüstet auch das Team von Pixelmator für das iPad auf.

Neben Adobe rüstet auch das Team von Pixelmator für das iPad auf.

Mit der Vorstellung des neuen iPad Pros auf der jüngsten Apple Keynote in Brooklyn, New York bekommen professionelle Anwender des Apple-Tablets ganz neue Möglichkeiten präsentiert. Mit jeder Menge Grafikpower und Speicher eignet sich das neue iPad Pro mit fast randlosem Display und der neuesten Apple Pencil-Generation auch vor allem für Künstler, Designer und Grafiker, die unterwegs kreativ sein wollen. 

Weiterlesen

Halide: Update für Kamera-App ermöglicht auch auf dem iPhone XR Objekt-Porträts Die Drittanbieter-Kamera Halide hat eine weitere Aktualisierung spendiert bekommen.

Die Drittanbieter-Kamera Halide hat eine weitere Aktualisierung spendiert bekommen.

Wer nicht auf Apples eigene Kamera-App setzen will, findet im App Store einige Alternativen, die oft mit zusätzlichen Funktionen und Möglichkeiten für Foto- und Videoaufnahmen ausgestattet sind. Zu diesen gehört auch die App Halide (App Store-Link), die aktuell zum Preis von 6,99 Euro im deutschen App Store zum Download bereit steht. Die Installation ist auf allen iPhones ab iOS 11.0 sowie bei 20 MB an freiem Speicherplatz möglich. Auch an eine deutsche Lokalisierung haben die Entwickler von Chroma Noir bereits gedacht. 

Weiterlesen

Pixelmator Pro: Neues Update mit Mojave-Support und automatischer Bildverbesserung Wer unter macOS nicht zu teuren Abos mit Adobe Photoshop und Co. greifen will, setzt auf Alternativen wie Pixelmator Pro.

Wer unter macOS nicht zu teuren Abos mit Adobe Photoshop und Co. greifen will, setzt auf Alternativen wie Pixelmator Pro.

Pixelmator Pro (App Store-Link) richtet sich an ambitionierte Bildbearbeitungs-Fans, die ihre Werke signifikant verbessern wollen. Das 32,99 Euro teure Programm lässt sich auf alle Macs herunterladen, die mindestens über macOS 10.13 oder neuer sowie etwa 170 MB an freiem Speicherplatz verfügen. Mit dem Kaufpreis sind alle Funktionen freigeschaltet, monatliche Abos oder weitere In-App-Käufe finden sich in der deutschsprachig nutzbaren Bildbearbeitungs-App nicht. 

Weiterlesen

Infiltr: Neue Version 3.0 wird kostenlos angeboten und enthält Premium-Features per Abonnement Foto-Freunde müssen sich auf ein neues Bezahlmodell einstellen

Foto-Freunde müssen sich auf ein neues Bezahlmodell einstellen

Infiltr (App Store-Link) wirbt mit dem Slogan „unzählige Filter“ und ließ sich bisher kostenpflichtig aus dem App Store herunterladen. Die Foto-Anwendung ist 519 MB groß und benötigt iOS 9.0 oder neuer zur Installation, und wird auch in deutscher Sprache angeboten.

Weiterlesen

Halide: Semi-professionelle Kamera-App bekommt Update speziell für das iPhone XS

Die Entwickler der Halide-Kamera-App waren wieder einmal fleißig und haben ein weiteres Update für ihre Anwendung im App Store platziert.

Halide Camera (App Store-Link) gehört zu den Pflicht-Apps, die alle ambitionierten iPhoneografen in ihrem Fotografie-Ordner haben sollten. Wer abseits der Apple-Kamera-App auch manuelle Einstellungsmöglichkeiten wünscht, ist mit dieser 6,99 Euro teuren iPhone-Anwendung sehr gut beraten. Der Download ist gerade einmal 21 MB groß und erfordert iOS 11.0 oder neuer, auch eine deutsche Sprachversion ist vorhanden.

Weiterlesen

iPhone Xs: Eine komplett überarbeitete Kamera im neuen Smartphone-Modell

Der Entwickler Sebastiaan de With, der für die iOS-App Halide verantwortlich ist, hat sich mit einem spannenden Blogbeitrag bei Medium wieder zu Wort gemeldet. Thema: Die neue Kamera des iPhone Xs.

Schon das iPhone X war bekannt dafür, großartige Fotos in allen Lebenslagen zu machen, und das nicht nur mit dem integrierten Porträtmodus. Sebastiaan de With, der an der umfassenden Semi-Profi-Kamera Halide (App Store-Link) für iOS mitgewirkt hat, meldet sich nun mit einem kleinen Artikel zur Kamera des iPhone Xs zu Wort – und das wie immer sehr aufschlussreich und mit jeder Menge Fachwissen versehen. Den gesamten Artikel in englischer Sprache könnt ihr im Blog von Halide nachlesen. 

Weiterlesen

Gesamtwert von über 80 Euro: MacPhun-Foto-Apps aktuell gratis im Mac App Store

Die Software-Schmiede MacPhun wurde vor nicht allzu langer Zeit zu Skylum – und viele Mac-Apps aus dem alten Sortiment werden nun gratis angeboten.

MacPhun bzw. Skylum konzentriert sich nun auf umfangreicher ausgestattete, hochwertige Bildbearbeitungs-Software und hat mit Luminar 2018 bereits eine Adobe Lightroom-Alternative sowie mit Aurora HDR 2018 eine HDR-Anwendung für macOS veröffentlicht. Wer noch auf der Suche nach Foto-Apps für bestimmte Zwecke ist, sollte sich nun im Mac App Store umsehen, denn dort werden aktuell viele Anwendungen von MacPhun gratis angeboten. Der Gesamtwert der Gratis-Apps liegt bei über 80 Euro – allerdings sollte man keine Updates für die Foto-Applikationen mehr erwarten. Wir listen die sieben Vertreter auf und sagen euch, was ihr damit anstellen könnt.

Weiterlesen

Camera+ 2: Frisches Update für die Kamera-App mit Siri-Verknüpfungen und Fokus-Peaking

Immer mehr Entwickler aktualisieren ihre Anwendungen im Hinblick auf das neue iOS 12. Auch die Macher von Camera+ 2 haben nun nachgelegt.

Die 3,49 Euro teure Camera+ 2 (App Store-Link) ist der legitime Nachfolger von Camera+, die schon seit mehreren Jahren im deutschen App Store zum Download bereit steht. Wohl auch im Zuge der neuesten Entwicklungen und Möglichkeiten der HighTech-Linsen der aktuellen iPhone-Modelle hatten sich die Entwickler von LateNiteSoft dazu entschieden, im Mai dieses Jahres eine komplett überarbeitete neue Version ihrer beliebten Kamera-App im App Store zu veröffentlichen. Der Vorgänger Camera+ kam laut eigenen Angaben auf mehr als 14 Millionen zufriedene Nutzer. 

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de