iControl: Mobiles Banking zum Sparpreis

Über iOutBank haben wir schon mehrfach berichtet. Nun gibt es mit iControl einen Konkurrenten zum Vorzugspreis.

Eigentlich sind wir ja große Fans von iOutBank (iPhone/iPad). Und nicht nur wir finden die Apps von Tobias Stöger richtig gut, sondern auch die Nutzer im App Store, wo es reihenweise gute Bewertungen hagelt. Wer die 79-Cent-Aktion oder gar das Gratis-Angebot verpasst hat, kann sich iControl ansehen.


Nicht ganz so gut bewertet wie iOutBank, liefert iControl eigentlich einen ziemlich identischen Funktionsumfang. Überweisungen, Daueraufträge, Lastschriften und vieles mehr sind mit dabei.

Natürlich ist auch die von uns meistbenutzte Funktion mit an Bord: Die einfache Umsatzanfrage. Sehr praktisch, wenn man mehrere Konten hat, unterwegs ist und schnell wissen möchte, wo noch wie viel Geld vorhanden ist.

iControl kostet jeweils 79 Cent (iPhone/iPad), der Normalpreis liegt bei je 4,99 Euro. Zur Sicherheit können wir nur sagen, dass „alle Daten in iControl werden mit 256Bit AES und zusätzlicher Hardware-Verschlüsselung geschützt“.

Im Interview mit dem appMagazin sagte Tobias Stöger, dessen iOutBank-Apps sogar TÜV-geprüft sind, dass er mobiles Banking auf iPhone oder iPad sicherer einschätzt, als Banking auf dem Computer.

Anzeige

Kommentare 44 Antworten

  1. Tuev geprueft mag zwar im Kfz bereich sein, doch im it? Wenn ct, silicon, tomshardware, etc das pruefen und so sagen, dann ist es weitaus ernstzunehmender.

    1. Da muss ich Dich leider enttäuschen, der TÜV hat nicht nur mit KFZ zu tun sondern ist auch Zertifizierer im Qualitätsmanagement. Also nicht wundern, wenn Du mal ein Krankenhaus aufsuchst und da ein Schild hängt, dass sie nach DIN EN ISO 2001 vom TÜV zertifiziert sind!

        1. Ein Audit ist Teil einer Zertifizierung. Bevor wir gleich wegen Privatunterhaltung fern vom Thema eins auf die Finger gebrezelt bekommen, schöne Pfingsten und ciao!

    2. Wenn man keine Ahnung halt, dann sollte man manchmal vielleicht einfach besser mal nix sagen 😉
      Der TÜV (kommt ursprünglich übrigens von Technischer Überwachungs-Verein) ist kurz gesagt eine Prüfstelle für Technik und nicht nur für Kfz. Neben diversen Siegeln auch im Bereich Haushalts- und Elektrogeräte zertifiziert der TÜV auch Rechenzentren und vergibt hier das Zertifikat für den höchsten Standard in Deutschland. Ich habe beim Neubau eines großen RZ mitgewirkt und kenne das.
      Wenn Du genau wissen willst was der TÜV sonst noch so alles macht, dann kuck mal auf deren Webseite => http://www.tuev-sued.de

    3. Kennst Du Edeka? Einige Edeka Filialen lassen sich vom TÜV auf Qualität, Sauberkeit und Service prüfen! Der TÜV ist auch sonst viel unterwegs wenn es um Qualität und Sicherheit geht! Fliege mal TÜV-geprüft in den Urlaub… Informationen im Reisebüro!

      1. Stimmt, zum Glück verlangen Kassierer immer den Personalausweis, wenn man am Schalter Geld abhebt ( Vorsicht: Sarkasmus). Die ’sichere‘ Methode gibt es nicht…

        1. Weil die Kassierer typischerweise in der Bank arbeiten. Bitte denke nochmal ueber die von dir gequotete Aussage nach 😉

          1. Ich habe noch nie einen Ausweis zu meiner EC-Karte vorlegen müssen, bin bei zwei Banken verschiedener Gruppen und besuche berufsbedingt viele Filialen in ganz Deutschland… Sieht die Unterschrift ähnlich aus, bekommste das Geld… Wollte mit meinem Kommentar darauf hinweisen, das es immer Möglichkeiten gibt. Was nützt mir die beste Verschlüsselung, wenn Fehler vom Bediener gemacht werden ( PIN auf Zettel im Geldbeutel , usw.)

          2. Es sehe das genauso wie Bruns. Sicherheit ist immer relativ und solange man überall ohne Ausweis mit EC-Karte zahlen kann und noch nicht mal jemand richtig die Unterschrift kontrolliert ist das eine wesentlich größere Sicherheitslücke.
            Bevor jemand das iPhone, dessen Verschlüsselung und das Passwort der Apps geknackt hat kommt er leichter an deine EC-Karte!

    1. Frage dazu bitte bei Deiner Bank nach!!! Denn je nach Übertragungsart kann die Sicherheit zwischen iOutBank, OutBank, iControl und StarMoney variieren! Prüfe ruhig auch, ob Deine Bank überhaupt angenommen wird! Ich nutze seit langem iOutBank und bin hier sehr zufrieden! Trotz der vielen Sicherheit, lässt sich die Sicherheit durch einen dummen Benutzer bei iOutBank doch stark beeinträchtigen! Bei iControl, welches ich seit kurzem nutze ist die Sicherheitslücke der PIN-Eingabe sogar etwas größer, wenn ich mich nicht täusche… Aber wirklich minimal! Es kommt auch etwas auf Komfort an!

      ACHTUNG

      Bei öffentlichen Netzwerken schwindet die Sicherheit gegen Null!!! Nie das iPad in öffentlichen Netzwerken nutzen, wenn sensible Daten im Spiel sind!

  2. wie heisst es so schön: das Bessere ist des Guten Feind.
    Da ich mit ioutbank derart zufrieden bin, werde ich den konkurrenten erst gar nicht testen

    1. Woher willst Du denn wissen was besser ist, wenn Du nur eine Seite kennst?
      Wenn Du mit iOutbank zufrieden bist, dann kannst Du ja auch gerne dabei bleiben.

      Im Gegensatz zu iOutbank kann iControl auch mit Paypal-Konten umgehen und beherrscht auch einen QIF-Export. Das absolute Killer-Feature gegenüber iOutbank ist für mich aber die Möglichkeit die Buchungen in Kategorien zu verwalten – gerade wichtig für Offline-Konten (Bargeld-Ausgaben).

      Darüber hinaus ist der Support Spitzenklasse und man bekommt sogar am Wochenende teilweise innerhalb kürzester Zeit eine Antwort!

      1. Das wusste ich nicht – danke für den Tip.
        Wollte mit meinem ersten Kommentar nur sagen, dass der erste am Markt schon einen großen Vorteil hat.

        1. Gern geschehen.
          Dass der erste am Markt gewisse Vorteile hat, ist schon richtig. Vielleicht ist ja dann auch iControl als der Bessere der Feind von iOutbank 😉

          1. iOutBank und iControl nehmen sich nicht viel! Ich würde irgendwie iOutBank lieber nutzen, da iControl doch zu viele Funktionen hat, die ich nicht beherrsche! Aber bei der Commerzbank hat man keine Auswahl! StarMoney habe ich nicht ausprobiert und daher nutze ich nun immer iControl! Aber wem iOutBank genügt, der kann weiter das TÜV-Symbol am Anfang anstarren… (iControl startet schneller…)

  3. Schade dass ich die Aktion von iOutBank verpasst habe. Bevor ich nun dem asiatischem Entwickler von iControl Geld gebe, warte ich bis iOutBank wieder reduziert ist. Könnt ihr vllt den Entwickler dazu anregen, so als Gegeninitiative zum günstigen iControl 😉

    1. Wenn du nur ein Konto hast und auf die offline-Konten verzichten kannst nimm die kostenlose Version ist genauso gut.

      Oder gibt es sie nicht mehr?

      1. Danke für den Tipp, werde ich gleich mal schauen. Ich benutze derzeit die Banking App der Volksbank. Ist nicht schlecht, könnte aber Komfortabler sein. Ich habe zwar mehr als ein Konto, wenn ich aber von iOutBank wirklich überzeugt bin, bin ich gerne bereit 10€ auszugeben.

        1. Nachtrag: es gibt eine kostenlose Version, aber leider nur für das iPhone. Ich besitze aber ein iPad, dann muss ich doch bis zur nächsten Aktion warten.

    2. Hallo Du Glatzkopf,
      der Asiate wohnt schon lange zeit in Deutschland. Solche Kommentare sind hier total überflüssig !!!
      Mal abgesehen davon, dass hier immer wieder Leute tolle und sichere Software haben, aber nichts dafür bezahlen wollen! Wenn es nur billig sein soll, dann gibt es sicher genug Alternativen, aber halt keine richtig guten Apps 😉

      1. Wollt ich auch grad schreiben, der wohnt in Zirndorf das ist bei Fürth bzw. Erlangen.

        Und selbst wenn er woanders wohnen würde, das app ist echt gut.
        Hab es mir geholt.

      2. Tronic, schalt jetzt bitte mal einen Gang runter. Dass der Entwickler seit 10 Jahren in Deutschland lebt ändert nichts daran, dass er Asiate ist. Und das ist jetzt keineswegs rassistisch gemeint. Du hingegen bezeichnest ihn gleich als einen Glatzkopf (!). SOWAS hat hier nichts zu suchen!

        Morl sagt ausserdem, das er gerne bereit wäre 10€ für ein gutes Stück Software auszugeben, wie kommst du auf deine willkürliche Behauptung, dass dem nicht so wäre („Leute wollen tolle und sichere Software, wollen aber dafür nicht bezahlen“)!?

        1. Ich habe ihn als Glatzkopf bezeichnet, weil für mich der Spruch „Bevor ich nun dem asiatischem Entwickler von iControl Geld gebe“ eben einen rassistischen Anstrich hat. Meine Meinung!
          Es ist unerheblich welcher Rasse oder Nationalität ein Entwickler angehört, denn unabhängig davon ist er – wie du und ich – ein Mensch und es zählt nur die Qualität seiner Arbeit !!!

          Hier im Internet kann man es zwar nicht sehen, aber meine Aussage war nicht willkürlich und auf eine Aussage von Morl99 in seinem ersten Post bezogen („Könnt ihr vllt den Entwickler dazu anregen, so als Gegeninitiative zum günstigen iControl“). Das mit den 10 Euro hat er 2 Stunden nach meinem Beitrag erst geschrieben – wie man in der App sehr gut sehen kann, wenn man sich die Mühe macht.

          PS:
          Liebes Appgefahren-Team,
          vielleicht wäre es zur besseren Einordnung der einzelnen Beiträge und Antworten besser, wenn man auch im Internet sehen könnte, wann was geschrieben wuurde.

    3. Der Entwickler wohnt in Deutschland! Und die Bank hat, wenn man nicht immer auf billig, billig sucht, genug Sicherheitstests, damit man immer geschützt ist!

      Ich gehe zur Europäischen Schule und kann daher solche Kommentare nicht wirklich ertragen…

      Aber Du nutzt wahrscheinlich Avira Free auf Windows XP und der Wert aller Deiner Apps beträgt nicht mal 10 Euro! Wenn das nicht stimmt, dann darf ich Dir iOutBank wie auch iControl empfehlen!

  4. Nun wieder zurück zum Thema; ich habe die app gerade geladen obwohl ich schon eine Zeit lang IOut Bank nutze, muss ich sagen dass ich das Design hier schon besser finde und schön übersichtlich ist die App gehalten. Fazit: für den Preis eine super app die auch die neuen Zahlungsmethoden unterstützt.

    1. Wenn Du noch kurz sagen könntest, was an Sofortüberweisung.de falsch ist? iTunes nutzt es als Unterpartner! Und ich habe es noch nicht ausprobiert, da ich noch 17 bin!

      Und eine Warnung: der TÜV Rheinland gilt als nicht vertrauenswürdig…

  5. Ich finde es sehr interessant, dass appgefahren zwar von der Preissenkung berichtet, aber an keiner Stelle erwähnt wie die zustande kommt und damit den Lesern ganz bewusst nur die halbe Wahrheit erzählt. Die iControl App kostet wie es mir soeben bestätigt wurde nur heute und nur im Rahmen der App des Tages Aktion vom AppTicker die 79 Cent. Morgen wird der Preis wieder auf 4,99 steigen.

    1. Du verstehst wohl das Wort Aktion nicht so ganz. Im Artikel wird sehr wohl erwähnt, dass es sich nicht um eine dauerhafte Preissenkung, sondern um eine Aktion handelt (Zitat: „iControl kostet jeweils 79 Cent (iPhone/iPad), der Normalpreis liegt bei je 4,99 Euro.“).
      Zumindest war das für mich sofort so zu erkennen und darüber hinaus gibt es solche Aktionen doch mehrfach jede Woche.

        1. Wirklich? Das wäre ärgerlich. Aber bitte beachte, dass der Entwickler den Preis auch schon wieder geändert haben könnte! Wer AppTicker oder AppTicker Push nutzt, war früh informiert und die App AppTicker Push war jetzt auch kostenlos!

        1. Ich habe das mittlerweile schon bei mehreren Apps erlebt. Vielleicht liegt das auch am AppStore. Habs halt jetzt für 5,00€ gekauft. Bin aber sehr zufrieden. Auf jeden Fall eine lohnende Investition!

  6. Hm, ich habe da einfach nicht so viel Ahnung, aber wie ist das eigentlich wirklich mit der Sicherheit. Da kommt ne App in den Store, da wird sicherlich der Kode von Apple vorher auf Herz und Nieren geprüft oder? Ich meine, wenn man seine Daten in diese App eingibt ist es sicher, das der Urheber des Programms nicht alle Daten bekommt? Und werden alle Updates auch so von Apple geprüft oder kann z.B. eine Datenumleitung per Update nachgepflegt werden und dann wird aus einer tollen sicheren App auf einmal ne Datenfalle? Hat da jemand genauere Infos zu, würde mich brennend interessieren, auch wegen der tausenden von Chat und Facebook-Apps, die ja eigentlich auch ohne weiteres die Konten HiJacken könnten. Vielleicht könntet Ihr ja auch mal nen Artikel über das Thema Sicherheit in diesem Bereich verfassen.

    Gruß Spero…

    1. Hallo! Es ist nicht unwichtig, dass Dir das Thema Sicherheit so am Herzen liegt! (Aber erstmal trenne Dich von Google, gehe zu Ecosia, die saugen nicht so die Daten)

      Apple als ein Weltunternehmen ist immer besorgt um die Sicherheit des Kunden, hält aber selbst nicht immer alles ganz zurück! (So werden die Daten der iDevices ausgelesen! Ist so!)

      Aber die App wird wirklich geprüft! Bei Apple ist man echt hart! Aber trotzdem könnten Daten an den Entwickler kommen, ohne dass Apple das bemerkt! Am Besten man wartet bei neuen Apps ca. 1 Monat (Apps wie AppZapp helfen, die App nicht zu vergessen), denn wenn dann nichts in den Nachrichten kommt, ist nichts bemerkt worden! Manchmal durchsickert nämlich auch ein schwarzes Schaf die Kontrollen! Aber mir ist weder bei iControl noch bei iOutBank oder OutBank eine Sicherheitslücke bekannt! Aber Deine Bank sollte eigentlich auch immer alles prüfen und im Notfall eingreifen!

      Wenn Dir Deine Sicherheit wichtig ist solltest Du wie gesagt auf jeden Fall Google nur noch sehr selten nutzen! Wirklich sicher ist man aber nur, wenn man das Internet gar nicht nutzt! Denn Google kann immer die Computer überwachen! Auch wenn man Google gar nicht nutzt!!! Und andere Dienste können auch unerlaubtes machen! Zudem solltest Du mal WOT Web of Trust ausprobieren (einfach bei Ecosia.org „WOT“ suchen! Es ist ein Add-On welches vor gefährlichen Seiten warnen kann)

  7. Nun – nach so vielen Monaten finde ich das sich nicht viel getan hat.

    Die Updates die kamen und die neuen Funktionen rechtfertigen den Preis überhaupt nicht.

    Auf meinen Mails mit Vorschlägen wurde nur automatisch reagiert und nichts tat sich.

    Die einfachsten Dinge wollen oder können die nicht umsetzen. HBCI mit Chipkarte ist nicht geplant-stattdessen soll ich es mit einem Sammler machen – Lösung von stoegerIT.

    Genau ich stelle alles auf den Kopf da die sich nicht an einfache Sicherheitsstandards
    halten wollen oder können.

    Auf meine letzte Mail – wann den nun endlich die Automatische Kategorienzuordnung kommt – habe ich nun seid 4 Wochen keine Antwort.

    Ich habe mich diesbezüglich entschlossen wieder BankX 5 Pro einzusetzen. Dies ist meiner Meinung nach noch die Beste wenn auch kostenpflichtige Alternative auf dem MAC.

    (WISO/STARMONEY/QUICKEN) ähnlicher Programme werden wir wohl noch lange warten müssen…..

    Doch die outbank App ist eine Totgeburt in meinen Augen und ich habe Sie von allen Systemen gekillt. Schade um das Geld und die Zeit die ich bisher in diese SPIELZEUG APP investiert habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de