Kalender „Fantastical 2“ mit 50 Prozent Rabatt kaufen

Der iOS-Kalender Fantastical 2 ist aktuell im Angebot. Uns gefällt der Kalender richtig gut.

fantastical-familyWir machen keinen Hehl daraus, dass Fantastical 2 die unangefochtene Nummer 1 in Sachen Kalender-Apps ist – zumindest bei uns in der Redaktion. Das ist selbstverständlich eine subjektive Meinung, aber meiner Meinung nach gibt es keinen besseren iOS-Kalender. Aktuell kann Fantastical 2 für iPhone und iPad wieder günstiger erworben werden.

Erst vor wenigen Tagen wurden beide Applikation aktualisiert. Der Kalender ist jetzt auch für das iPad Pro optimiert, außerdem gibt es eine verbesserte Apple Watch Komplikation. Fantastical 2 bietet dabei alle Basisfunktionen und viele Extras. Zudem gefällt mir das Layout sehr gut, die Aufmachung und Übersicht entspricht exakt meinen Anforderungen an einen Kalender. Ebenfalls positiv: Die Entwicklung von Fantastical steht niemals still. Der Entwickler liefert immer wieder Verbesserungen und neue Funktionen aus, allerdings ist der Anschaffungspreis auch nicht gerade günstig, da man die App für jedes Gerät einzeln bezahlen muss. Etwas erträglicher wird es mit dem aktuellen Rabatt von 50 Prozent.

Mein Lieblingskalender verseht 3D Touch, kann Termine via Peek & Pop zur Voransicht öffnen, steht im Widget bereit und zeigt außerdem Events auf der Apple Watch an. Fantastical 2 unterstützt Erinnerungen, bietet über den Day Ticker eine Übersicht aller anstehenden Termine, kann Geburtstage anzeigen oder Termine über die Sprachsteuerung eintragen. Besonders praktisch ist auch die intelligente Termin-Eingabe. „Sonntag 15 Uhr im Westpark Wintergrillen mit Fabian“ erstellt automatisch einen vollständigen Termin mit allen Details.

Kommentare 32 Antworten

  1. Ein sehr übersichtlicher Kalender. Leider untersützt er, nach Anfrage beim Programmierer, die Family-Funktion von Apple nicht und ist damit für mich unbrauchbar.

      1. Total überzogen was die für die Mac App wollen. Ich kaufe es erst für alle Plattformen wenn der Preis auch beim Mac stimmt. Max 15€ gehen in Ordnung.

  2. ´n Kalender macht m.E. ja nur Sinn, wenn er auf ALLEN Plattformen läuft !

    Und dafür in der Summe bald 50 € auszugeben … !? Für den Normalanwender kaum einzusehen – aber wahrscheinlich ist auch die Zielgruppe ne andere ,,,

  3. Ich wüßte nicht, was bei Fantastical auf dem Mac den überzogenen Preis von 50 € (gegenwärtig „nur“ 40 €) rechtfertigt. In meinen Augen ist der Kalender von Apple völlig ausreichend. Mir ist nicht klar, worin der Mehrwert von Fantastical überhaupt besteht.
    Wer unbedingt einen Menüleistenkalender braucht, kann den deutschsprachigen „Itsycal“ verwenden.
    Ich will nicht ausschließen, dass ich mir Fantstical mal anschaue, aber erst, wenn der Preis einstellig geworden ist.

      1. Die machen damit einen Riesen Fehler. Sobald der mical für osx fertig ist und zu einem normalen Preis zu haben …

        …holen sich alle den.

        Dann bye bye teurical.

  4. „Dieser Artikel wird derzeit bearbeitet. Bitte versuchen Sie es später erneut.“

    Ich würde „Fantastical“ ja gerne kaufen, leider funktioniert es gerade nicht. Bekommt noch jemand zur Zeit diese Fehlermeldung? Hat jemand nen Tipp?

  5. Muss leider widersprechen: WeekCal ist dem Fantastical haushoch überlegen. Einfach mal ausprobieren, die Funktionalität ist vielfach besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de