medpex Apotheke: Immer weiter verbessert

Vor einigen Wochen haben wir euch schon auf eine Versandapotheke für das iPhone aufmerksam gemacht. Nun wollen wir das Thema noch einmal aufgreifen.

Wir finden es sehr löblich, dass sich die Beteiligten hinter der medpex Apotheke nach unserem Test ihrer App im Januar nicht lumpen ließen und die mobile Apotheke weiter verbessert haben. Zwei Mal wurde die App seit unserer Berichterstattung schon verbessert.


Mit dem Update auf Version 1.25 hat sich auch optisch einiges getan: Die App ist jetzt vollkommen für das Retina-Display des iPhone 4 optimiert, es sind keine verpixelten Grafiken mehr vorhanden.

Und auch in Sachen Zahlungsmethoden hat sich einiges getan. Wer jetzt mal eben ein paar Medikamente bestellen möchte, kann seine Bestellung jetzt auch per Paypal bezahlen – das dürfte den meisten Nutzern ja besonders zusagen.

Abgesehen von der Tatsache, dass man sich weiterhin einen Account auf der Webseite erstellen muss, um etwas mit der App zu bestellen, können wir sagen: Ein Blick in MedPex schadet nicht – immerhin kann man die App kostenlos auf das iPhone laden.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Und wann werden die ipadianer befriedigt?
    Noch vor einigen Wochen fand ich den Streichpunkt (2x) nicht sooo schlimm. Aber jetzt bevorzuge ich doch die iPad-Apps.

  2. Jawoll!! Wech mit den Apothekern und dem geschulten Personal!
    Wir können schliesslich ALLES selber. Auch die sinnvollen und medizinischen Indikationen! Wozu selber studieren? Wir sind ja zwischen 9 und 80 Jahren und wissen immer alles? Mal ein paar Pillekens hier, mal ein Puelverken da. Ist doch bestimmt nicht schädlich?!?!?
    Gute Nacht geliebte Gesundheit – und Finger von die Dinger!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de