Gameplay-Trailer: Rainbow Six kommt am 17. März

Am 17. März will Gameloft Rainbow Six: Shadow Vanguard in den App Store bringen. Erhältlich wird es für iPhone und iPod Touch sein, geboten werden neben elf Missionen auch Co-Operationen und Multiplayer-Duelle. Einige Screenshots hatten wir euch ja schon hier präsentiert. Gespannt sein darf man auf eine eventuelle deutsche Version, die Blutspritzer sind hierzulande (aus gutem Grund) sicher nicht gerne gehen. Falls das eingebettete Video nicht funktionieren sollte, nutzt bitte diesen Youtube-Link. Unseren Testbericht wird es kurz nach dem Release geben.

Kommentare 44 Antworten

    1. Absolut! Frechheit wie alles zensiert wird!

      Aber prinzipiell bin ich kein Freund von solchen Spiel für das iPhone. Das Feeling kommt doch gar nicht so auf wie am pc mit headset und Maus!

    2. Muss leider zustimmen. Als volljähriger Deutscher muss man sich Bevormundungen dieser Art leider immer noch gefallen lassen. Als „Über-18-Jähriger“, der ich mit 31 nun mal bin, kann ich eigentlich alleine entscheiden, ob ich ein Spiel mit expliziter Gewaltdarstellung spielen will, oder nicht. „Dead Space“ ist ja z.B. immer noch nicht im deutschen Store erhältlich. Ein SKANDAL wie ich finde, da allen „Nicht-US-Account-Besitzern“ ein geniales Spiel mit toller Atmo entgeht!

      PEGI for Germany!!!

  1. Joo, wieder mal n schöner online Shooter und außerdem finde ich das man jedes Spiel als ein Kustwerk sehen muss und nicht zensiert werden darf.

  2. Auch wenn ich mir unter euch Zockern einige Feinde machen werde: ich fand den Trailer ekelig und abscheulich. Blutspritzer überall, Soldaten, die mit Maschinengewehren auf alles ballern, was sich bewegt… Was reizt einen Menschen daran, so etwas zu spielen? Würd mich mal interessieren. Und bitte keine Antworten à la „Weils geil ist“. 😉

    1. Da geb ich dir vollkommen recht. Was macht das für einen Sinn mit nem Maschinengewehr durch die Gegend zu Rennen und jeden abzuballern der einem über den Weg läuft?! 

    2. Was macht Doodle Jump für einen Sinn, ein springender Elefant, der Raketen einsammelt und damit in seinen sicheren Tod fliegt. Trotztdem macht es Millionen Menschen Spaß.
      Kein Gamer spielt für den Weltfrieden, oder weil es ihm Freude macht Lebewesen zu töten.

    3. Der Reiz dieser Spiele ist es nicht , Blut zu vergießen und animierte Menschen zu töten , sondern zu versuchen mit Taktik und Schnellligkeit die Feinde zu besiegen.In den meisten FPS spritzt Blut ,ums „realistischer“ zu gestalten (ist jetzt auch nicht grad mein Ding 🙂 ) Und es macht nun mal Spaß „wer trifft wen zuerst“ zu spielen :D. Im Online Modus gibts dann Ranglisten, das macht dann noch mehr Spaß.
      Hoffe ich konnte dir helfen ;D

    4. Taktik und schnelligkeit, lol… gibt’s wirklich Leute die fps deswegen zocken!?!? Also ich zock gerade gerade die uncut Version von bulletstorm, und es ist einfach nur geil den viechern mit ner vierläufigen shutgun derbe in die fresse zu ballern und mit Kommentaren wie „oben ohne!“ belohnt zu werden! für mich ist das stressabbau pur, mach ich jeden feierabend… andere gehen reallife boxen oder zum karate, ich denke da sind games noch am besten…

  3. Mann, jetz auch nich gecuttete iPod spiele
    Als nächstes kommt dann die musik FSK und deutsche Versionen der Stücke
    Wenn das wirklich geschnitten wird –> Ami-Account

  4. @Mel: Ego-Shooter sind nicht mein liebstes Genre, aber ab und an mal ganz OK. Besonders die RS-Reihe gefällt mir sehr gut, weil es eben nicht darum geht auf alles zu ballern was sich bewegt! Meist sind es Geiselbefreiungen und man muss tw. ganz schön taktisch vorgehen, um so eine Situation zu lösen.

    Generell spielen Leute gerne Spiele die spannend sind, interessante Entscheidungen bieten und bei denen man in Rollen schlüpfen kann, die man sonst kaum einnehmen könnte (Spion, Schwertkämpfer, Elitesoldat etc.).

    Zensur finde ich übrigens immer Scheixxe! Jugendschutz ist sicher richtig und wichtig, aber als Erwachsener entscheide ich lieber selbst, was für mich gut ist und was nicht.

  5. Die sollen das mit dem Blut als Option wählbar machen. Dann können die Eltern ihre Kinder beruhigt mit Blut aus spielen lassen. Dann wirkt das töten von Menschen nicht so realistisch…
    USK Idioten…..

    1. Kinder die Interesse an solchen Games haben sind wahrscheinlich alt genug, selber die Option wieder an zu stellen, bzw. Eine „elternsicherung“ (passcode) einzustellen
      Ich freu mich schon auf das Game-mit blut

  6. Aus gutem Grund??
    Klar früher waren es die Beatles und Elvis, dann Rockmusik und Heavy Metal, und jetzt sind halt Computerspiele mit Blut an allem Schuld, na klar!
    Danke auch! 🙁
    Sehr schade dass ihr da auf den Zug aufspringt und mitmacht!

  7. Meine Meinung zum Blut: Es muss einfach nicht sein, meiner Meinung nach. Gerade weil Rainbow Six ja eigentlich dafür bekannt ist, dass die Taktik in einem gewissen Maße in Mittelpunkt steht. Da muss man nicht auch noch mit tollen virtuellen Bluteffekten belohnt werden, wenn man virtuellen Personen in den Kopf schießt. Vor allem, da sich das Spiel aus dem App Store selbst 10-Jährige laden können. Anscheinend bin ich mit meinen 24 Jährchen schon zu alt für sowas. Aber wer Spaß dran hat – bitte.

  8. Tja gameloft ist wie immer total faul und verkauft wieder das gleiche bloß in einer neuen verpackung.Alles die gleichen waffen wie in mc2 bp.

  9. Genau! Und schließlich gehört es sich auch nicht, wenn der Metzgers Junge morgens von seiner Sauftour kommend erstmal in den Wurstkutter kotzt, auch wenn’s Spaß macht…

  10. Mein Herz schlägt höher, als ich das Video angeguckt hab.
    Bluetooth Multiplayer mit bis zu 4 (!!!!!) Gegnern !!!!!!
    Endlich kann man besser in der Schule zocken !!!!!!
    Hab das Datum schon ganz fett in mein Kalender markiert !!!!!

  11. Also ich finds jetzt auch Net soo schlecht wenn ihr Blut doch so scheiße findet dann guckt euch das doch Net an oder. Stellt wenn ihr das spiel habt einfach aus Alsooo ich denke handlich macht gutee Games !!!weiter sooo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de