Microsoft OneDrive ist jetzt für Apple Silicon optimiert

Version 22.022 ist da

Nachdem Microsoft im Dezember letzten Jahres eine Public Beta mit Support für Apple M1-Prozessoren veröffentlicht hat, können rund drei Monate später jetzt alle Nutzer und Nutzerinnen die neue OneDrive-App herunterladen. Ab sofort gibt es nativen Support für Apples M1, M1 Pro und M1 Max Chips. Stellt sicher, dass ihr Version 22.022 installiert habt.

Wir freuen uns, ankündigen zu können, dass OneDrive Sync für macOS jetzt nativ auf Apple Silicon läuft. Dies bedeutet, dass OneDrive die Leistungsverbesserungen von Apple Silicon voll ausnutzt. Wir wissen, dass dies eine lang erwartete und stark nachgefragte Funktion war, und wir freuen uns, sie ab Build 22.022 allgemein verfügbar zu machen.

Microsoft ist nicht der einzige Anbieter, der sich viel Zeit lässt, wenn es darum geht, die eigene Software an die neusten Gegebenheiten anzupassen. Dropbox hat zum Beispiel eine Beta-Version für Apple Silicon veröffentlicht, eine offizielle Version steht aber noch immer aus. Google hat für Google Drive immerhin schon im Oktober letzten Jahres nachgebessert.


‎Microsoft OneDrive
‎Microsoft OneDrive
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de