Netatmo Healthy Home Coach: HomeKit-Sensor heute für 66 Euro

Luftqualität im eigenen Zuhause überwachen

Es ist eine wohl nie enden wollende Geschichte: Die beliebte Netatmo Wetterstation hat auch nach Jahren immer noch keine HomeKit-Anbindung erhalten. Wohl auch aus diesem Grund verkauft der Hersteller seit geraumer Zeit den Netatmo Healthy Home Coach, quasi eine abgespeckte Indoor-Variante der Wetterstation, dafür aber mit HomeKit-Anbindung.

  • Netatmo Raumluftsensor mit HomeKit für 65,90 Euro (zum Angebot)

Den Netatmo Healthy Home Coach bekommt ihr heute auf der Shopping-Plattform iBood für nur 65,90 Euro inklusive Versandkosten und damit rund 20 Euro günstiger als im Internet-Preisvergleich. Das Angebot gilt nur heute und natürlich wollen wir euch verraten, auf was ihr euch gefasst machen müsst.

Das erwartet euch beim Netatmo Healthy Home Coach

Aus technischer Sicht weiß der Netatmo Healthy Home Coach zu überzeugen. Das geht bereits bei der einfachen Einrichtung los: Nach der Installation der Healthy Home Coach App verbindet man den Raumluftsensor einfach mit dem mitgelieferten Micro-USB-Kabel und dem Netzteil, direkt danach kann die Einrichtung starten. Im Zuge dessen wird nicht nur das WLAN-Passwort halbautomatisch übertragen, sondern auch die Verbindung zu HomeKit hergestellt.

In der App bekommt man alle vier Messwerte angezeigt. Der Healthy Home Coach beherrscht Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität und Lärmpegel. Zusätzlich können auch historische Messwerte in einer Art Timeline oder als Graph abgerufen werden.

Für Apple-Nutzer dürfte vor allem die Anbindung an HomeKit interessant sein, die völlig problemlos funktioniert. Als HomeKit-Geräte tauchen nach der Einrichtung folgende Sensoren auf: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität sowie der genaue Kohlendioxidwert. Alle Sensoren können in der App oder per Siri abgerufen und natürlich auch in Automationen verwendet werden.

Kommentare 4 Antworten

  1. Das Problem mit der Netatmo Weather und Homekit dürfte die noch immer fehlende Unterstützung für Windsensoren in Homekit sein. Bevor sich also die Kunden beschweren, die das komplette Netatmo Kit (Regenmengenmesser, Windsensor) besitzen, dass nicht alle Sensoren in Homekit auftauchen, gibt es halt keine Homekit Unterstützung. Leider scheint da auch iOS 13 nichts in diese Richtung zu ändern.

    1. Als in einer Wohnung lebender Mensch Kaum bis gar nicht, aber wenn du nen Haus mit Garten hast und du Geld investieren willst um dich nicht mehr um deinen Rasen kümmern zu müssen. Dann wär das perfekt um die Feuchtigkeitssensoren vom Boden mit der Regenmenge von oben, dem Rasenmähroboter und deinem smarten Bewässerungssystem zu verbinden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de