Pfandgeben: Kostenlose iOS-App ermöglicht schnellen Leergut-Austausch

Leere Pfandflaschen loswerden und dabei etwas Gutes tun kann man mit Pfandgeben.

Pfandgeben

Wohl jeder hat zuhause ein paar Pfandflaschen oder ganze Leergut-Kisten herumstehen, sei es Einweg- oder Mehrwegpfand. Mit der kostenlosen iOS-App Pfandgeben (App Store-Link) gibt es eine neue Vermittlungsplattform für alle, die Leergut loswerden, spenden, oder auch selbst sammeln wollen. Die Anwendung ist etwa 35 MB groß, erfordert iOS 9.0 oder neuer, und kann in deutscher Sprache genutzt werden. 

Die Plattform pfandgeben.de sieht sich als Vermittlungsstelle zwischen Menschen, die Flaschenpfand sammeln, um so beispielsweise ihre Haushaltskasse etwas aufzubessern, und Pfandflaschen-Besitzern, die ihr Leergut loswerden bzw. spenden möchten. „Das Prinzip ist einfach“, heißt es auf der Website der Macher. „Pfandgebende können ganz einfach Pfandnehmende im eigenen Stadtteil kontaktieren und ihre leeren Pfandflaschen abholen lassen. Dadurch profitieren beide Seiten. Pfandgebende werden ihre angesammelten Flaschen los, Pfandnehmenden wird die Suche nach Pfand erleichtert.“

In der iOS-App kann daher gleichermaßen nach Pfand-Inseraten in einer Stadt gesucht, aber auch gleichzeitig eine Anzeige für Leergut aufgegeben werden. Für letzteres ist eine Anmeldung mit einem Nutzerkonto erforderlich, die Suche nach Pfandsammlern benötigt keinen Account. Hier gibt man einfach die entsprechende Stadt in die Suchzeile ein, gibt an, wie viel Pfand man in etwa abzugeben hat, und bekommt im Anschluss entsprechende Personen samt telefonischer Kontaktmöglichkeit geliefert, um sich über die Abholung einig zu werden. 

Auch Interessierte ohne Smartphone können teilnehmen

Wer hingegen Pfand sammeln und abholen möchte, kann Angebote in der näheren Umgebung finden, diese annehmen und das Leergut dann abholen. Auf einer Stadtkarte lässt sich einsehen, wo gerade Pfandofferten zu finden sind, alternativ kann man sich auch direkt per Push-Meldung benachrichtigen lassen, wenn es neue Angebote gibt. Beim Annehmen eines Angebots lässt es sich dann über eine Chatfunktion mit dem Anbieter kommunizieren, wann und wie die Übergabe erfolgen soll. 

Besonders praktisch: Wer kein Smartphone hat, aber trotzdem Pfandangebote empfangen möchte, kann eine SMS mit dem eigenen Nutzernamen und Wohnort im Format “Spitzname * Stadt, Bezirk” an die Rufnummer 0157 35987040 senden. Wird dann in der näheren Umgebung ein Pfandangebot eingestellt, erhält der User eine SMS mit dem Angebot. Wir finden: Eine tolle und gemeinschaftsdienliche Sache, an der hoffentlich viele Nutzer teilnehmen werden. 

Pfandgeben.de
Pfandgeben.de
Entwickler: Christoph Reinders
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de