Updates für Google-Apps: Gmail bekommt Unified Inbox, Google Keep mit neuem Design

Zwei Apps aus dem Google-Portfolio wurden mit Aktualisierungen versehen.

Gmail Unified Inbox

Zu den wohl beliebtesten Google-Apps zählt neben Google Maps wohl auch das Mailprogramm Gmail, mit dem sich nicht nur Google-Mailadressen, sondern auch weitere Accounts anderer Anbieter verwalten lassen. Gmail (App Store-Link) ist kostenlos als Universal-App im deutschen App Store verfügbar und benötigt zur Einrichtung auf dem Gerät neben iOS 10.0 oder neuer auch etwa 350 MB an freiem Speicherplatz. Alle Inhalte können auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Das auf Android-Geräten schon länger verfügbare Feature einer Unified Inbox, sprich einem gemeinsamen Posteingang für alle eingebundenen Accounts, findet nun auch den Weg in die iOS-Version von Gmail. Wie unter anderem das Magazin 9to5Google berichtet, wird der Gmail-App nun eine Option „All Inboxes“ bzw. „Alle Posteingänge“ als erster Eintrag in der Menüliste hinzugefügt. 

„Um E-Mails von verschiedenen Konten gleichzeitig anzuzeigen, wähle einfach die Ansicht ‚Alle Posteingänge‘ in der linken Menüansicht aus“, heißt es von Seiten Googles. „Dadurch werden alle deine E-Mails in einer einzigen Liste angezeigt. Mach dir jedoch keine Sorgen – es werden keine E-Mails zwischen deinen Konten geteilt.“ Im Changelog zum letzten Gmail-Update im App Store taucht dieses neue Feature bisher noch nicht auf, aber die Funktion soll Google zufolge in den kommenden Wochen für alle iOS-User verfügbar gemacht werden. Auch eine Anpassung des Interfaces im Material Design soll bald folgen, um Gmail an das bereits überarbeitete Web-Interface anzupassen.

Neues nüchternes Material Design in Google Keep

Google Keep

Wer neben Gmail auch Google Keep (App Store-Link) für Notizen und Listen auf dem iPhone oder iPad nutzt, kann sich ebenfalls über eine Aktualisierung freuen. Die 190 MB große Universal-App kann ab iOS 10.0 oder neuer installiert werden und steht ebenfalls wie Gmail komplett in deutscher Sprache zur Verwendung bereit.

Auch für Google Keep, einer App zum schnellen Erstellen und Verwalten von Notizen und Listen, wurde in der Android- und Webversion bereits ein neues, eher nüchtern wirkendes Material Design veröffentlicht. Wie es scheint, zieht nun auch die iOS-Variante der Notiz-App nach – auch wenn sich diese Neuerung im aktuellsten Changelog im App Store nicht bemerkbar macht. Dort ist nur von „Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen“ die Rede, nicht jedoch von einem aktualisierten Interface. Statt des zuvor farbenfroh gehaltenen Designs findet sich nun jede Menge Weiß in der App – das ist durchaus stilvoll, dürfte aber aufgrund einer gewissen Farblosigkeit und Nüchternheit nicht jedem gefallen. 

Gmail – E-Mail von Google
Gmail – E-Mail von Google
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
Google Keep – Notizen & Listen
Google Keep – Notizen & Listen
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de