Plum Music Player: Simple App kombiniert Spotify, iTunes und mehr Lokal und online Musik hören

Lokal und online Musik hören

Wer gerne auf iPhones oder iPads Musik hört, kann zu Apples eigener Mediathek, früher als iTunes bekannt, mittlerweile nur noch „Musik“ genannt, greifen. Auch Streaming-Alternativen wie Apple Music, Spotify und Co. sind an dieser Stelle möglich. Wer mehrere Angebote miteinander kombinieren will, ist oft außen vor – es sei denn, man setzt auf eine App wie den Plum Music Player (App Store-Link) für iOS und iPadOS.

Weiterlesen


AVR X Pro: Diktiergerät-App für iPhones und iPads derzeit gratis Sonst 4,99 Euro im App Store

Sonst 4,99 Euro im App Store

Mit der Sprachmemo-App von Apple lassen sich bereits Sprachaufnahmen erstellen und in der simpel gestalteten Anwendung verwalten. Praktischerweise werden diese auch über alle Apple-Geräte hinweg per iCloud synchronisiert. Grundsätzlich ist die werksseitig mitgelieferte Sprachmemo-App keine schlechte Idee, allerdings fehlen in der App aber auch weitergehende Funktionen.

Weiterlesen

Navi Subtitles & Translation: In-App-Kauf für Untertitel aktuell kostenlos Kleines Tool für FaceTime-Anrufe

Kleines Tool für FaceTime-Anrufe

Wer viel mit Apples Videocall-App FaceTime hantiert, wird vielleicht auch schon einmal in die Situation gekommen sein, sich Untertitel für die Gespräche zu wünschen. Sei es, weil Hintergrundgeräusche beim Gegenüber den letzten Nerv rauben, oder man selbst von Hörbeeinträchtigungen betroffen ist. Auch für Videocalls in Fremdsprachen können Untertitel durchaus hilfreich sein.

Weiterlesen


DuckDuckGo: Entwicklung von macOS-Browser mit Privatsphäre-Features Bisher bekannt als Alternative zur Google-Suche

Bisher bekannt als Alternative zur Google-Suche

Wer seine Daten bei einer Websuche nicht unbedingt mit dem neugierigen Google-Konzern teilen möchte, kann auf Alternativen wie die Suchmaschine DuckDuckGo zurückgreifen. Diese lässt sich als Standard nicht nur auf dem Mac konfigurieren, sondern mittlerweile auch unter iOS bzw. iPadOS.

Weiterlesen

Home Widget: App erlaubt HomeKit-Steuerung direkt auf dem Homescreen Per Abo oder Einmalkauf erhältlich

Per Abo oder Einmalkauf erhältlich

Wäre es nicht toll, wenn man die eigenen HomeKit-Accessoires direkt vom Homescreen des iPhones oder iPads ansteuern könnte, ohne jedes Mal die Home-App zu öffnen oder einen Kurzbefehl auswählen zu müssen? Mit der Home Widget-App (App Store-Link) des Entwicklers Clement Marty ist das kein Problem. Die Anwendung ist grundsätzlich eingeschränkt kostenlos nutzbar und kann über ein Abo von 0,49 Euro/Monat bzw. 3,99 Euro/Jahr im vollen Umfang verwendet werden, alternativ ist ein Einmalkauf in Höhe von 8,99 Euro möglich. Der Download ist etwa 34 MB groß und erfordert iOS/iPadOS 14.4 oder neuer auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher noch nicht.

Weiterlesen

OnlySwitch: Kleines Tool mit wichtigen Aktionen für die Mac-Menüleiste Stummschaltung, Dark Mode und mehr

Stummschaltung, Dark Mode und mehr

In der Menüleiste des Macs kann sich so einiges an Symbolen für kleine Anwendungen ansammeln – denn fast jedes kleine Tool bietet neben einem Platz im Dock auf dem Schreibtisch auch eine Option für die Menüleiste am oberen Bildschirmrand. Es versteht sich von selbst, dass dies schnell zu einer randvollen und überfrachteten Leiste führt, die nur noch wenig übersichtlich ist.

Weiterlesen


Luna Display: Neuer PC-zu-Mac-Modus, 5K-Support und mehr veröffentlicht Update auf Version 5.1 jetzt erhältlich

Update auf Version 5.1 jetzt erhältlich

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir hier im Blog über Luna Display und das Release des großen Software-Updates auf Version 5.0 berichtet haben. Bei Luna Display handelt es sich um einen Dongle, mit dem sich externe Displays, beispielsweise eines Macs oder iPads, zusammen mit einem weiteren Mac verwenden lassen. Die dazugehörige Software hat nun ein weiteres spannendes Update spendiert bekommen und wurde auf Version 5.1 angehoben.

Weiterlesen

ShareBot for Shortcuts: Neue Mac-App bringt Kurzbefehle ins Teilen-Menü Ab sofort für 2,99 Euro erhältlich

Ab sofort für 2,99 Euro erhältlich

Mit macOS 12.0 Monterey hat Apple erstmals auch Kurzbefehle auf den Mac gebracht. Unter iOS waren die kleinen Helfer schon länger bekannt und werden für verschiedenste Zwecke im Alltag eingesetzt. Die bisherige Umsetzung der Kurzbefehle unter macOS läuft aber noch nicht wirklich optimal an.

Weiterlesen

Softorino: Ein weiteres Entwicklerteam stellt auf Abo-Modell um Apps nur noch im kostenpflichtigen Bundle

Apps nur noch im kostenpflichtigen Bundle

Vor einigen Tagen erhielt ich eine E-Mail von Softorino, dem Entwicklerteam hinter den tollen Apps wie WALTR Pro, SYC 2, iRingg und mehr, in der ein geheimnisvolles Event angekündigt wurde. Vom „größten Softorino Event“ namens Softorino_Next war die Rede, „das alles ändert, was wir in den bisherigen acht Jahren gemacht haben“.

Weiterlesen


Wdgts 2: Komplette Überarbeitung mit Homescreen-Widgets und macOS-Version Version 2 jetzt im App Store

Version 2 jetzt im App Store

Als Apple im Jahr 2014 erstmals Widgets in der Benachrichtigungszentrale von iOS 8 erlaubte, war die App Wdgts eine der seinerzeit ersten, die es Nutzern und Nutzerinnen erlaubte, Kalender, Taschenrechner und mehr dort aufzurufen. Nach nunmehr sieben Jahren hat Entwickler Tanmay Sonawane, der sich auch für den Soor Music Player verantwortlich zeigt, mit Wdgts 2 eine komplett überarbeitete Fassung seiner Anwendung in den App Store gebracht.

Weiterlesen

Firefox für iOS: Neue Startseite soll das Surfen erleichtern Schneller zum Ziel kommen

Schneller zum Ziel kommen

Falls ihr weder Safari noch Chrome nutzt und lieber auf Firefox (App Store-Link) setzt, könnt ihr jetzt das neuste Update einspielen und von der neuen Startseite profitieren. Diese wurde speziell für das Surfen unterwegs mit häufigen Unterbrechungen entworfen. Die neue Startseite von Firefox erinnert daran, welche Artikel man nur zur Hälfte gelesen oder wo man die Recherche für das nächste Urlaubsziel unterbrochen hat, sodass man nahtlos wieder eintauchen kann, sobald die Zeit dafür da ist.

Weiterlesen

Pacifist: Datei-Tool bekommt Update mit Apple Silicon-Support Ab sofort in Version 4.0.1 erhältlich

Ab sofort in Version 4.0.1 erhältlich

Viele Dienstprogramme machen uns das Leben unter macOS deutlich leichter. Zu einem sehr beliebten dieser Art gehört das Datei-Management-Tool Pacifist, das sich hervorragend mit macOS-Paketdateien, Disk-Images und Dateiarchiven versteht. Die App kann unter anderem PKG-, DMG-, XAR- und TAR-Formate öffnen und wurde nun mittels eines größeren Updates auf den neuesten Stand gebracht.

Weiterlesen


IFTTT mit Account-Anpassung: Gratis-User erhalten fünf Applets Pro-Variante mit zwei neuen Abstufungen

Pro-Variante mit zwei neuen Abstufungen

Vor etwas mehr als einem Jahr hat der Automatisierungs-Dienst IFTTT („If this, then that“), mit dem sich eigene Aktionen im Smart Home-Bereich anlegen und ausführen lassen, ein Abo-Modell eingeführt. Während der Basis-Plan weiter kostenfrei blieb, bot man seinerzeit eine neue Pro-Variante mit Abo an, unter anderem eine unbegrenzte Erstellung von Applets, eine schnellere Ausführung dieser und verbesserten Kundensupport beinhaltete.

Weiterlesen

Internetprobleme: Mit der Breitbandmessungs-App Minderung beweisen Kostenloser Download der Bundesnetzagentur

Kostenloser Download der Bundesnetzagentur

Internetprobleme sind eine lästige Angelegenheit: Man merkt erst, wie sehr man mittlerweile von einer guten und stabilen Verbindung abhängig ist, wenn sie nicht mehr richtig funktioniert. Auch bei mir gab es vor kurzem ein großes Problem mit meiner DSL-Verbindung, die allerdings nicht beim Provider zu finden war, sondern am defekten FritzBox-Router lag. Nachdem dieser getauscht wurde, läuft bislang alles wieder ohne Probleme.

Weiterlesen

Scanner Pro von Readdle: App kategorisiert Scans jetzt automatisch KI-gestütztes Feature

KI-gestütztes Feature

Der iOS-Dokumenten-Scanner Scanner Pro von Readdle (App Store-Link) hat ein kleines, aber nicht uninteressantes Update spendiert bekommen. Scanner Pro lässt sich weiterhin kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und finanziert sich über ein optionales Pro-Abo, das 3,99 Euro/Monat bzw. 21,99 Euro/Jahr kostet. Die etwa 196 MB große Anwendung benötigt zudem iOS 11.2 oder neuer und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de