CleanMyMac X: Neue Menü-App mit erweiterten Tools für bessere Mac-Überwachung Ab sofort und kostenlos verfügbar

Ab sofort und kostenlos verfügbar

Erst im Februar dieses Jahres hat das Team von MacPaw das eigene Mac-Dienstprogramm CleanMyMac X in einer neuen Version veröffentlicht. Seinerzeit hat man ein komplett neues und frisches Design vorgelegt, Support für die Apple Silicon-Chips integriert und viele Verbesserungen vorgenommen.

Weiterlesen


Warp: Kleines Mac-Tool automatisiert euren Desktop Für 4,99 USD beim Entwickler erhältlich

Für 4,99 USD beim Entwickler erhältlich

Mit dem von Apple angekündigten Stage Manager wird es auch auf dem Mac unter macOS Ventura neue Möglichkeiten geben, den Schreibtisch anzuordnen und Fenster verschiedener Apps zu arrangieren. Nichtsdestotrotz gibt es schon jetzt andere Optionen, um das Fenster-Wirrwarr auf dem Desktop im Zaum zu halten. Eine davon ist Warp, ein tastaturgesteuertes kleines Mac-Tool von Mike Choi. Der Entwickler hat in der Vergangenheit auch schon die App Juice, einen Bluetooth-Manager für macOS, auf den Weg gebracht.

Weiterlesen

iMazing 2.15: iPhone- und iPad-Manager mit verbesserter Musikverwaltung Sommer-Update ist da

Sommer-Update ist da

Mit der Software iMazing lässt sich das iPhone und das iPad umfassend verwalten. Das Tool zählt zu den besten seiner Zunft und wird kontinuierlich weiterentwickelt. Version 2.15 liegt ab sofort zum Download bereit und optimiert die Musikverwaltung.

Weiterlesen


Scan2Clipboard: Entwickler fügt neue Crop-Funktion und iCloud-Sync hinzu Weitere User-Wünsche umgesetzt

Weitere User-Wünsche umgesetzt

Viele der im App Store verfügbaren Scanner-Apps können auch den gescannten Text mittels OCR in eine editierbare Version umwandeln. An dieser Stelle setzt auch das praktische Helferlein Scan2Clipboard (App Store-Link) an, das sich nicht nur auf das Scannen von Dokumenten fokussiert, sondern gleichzeitig den gescannten Text auch blitzschnell als editierbaren Text in der Zwischenablage bereitstellt.

Weiterlesen

Notch in neueren MacBooks: AirDrop-Tool will daraus Nutzen ziehen Dateien in die Kerbe ziehen

Dateien in die Kerbe ziehen

Wer ein aktuelles iPhone in der Hand hält, wird sich an die Aussparung am oberen Bildschirmrand, die sogenannte „Notch“, sicherlich bereits gewöhnt haben. Auch die neueren MacBooks, darunter das in der letzten Woche neu vorgestellte MacBook Air mit Apples M2-Prozessor, wird erstmals über ein Bildschirmdesign samt Notch verfügen.

Weiterlesen

DeepL Übersetzer unterstützt jetzt Türkisch und Indonesisch Liefert sehr gute Ergebnisse

Liefert sehr gute Ergebnisse

Der DeepL Übersetzer (App Store-Link) ist einfach der beste und kostenlose Übersetzungs-Dienst für iPhone, iPad und Mac. Die zugehörige iOS-App wurde abermals aktualisiert und unterstützt fortan auch die Sprachen Türkisch und Indonesisch.

Weiterlesen


Wdgts: macOS-Variante jetzt mit interaktiven Widgets für die Menüleiste Version 1.2 ab sofort erhältlich

Version 1.2 ab sofort erhältlich

Ende November des letzten Jahres wurde die Widget-App Wdgts (App Store-Link) als komplett überarbeitete Anwendung veröffentlicht. Mit der Aktualisierung gab es erstmals auch eine macOS-Variante, die im Mac App Store zum Download bereitsteht und ab macOS Monterey genutzt werden kann.

Weiterlesen

Runestone: Durchdachter Text- und Code-Editor landet im App Store Vollversion für 9,99 Euro freischalten

Vollversion für 9,99 Euro freischalten

Mit Runestone (App Store-Link) ist kürzlich ein neuer Text- und Code-Editor im deutschen App Store erschienen. Der Download von Runestone ist gratis und finanziert sich über einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 9,99 Euro für die Premium-Version mit allen Features. Ein fairer Deal – so kann man die App erst einmal in Ruhe ausprobieren und dann gegebenenfalls die Vollversion freischalten. Für die Installation wird mindestens 44 MB an Speicherplatz sowie iOS bzw. iPadOS 15.0 oder neuer benötigt.

Weiterlesen

ReadKit 3.0: RSS-Reader runderneuert und mit eingeschränkter Gratis-Nutzung Unser Favorit auf dem Mac

Unser Favorit auf dem Mac

In der Redaktion kommt der RSS-Reader ReadKit (App Store-Link) schon seit 2014 zum Einsatz und begleitet uns bis heute bei der täglichen Arbeit. Während ReadKit bisher zum Mac-Einmalkauf vertrieben wurde, kann Version 3.0 fortan kostenlos auf iPhone, iPad und Mac installiert werden. In der Gratis-Version kann man aber maximal 20 Feeds einbinden und ist funktional beschränkt.

Weiterlesen


Die beliebtesten Browser: Microsoft Edge überholt Apples Safari Google Chrome weiterhin an der Spitze

Google Chrome weiterhin an der Spitze

Das Webanalyse-Unternehmen StatCounter hat ein Webbrowser-Ranking veröffentlicht. Dieses fördert vor allem im Desktop-Bereich interessante Informationen zutage: Microsofts hauseigener Edge-Browser konnte im April dieses Jahres Apples Safari vom zweiten Platz der Rangliste verdrängen.

Weiterlesen

TypeWay: iPad-Tastatur mit individuellen Adaptionsmöglichkeiten Tippen mit zehn Fingern vereinfacht

Tippen mit zehn Fingern vereinfacht

Im Vergleich zum Tippen auf dem iPhone ist das Anfertigen von Texten auf der iPad-Tastatur deutlich angenehmer. Ein größerer Bildschirm und dadurch bedingt auch größere virtuelle Tasten erlauben eine bessere Handhaltung und eine schnellere Texteingabe. Dass es aber immer noch besser geht, zeigen Dritt-Apps im App Store, die versuchen, die Eingaben auf dem Apple-Tablet weiter zu optimieren.

Weiterlesen

iPhone als Mac-Webcam: Camo erhält Update auf Version 1.6 Unterstützung für Safari, QuickTime und FaceTime

Unterstützung für Safari, QuickTime und FaceTime

Die App Camo ist eine Software-Lösung, um das iPhone als Webcam für macOS verwenden zu können. Für viele Macs ist das eine echte Aufwertung, da die Linsen des Smartphones vor allem bei neueren Modellen deutlich besser sind als die Frontkamera des Mac-Rechners. Camo kann auf der Website des Entwicklerteams heruntergeladen und optional mit einem Pro-Abo genutzt werden. Letzteres schaltet alle Features der App frei, entfernt Wasserzeichen und lässt sich auf bis zu zwei Rechnern verwenden. Camo Pro kostet rund 5 Euro/Monat, 40 Euro/Jahr oder kann als Einmalzahlung für etwa 80 Euro als lebenslange Lizenz erworben werden.

Weiterlesen


iCab: Browser aus deutscher Entwicklung jetzt in Version 6.1 erhältlich Alternative zu Safari

Alternative zu Safari

Erinnert ihr euch noch an die Anfangszeiten des App Stores? Schon damals war iCab Mobile (App Store-Link), ein Drittanbieter-Webbrowser, eine gelungene Alternative zu den Platzhirschen wie Safari, Firefox und Co. iCab wurde in Deutschland von Alexander Clauss entwickelt und steht seit Jahren für verschiedene Plattformen zur Verfügung – ganze 23 Jahre sind es sogar für macOS.

Weiterlesen

VideoProc Converter: 4K Videoverarbeitungs-Programm jetzt 62 Prozent günstiger Schnell und einfach Videos komprimieren

Schnell und einfach Videos komprimieren

Anzeige. Der VideoProc Converter ist eine Anwendung zur Videoverarbeitung, die gleich mehrere Features anbietet. Ein integrierter Video-Editor erlaubt beispielsweise das Schneiden, Croppen, Untertiteln, Drehen und Zusammenfügen von Clips, zudem gibt es einige Effekte, die auf die Videos angewandt werden können. Ebenfalls gut und selten: Durch die GPU-Beschleunigung kann man CPU-Power einsparen und Aufgaben noch schneller erledigen.

Weiterlesen

Yoink: Drag-and-Drop-App für iOS erscheint in Version 2.4.1 Verbesserte Zwischenablage-Überwachung

Verbesserte Zwischenablage-Überwachung

Das kleine, aber äußerst praktische Drag-and-Drop-Werkzeug Yoink ist auch in unserer Berichterstattung schon mehrfach erwähnt worden. Gab es zunächst nur eine macOS-Version, wurde 2017 auch eine mobile Variante für iOS und iPadOS (App Store-Link) nachgeliefert, die aktuell für 5,99 Euro im App Store erhältlich ist. Seit der Veröffentlichung hat sich viel getan und Yoink mit immer neuen Features und Verbesserungen ausgestattet.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de