Spider: Aus der Sicht einer Spinne

2 Kommentare zu Spider: Aus der Sicht einer Spinne

Der komplette Name der App lautet „Spider: Das Geheimnis von Bryce Manor“ und wird derzeit reduziert angeboten.

Wie man schon aus der Überschrift folgern kann, spielt man aus der Sicht einer Spinne. Das kleine Wesen kann mit einem einfachen Klick gesteuert werden. Die Spinne folgt immer dem Finger auf dem Display.

Ziel ist es, die Spinne nicht verhungern zu lassen, in dem man Netze spannt, um Insekten zu fangen. Dazu spinnt man einen Fanden so, dass am Ende ein Dreieck oder aber auch Rechteck entsteht und automatisch ist das Spinnennetz fertig. Wenn nun ein Insekt hinein fliegt, bleibt es natürlich kleben und wir können es aufessen und erhalten dann neue Fäden, um weitere Netze bauen zu können.

Und genau das ist die Hauptaufgabe in Spider: Netzt spannen, Insekten futtern, Netz spannen, Insekten futtern … Es gibt jedoch insgesamt vier Spielmodi die ein wenig Abwechslung in das Spiel bringen. In „Das Große Fressen“ spielt man gegen die Zeit, es müssen Rätsel der „Präzision“ gelöst werden und man muss im „Hungermodus“ überleben.

Insgesamt bringt das Spiel 48 Herausforderungen, eine Anbindung ans Game Center und Facebook und insgesamt 38 handgemalte Umgebungen mit sich. Die Grafik von Spider ist wirklich gelungen und sehr schön anzusehen.

Derzeit spart man ein wenig Geld, denn für die iPhone-Version (App Store-Link) zahlt man derzeit statt 2,39 Euro nur 79 Cent und die iPad-Variante (App Store-Link) schlägt nun mit einem Preis von 1,59 Euro zu Buche, sonst 3,99 Euro.

Kommentare 2 Antworten

  1. Hatte das game schon lange am iphone, es is echt super gemacht! Am ipad ist es, so find ich, noch mal um a spur besser. Vor allem der 2spieler modus gefällt meinem sohn & mir sehr gut 🙂
    Tolles game, fairer preis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de