Bang & Olufsen BeoPlay H2: Klangvoller On-Ear-Kopfhörer im Test

Heute bei uns im Test: Der neue Bang & Olufsen BeoPlay H2.

BeoPlay h2Mit dem BeoPlay H2 hat Bang & Olufsen im November letzten Jahres ihren neusten On-Ear-Kopfhörer vorgestellt. Mit etwas Verspätung konnten wir uns nun selbst einen Eindruck verschaffen und möchten in unserem Test alle Vor- und Nachteile des Kopfhörers ansprechen.


Der BeoPlay H2 kommt in einer kundenfreundlichen Verpackung und ist mit wenigen Handgriffen befreit. Der flexible On-Ear-Kopfhörer ist sofort einsatzbereit und verfügt über ein 120 Zentimeter langes Kabel mit Apple-Fernbedienung zur Musiksteuerung und Anrufannahme. Der H2 verfügt über maßgefertigte 40-mm-Treiber sowie eine Bassöffnung, die im Zusammenspiel einen wirklich hervorragenden Klang erzeugen.

Optisch ist der BeoPlay H2 kein Highlight. Der in den Farben Carbon Blue, Silver Cloud und Feldspar Green erhältliche Kopfhörer ist aus Polymer-Verbundstoff, Textilgewebe, Leder und Gummi gefertigt. Hier hätten wir uns durchaus edlere Materialien, eventuell Aluminium gewünscht, dafür liegt das Gewicht bei geringen 150 Gramm. Doch bei einem Kopfhörer ist der Klang von viel größerer Bedeutung.

BeoPlay H2 bietet spitzenmäßige Klangqualität

Da jeder einen anderen Musikgeschmack und andere Vorstellungen des Klangs hat, kann ich nur meine eigene Meinung niederschreiben. Ich persönlich empfinde den Klang als ausgezeichnet. Die Höhen und Tiefen sind klar zu hören, auch eine gute Portion Bass macht das Hörerlebnis nahezu perfekt. „Mit dem BeoPlay H2 sorgen wir dafür, dass der faszinierende Bang & Olufsen Klang in eine neue Produktkategorie Einzug hält – und zwar zusammen mit einem Design und einem Benutzererlebnis, die diesem Klang in nichts nachstehen., ergänzt Henrik Taudorf Lorensen, Head of B&O PLAY.

BeoPlay h2 1Der neue BeoPlay H2 wurde unter dem Motto „Always on“ entwickelt und dient nicht nur allein dem Musikhören, sondern soll auch als schickes Modeaccessoire herhalten. Genau aus diesem Grund wurde der H2 so angepasst, dass die Ohrmuscheln und der Monoarm leicht angewinkelt sind, um den Kopfhörer perfekt um den Hals tragen zu können. Das ist ein nettes Extra.

Das Tragegefühl auf dem Kopf ist gut. Die Kopfhörer liegen gut auf den Ohren, drücken aber nicht zu stark, so dass einem Langzeiteinsatz nichts im Weg steht. Natürlich könnt ihr den H2 in der Größe verstellen, auch das Kopfband passt sich der eigenen Kopfform an und nimmt nach dem Absetzen wieder die ursprüngliche Größe an.

Mit dem BeoPlay H2 von Bang & Olufsen hat man einen erschwinglichen und qualitativ hochwertigen Kopfhörer geschaffen, der aufgrund der verwendeten Materialien in eine Preiskategorie fällt, die man sonst von Bang & Olufsen nicht gewohnt ist. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 199 Euro, bei Amazon gibt es die drei Varianten ab 171 Euro.

  • Bang & Olufsen BeoPlay H2 in Carbon Black für 172,24 Euro (Amazon-Link)
  • Bang & Olufsen BeoPlay H2 in Silver Cloud für 189 Euro (Amazon-Link)
  • Bang & Olufsen BeoPlay H2 in Feldspar Green für 170,59 Euro (Amazon-Link)

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de