Exklusive Vorschau: Der neue DB Navigator im Video

Wir zeigen euch den neuen DB Navigator für das iPhone schon vorab im Video.

DB Navigator

Die Deutsche Bahn wird seinen DB Navigator morgen in neuer Version für alle zugänglich machen. Wir durften die neue Applikation für das iPhone schon vorab testen und möchten euch heute einen ersten Eindruck des neuen DB Navigator bieten.


Ab sofort liegt der DB Navigator in einem neuen Design vor, das weiterhin auf die Farben Rot und Weiß setzt. Nun gibt es ein frisches und einheitliches Layout mit durchgängigen Bedienelementen und Icons. Die komplette Software wurde von Grund auf neu programmiert, sowohl die Benutzeroberfläche als auch das Backend.

„Meine Reise“ begleitet Reisende

Die neue Funktion „Meine Reise“ zeigt alle relevanten Funktionen zur aktuellen Reise auf einen Blick. Abfahrt und Ankunft, Zeit bis zum Umstieg, Gleisangaben und Umstiegszeit, Informationen zur Sitzplatzreservierung und den Fahrtverlauf auf einer Karte. Alle Infos werden auch auf der Apple Watch angezeigt.

Die erweiterte Funktion „Favoriten & Verlauf“ beinhalte drei Menüs: Orte, Verbindungen und Reisepläne. In den Orten könnt ihr häufig abgefragte Start- und Zielhaltestellen speichern, unter Verbindungen lassen sich häufig gefahrene Strecken mit Zeitangabe ablegen und in Reisepläne lassen sich konkrete Reiseverbindungen ablegen. Im Verlauf werden zudem alle abgefragten Verbindungen nochmals aufgelistet, die mit einem Kick erneut abgefragt werden können.

db navigator apple watch

Kartenansicht für mehr Übersicht

Der Menüpunkt Karte wurde deutlich optimiert und erweitert. Zu jeder Haltestelle in der Umgebung lassen sich Bahnhofsinformationen abrufen, auch alle dort verkehrenden Verkehrsmittel werden samt Abfahrtszeit gelistet. Zudem wurden Flinkster und Call a Bike in den DB Navigator integriert, wobei hier eine Weiterleitung in die entsprechenden Apps erfolgt.

Handy-Ticket schneller erreichbar, kein Passbook

Das Handy-Ticket ist weiterhin abrufbar und wird noch schneller verfügbar gemacht. Wer seine Reise antritt, bekommt einen Schnell-Link zum Ticket am oberen Displayrand angezeigt. Leider gibt es weiterhin keine Passbook-Unterstützung. Hier haben uns die Entwickler mitgeteilt, dass dies aufgrund der Komplexität des QR-Codes aktuell nicht möglich ist, Gespräche mit Apple werden aber schon geführt.

Das neue Layout weiß zu überzeugen, allerdings muss man sich erst an die neue Struktur gewöhnen. Der Relaunch erfolgt dann morgen im Laufe des Tages. Falls ihr schon jetzt Fragen habt, schreibt einfach einen Kommentar. Soweit es mir möglich ist, versuche ich alle Fragen zu beantworten.

Der neue DB Navigator im Video


(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 18 Antworten

  1. Schön geht anders… Das Design ist übrigens schon den ganzen Monat auf der mobilen Buchungsseite innerhalb der App zu sehen

  2. Toll, das ihr mal eine App als Preview zeigt. Aber wieso nehmt ihr das Video im Querformat auf, wenn doch der Inhalt eh im Hochformat angezeigt wird?

      1. Nur wenn man für Querformat-Bildschirme produziert. Also TV oder PCs.
        Wenn man ausschließlich ein Video über eine App macht, die nur im Hochformat zu bedienen ist, dann macht Hochformatvideo tatsächlich Sinn. (Wow, welche Worte aus dem Munde eines Kameramanns!) ?

    1. Wenn du das Video aus der App heraus anschaust und in den Vollbildmodus gehst, kannst du doch durch ein doppeltes Tippen heranzoomen. Wenn du dein Device nun hochkant hältst, dann sollte der relevante Videoinhalt recht gut zu deiner Bildschirmgröße passen.

  3. Ich finde das Design ganz gut und hätte direkt 2 Fragen:

    1. Wird das neue Design auch auf die Nahverkehrs-Apps, z.B. München Navigator, übernommen?

    2. Wird in Zukunft die Pebble Time unterstützt?

  4. DB Navigatior ist eines meiner meistgenutzten Programme auf dem iPhone u. der Apple Watch. Daher freue ich mich schon auf das neue, hoffentlich stabil, laufende Update. Trotzdem sollte seitens der Deutschen Bahn, die Passbook Integration, nicht außer Acht gelassen werden…..

  5. Sieht sehr gut aus – für mich wäre die wichtigste (lang ersehnte) Neuerung die Anpassung an die 6er Modelle. Danke dafür.
    Wenn der Navigator die Stabilität beibehält, die bei ihm als App das entscheidende Kriterium für schnelle Umstiege darstellt, dann wird er weitergenutzt.

    1. Was so kompliziert ist? Die Deutsche Bahn wird fast so stark subventioniert wie die von den Schweizern (und die sind praktisch die Weltmeister)!
      Wer automatisch Geld gesteckt bekommt orientiert sich nicht direkt am Kunden, sondern tut nur so viel wie nötig, um die Lobby aufrecht zu erhalten.

      Die sind komplett von der Weltwirtschaft losgelöst und sehen keine Zwänge zum Fortschritt. Passbook ist nur ein Körnchen auf der Spitze des Everest 😉

    2. die renfe verwendet nicht den großen UIC-Barcode, den sonst alle europäischen Bahnen verwenden … bei denen funktioniert die Logik ganz anders, Du wirst ja schon auf dem Bahnsteig durch gates geschickt und dort kontrolliert, wie am Flughafen…
      in Deutschland wohl kaum so umsetzbar, gäbe Revolution …

  6. Gibt es dann endlich für „Meine Reise“ auch die Teilen-Funktion von iOS 8? Peinlich, dass man noch immer nicht seine Zugverbindung per iMessage, eMail oder Drittanbieter Apps teilen oder ausdrucken kann. Das klappt in der VRR App besser!

  7. Werden meine Einstellungen und „Meine Reise“ dann per iCloud Sync auf allen Apple Geräten synchron gehalten? „Meine Reise“ sollte natürlich auch im Widget erscheinen.

  8. Hallo,

    werden die unter „Meine Reise“ gespeicherten Reisepläne auch mit meinen anderen Android Geräten Zb. Tablet synchronisiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de