FIFA 14 für iOS wird ein Freemium-Spiel

45 Kommentare zu FIFA 14 für iOS wird ein Freemium-Spiel

Eine Überraschung, die eigentlich keine mehr ist: Electronic Arts wird das neue FIFA 14 als Freemium-Spiel veröffentlichen.

FIFA 14 für iOSDas ist doch mal eine Nachricht, mit der wir besonders gerne in den Tag starten: Electronic Arts wird FIFA 14 als Free-to-Play-Titel mit haufenweise In-App-Käufen für iPhone und iPad veröffentlichen. Die beliebteste Fußball-Simulation aller Zeiten reiht sich damit nahtlos an Titel wie Real Racing, Tetris oder Plants vs. Zombies an.

Wie immer gilt an dieser Stelle aber: Man muss FIFA 14 zunächst eine Chance geben. Das neue Plants vs. Zombies 2 lässt sich eigentlich recht gut ohne In-App-Käufe spielen, auch bei Real Racing 3 konnte man zunächst sehr gut ohne Bezahlung zocken – letzteres scheint sich aber zumindest in letzter Zeit immer mehr in Richtung „jetzt zahl doch endlich mal ein paar Euro“ entwickelt haben.

Ein paar Euro zahlen ist an dieser Stelle jedenfalls das richtige Stichwort. Gerne erinnern wir uns an September 2012, als EA FIFA 13 für 5,49 Euro veröffentlicht hat. Wenige Stunden später war die Universal-App an der Spitze der Charts zu finden. Anscheinend gibt es also genügend Nutzer, die bereit sind einige Euro in ein Spiel zu investieren, bevor sie es installieren.

Wir sind jedenfalls gespannt, wie Electronic Arts das Freemium-Modell in FIFA 14 für iOS integrieren wird. Muss man den Platzwart bezahlen, wenn der Rasen mal wieder in einem unterirdischen Zustand ist? Kostet Lionel Messi vielleicht 89,99 Euro? Antworten auf diese Fragen können wir euch hoffentlich schon im Laufe des Tages liefern, wenn alles gut läuft, können wir FIFA 14 bei unserem Gamescom-Besuch vielleicht sogar anspielen – unter anderem verspricht Electronic Arts auf iPhone und iPad ja eine neue Swipe-Steuerung, die zumindest in einer ersten Vorschau sehr interessant aussah. Wir bleiben am Ball.

Kommentare 45 Antworten

    1. Richtig Dembi, hier hilft nur die Einheit der User (Käufer). Man sollte wirklich die Finger weg lassen von EA Titeln und diese auch dementsprechend mit einem Stern beurteilen im App Store, dies mache ich mittlerweile bei allen großen Veröffentlichungen von EA (Real Racing 3, Plants vs. Zombies 2). Die Preise sind einfach nur unverschämt, egal in welchem Spiel, ich bin nicht bereit für eine blöde Pflanze 4,49 Euro oder gar mehr auszugeben oder in RR 3 für einen Wagen der 1.400.000 kostet mit anschiließenden Upgrades um die 70 Euro zu bezahlen, das kann ich mir garnicht leisten auf dauer. Daher kann ich nur sagen, ich beurteile nicht das Spiel an sich was ja Klasse ist sondern nur die Abzocke und hier kann wirklich nur abhilfe geschaffen werden wenn die Kunden mal zusammenhalten, leider passiert das nicht.

        1. Nein nur die 1 Stern bewertung sicher nicht, man sollte auch seinen Kommentar des Abzockens an beispielen hinterlassen. Wichtig ist doch etwas zu versuchen und anderen aufzuzeigen welche abzocke sich dahinter verbirgt, einfach dur denken das man allein eh nichts ändert bringt es dann nicht, aktiv werden und hoffen das viele andere auch mit ziehen. Und glaub mal, wenn durchweg 1 Stern beurteilungen da sind und dazu auch noch entsprechend negative berichte verfasst sind dann wird das EA sicher nicht freuen. Ob man dadurch etwas ändert steht auf einem anderen Blatt, hauptsache man hat es versucht und das in der Gemeinschaft.

          1. Das Problem ist einfach dass sich wohl nichts ändern wird solange es so deutlich mehr Geld gibt.
            Es gibt zwar verdammt viele Leute die darüber meckern, aber anscheinend auch genug die genug dieser InApp Käufe tätigen und solange das so ist wird sich wohl wenig ändern.

      1. Nein Fifa 14 wird es nur für iPhone 6, iPad 6, PS5 und XBox TWO geben. Ich würde mir alle drei schonmal vorbestellen! Auch Fifa 14! Ist nur so ein persönlicher Tipp! 😉

  1. Typisch EA! Wird ja immer schlimmer! Stell ich mir dann so vor: von 90 Minuten Spielzeit, darf man 80 Spielen, die letzten 10 Minuten kann man sich per In-App Kauf für 1,79€ erkaufen 😉 Spaß beiseite, Freemium funktioniert nur, weil ALLE Deppen mitziehen. Würde niemand Etwas kaufen, gäbe es ein solches Modell auch nicht. Geht ja sogar mittlerweile auf die Konsolen über und DA bezahlt man ein volles Spiel! Dreist, Kundenverarsche usw. wer sich Sowas gefallen lässt…

    1. Willkommen im (Alb-)Traumland der Publisher! MS Office365 im Online-Abo, Photoshop komplett nur mehr im Abo-Modell, Streaming-Dienste für Musik & Filme…
      Die Kunden sollen nix mehr besitzen können, sondern für jede Nutzung zahlen müssen! Das ist auch der ultimative Schutz vor Raubkopien (zumindest bei Software). Diese Modelle haben nur Vorteile für die Konzerne und keine für die Kunden. Wir sollen nur brav zahlen und die Gosche halten.

      Und weil die große Mehrheit der Leute (leider) Idioten sind, klappt das auch wunderbar. Spätestens jetzt bereue ich es, nicht Hacker geworden zu sein…

      BTW: Keine Ahnung warum die irgendwelche Regierungs-Server belauern oder uns mit Viren bombardieren?! Ich wüsste da ein paar vieeeeel lohnendere Ziele!!!

      1. Es ist niemals zu spät Hacker zu werden.^^
        Allerdings weißt du wohl nicht viel.
        Den Hacker sind die guten, du würdest also gerne ein Cracker sein.

        1. OT: Nö, das war schon so gedacht. Nicht umsonst werden Server „gehackt“ (der Terminus „Cracker“ kam später hinzu, und war primär für Leute die Games „cracken“ gedacht). Und wegen Gut und Böse… Robin Hood gilt auch als Guter, und war eigentlich ein Dieb und Räuber.

          Für mich gilt: „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.“
          Das Widerstandsrecht nach Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes verbürgt jedem Deutschen das Recht, gegen jedermann Widerstand zu leisten, der es unternimmt, die im Grundgesetz verankerte freiheitliche demokratische Grundordnung außer Kraft zu setzen.

          1. und Freemium ist gegen die Demokratie.. ja… genau fahrt mal mit panzern vor dieses haus der terroristen von EA…

    2. naja… EA hat seine kunden ja auch nur alle DLCs für BF3 und noch etwas mehr nur <50€ kosten lassen welche sonst über 100€ gekostet hätten... ja EA is richtig scheisse...

  2. Scheiß ea ich würde sagen wir bewerten das Spiel alle mit 1 Stern das die Zukunft mal wider Premium Titel für 5-8 € rausbringen

  3. So lange Freemium-Spiele runtergeladen werden, wird sich die Smartphone-Spiele-Community sich nie ernsthaft zwischen Ps3/4, WiiU und der Xbox etablieren können..
    Und so wird sich jedes mal über den selben Kram aufgeregt.

    Aber so wie Real Racing, wird auch Fifa wieder von fast jedem runtergeladen.Auch wenn’s nur zum testen ist.Das interessiert EA nämlich nicht wirklich.
    Schade…

    1. Doch doch euer „scheiss“ EA is ja nur der erste SEHR grosse konzern der sagt dass sie ein grosses Potenzial in der mobilen spielenbranche sehen… aber sind ja alles deppen… die iOS und android spiele fördern.., die idioten von EA, oder?

  4. Find ich nicht tragisch. Es gibt genug Handygames von kleinen Entwicklern die nicht auf Freemium setzen. Diese Portierungen von Konsole auf iOS fand ich sowieso nicht prickelnd.

  5. Ich habe Real Racing 3 als Freemium geladen und bis jetzt 150h gespielt. Bezahlt habe ich lediglich 1,79 EUR für ein einfaches Autopaket (das es leider nicht mehr gibt).

    Für mich ist das bis jetzt ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    1. Nur das du nach 150 Stunden genauso weit bist wie jemand der 50 Euro ausgegeben und 10 Stunden gespielt hat. Im Gamecenter sollte man neue Kategorien einführen: Platzierung bis 5 Euro, bis 10 Euro, …

    2. Was glaubst du wohl, warum es das „einfache Autopaket“ nicht mehr gibt…?! Zuerst ködern und dann die Schraube andrehen, hoppla, ich meinte das Spiel optimieren… :-/

  6. Klingt erstmal nicht besonders gut, aber lass mich gerne positiv überraschen!

    Zum Artikel selbst: musste beim letzten Satz schmunzeln, klasse Wortspiel!

  7. Schlimmer gehts nimmer. Die verdienen doch nicht mehr als wenn jeder 5€ am Anfang ausgeben muss,oder? Den bei Fifa13 gibts auch in APP käufe. Wer zuviel Geld hat gibt also bei beiden Varianten Kohle ingame aus.

  8. Doof, doof, doof! Ich war am Anfang durchaus einer der gesagt hat „gibt RR3 eine Chance“. Ich wäre bereit gewesen bis 9€ zu bezahlen. Und obwohl es stimmt das man durchaus gut ohne IAP spielen kann, der Spiel ist nichts als Desaster!!! Der hat schwere Bugs (sowohl Android und iOS) und wer schon mal Kundensupport gesucht hat, merkt sofort dass es sich um ein „kostenloses“ Spiel handelt. Es gibt keinen. Support ist nach eigenen Angaben „Community powered“. In Anderen Worten „it’s not our problem, sort it out yourselves“

    Dieser Freemium Tendenz mag ich gar nicht. Unterm Strich heißt nichts anderes als dass die Qualität leidet.

  9. Wahrscheinlich sind die Spieler nach jedem Spiel erschöpft (ähnlich RR3). Solche Zwangspausen sind einfach nur nervig.

    Aber ich kann die Entwickler schon verstehen, die Leute schreien ja geradezu nach Freemium, soviel Umsatz wie damit gemacht wird.

    1. Genau das ist nämlich das Problem… Nicht wie oft es runtergeladen wird oder wie es bewertet wird! Als X-Com auf Platz 1 der meist gekauften Apps stand, war es weiter hinter etlichen Freemium Titeln in der Liste der umsatzstärksten Apps… Und der Titel hat fast 18 € gekostet! Das sagt einiges…

    2. Genau das ist nämlich das Problem… Nicht wie oft es runtergeladen wird oder wie es bewertet wird! Als X-Com auf Platz 1 der meist gekauften Apps stand, war es weiter hinter etlichen Freemium Titeln in der Liste der umsatzstärksten Apps… Und der Titel hat fast 18 € gekostet! Das sagt einiges…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de