Kommentar: FaceTime-Kosten bei mobiler Nutzung?

Es ist mal wieder an der Zeit für meinen wöchentlichen Kommentar. Thema diesmal sind FaceTime-Verbindungen über 3G, die mit iOS 6 ja möglich gemacht werden.

Am Wochenende haben diverse Blogs aus den USA vermeldet, dass der nationale Netzbetreiber AT&T FaceTime über das mobile Datennetz nur mit ganz bestimmten, neuen Verträgen erlauben wird. Mit einem älteren Vertrag anderer Art oder einer Prepaid-Karte (im iPad ja nichts ungewöhnliches) schaut man dort also in die Röhre.


Nun stellt sich die Frage, ob uns in Deutschland ähnliches erwartet. Bisher hüllen sich die Anbieter in Schweigen. Bei quasi allen Providern ist VOIP ohnehin untersagt, wird in den meisten Fällen aber geduldet. So ist es beispielsweise kein Problem, einen Videochat über Skype zu starten.

In den letzten Jahren hat sich immer wieder gezeigt, dass für Apple-spezifische Funktionen gerne ein Zuschlag erhoben wird. Das Stichwort heißt in diesem Fall wohl Tethering, mittlerweile Personal Hotspot genannt. Hier waren es Telekom und Vodafone, die die Nutzung nur in bestimmten Verträgen oder gegen Zuzahlung erlaubten. Wenn ich recht informiert bin, ist man hier mittlerweile aber zurückgerudert und bietet den Personal Hotspot quasi mit allen Verträgen an.

Bei der FaceTime-Geschichte frage ich mich, wie groß die zu erwartende Zielgruppe überhaupt ist. Ich würde ganz klar behaupten, ein iPhone-Junkie zu sein – aber obwohl Freundin und viele Familienmitglieder ein iPhone oder iPad besitzen, habe ich FaceTime quasi noch nie verwendet. Und ich hatte auch draußen in der Pampa noch nie das Bedürfnis danach.

Und selbst wenn die Provider FaceTime über 3G kostenlos anbieten, sollte man sich vorher genau überlegen, ob man den Dienst unterwegs nutzt. Schließlich werden zwei Videos (abgehend und ankommend) mit einer Qualität von mindestens 480p, wenn nicht sogar noch mehr, über das mobile Datennetz übertragen. Falls hier jemand nur 200 oder 300 MB Inklusiv-Datenvolumen besitzt, braucht man sich wohl nicht wundern, wenn die Geschwindigkeit schon lange vor Monatsende gedrosselt wird.

Irgendwie kommt mir die ganze Geschichte so wild vor wie viele der anderen Gerüchte und Spekulationen. Lieber erst einmal meckern und dann später, wenn es irgendwann so weit sein sollte, feststellen, dass es doch eigentlich alles gar nicht so schlimm ist. In diesem Sinne: Keine Panik. Bild: Apple

Anzeige

Kommentare 24 Antworten

  1. Auch ich als iPhone-Junkie hab Facetime genau ein einziges Mal genutzt, von Mac zu iPad, ich glaube nicht dass mobil das groß genutzt wird…

  2. naja, ob die bandbreite darunter leidet oder nicht kann ja egal sein. ich bin froh, schon lange die option zu haben auch unterwegs zu facetimen. vor allem anrufe entgegenzunehmen.

    das ist alles gängelung seitens apple & co. in vielen bereichen machen die das, nur weil sie es können.

    aber egal, ich für meinen teil hatte nie probleme damit. jb sei dank. prepad karte rein. und der rest läuft. egal was in deren agbs steht. interessiert mich nicht solange es funktioniert 🙂

  3. Darüber würde ich mir wirklich keine Gedanken machen 😉

    Wenn AT&T das so machen will oder „kann“, ist das Ihr Ding. Ich mit meinem T-Mobile Vertrag in Deutschland kann da nur lächeln, als Call and Surf Kunde, kann ich Voip nutzen. War Angebotsbestandteil, ist Angebotsbestandteil.
    Einen Vertrag kann man nicht einfach ändern und schon garnicht nach Funktionen des Handys.

    Die einzige Option ist das die Verträge Teurer werden, oder die Datenoptionen. Zumindest der Zukauf.

    Face time ist Praktisch, aber das man Wlan gebunden ist, dies ist das große Manko. Mit 3G ist das jedenfalls mehr Wert, und daher wird es bestimmt auch Intensiver genutzt.

    1. Genauso ist es bei Vodafone D2… Dort ist in vielen iPhone-Verträgen Tethering und VoIP erlaubt. Ein Anruf nach Ankündigung durch Tim Cook ergab, dass man das nicht sicher weiß, aber eigentlich FaceTime kostenlos genutzt werden darf, da VoIP ja erlaubt ist! Nur die SMS kostet einiges (Großbritannien). Bei D2 ist in den 2 Jahren gar kein Vertragswechsel, weder höher noch niedriger möglich. Nur einige Optionen wie die Fremdnetzflat, welche monatlich geändert werden darf und das Upgrade um 1 GB oder 5 GB sind möglich. Übrigens: ich empfehle bei der Wahl eines Vertrags-/ Prepaidtarifs, darauf zu achten, dass man solche Internetupgrades kaufen kann, da es sehr praktisch sein kann (außer man hat 3 GB oder mehr pro Monat frei)!

  4. bin taub und nuetze facetime auch kaum, da es nur wlan gestuetzt ist. also ich denke, nachdem die videocall-app namens tango (also wo man in gebaerdensprache unterhalten kann) sich so gut durchgesetzt hat bei uns, wird sich da nicht viel aendern – mit oder ohne 3g-nutzung bei facetime. aber ich lass mich gerne eines bessreren belehren. 🙂

  5. Also ich nutze FaceTime nahezu täglich sowohl am IPhone, IPad und am Mac, abhängig von jeweiligen WLAN ist die Geschwindigkeit und Qualität gut bis sehr gut! Sowohl in meiner Familie als auch in meinem Bekanntenkreis sind die Applegeräte sehr verbreitet so das es sich anbietet FaceTime ausgiebig zu nutzen. Insbesondere im Urlaub ist es perfekt geeignet den Zuhause gebliebenen ein paar Live Eindrücke zu vermitteln, egal ob Spanien, Griechenland, Bali, Mexiko oder sogar in Kuba funktioniert es bei vorhandenem WLAN tadellos, ohne FaceTime würde mir mittlerweile etwas fehlen! Ich freue mich wenn es mit IOS6 auch im 3G verfügbar wird! Skype habe ich dank iMessage und FaceTime abgewählt da mir die Apple Lösungen mehr Zusagen!

    1. Korrekt. Facetime ist super, ich nutze es auch ständig. Meine Oma hat z.b. nur ein iPad, keinen PC etc. und da wird IMMER facetime genutzt.

    2. Da kann ich Dir nur zustimmen. Größtes Manko bei Facetime ist m.E. Die WLAN-Pflicht. Meine Rechner hängen alle an GBit-Leitungen, da muß man dann immer umstellen, das ist doof.

  6. in meiner Region gibt es viele stellen wo ich noch nicht mal ein You Tube Video schauen kann also wird Face time da erst recht nicht gehen

  7. Prima, dass noch sowenige facetime benutzen!
    Sind Welten zwischen facetime und Skype & Co.
    Wer also oft videotelefoniert, will facetime gar nicht missen!
    Vom Skypeschluckauf, mieser Tangovideoqalität, etc sind in unseren Bekanntenkreisen alle so abgenervt, dass alle nur noch auf dieses facetime im 3G oder 4G Modus funktioniert (läuft eigtl in Deutschland 4G? Also mit LTE-Speed (natürlich per 4G-Wlan-Router?)!

    1. Exakt. Seitdem Skype an Microsoft verschachert wurde gehts steil bergab.
      Ich habe es irgendwann runtergeschmissen.
      Ich benutze Facetime regelmäßig um in die USA zu telefonieren und mit den Kindern bei Mutter auf Arbeit anzurufen, im Prinzip exakt solche Momente, wie auch Apple in seinen Werbespots ganz gerne vermittelt.
      Ich will facetime nicht missen, jedenfalls so lange nicht wie es keine Option gibt.

  8. Also über 4G (LTE) funzt das Super. Nutze ein b1000 Router von Vodafone und FaceTime läuft täglich ohne Probleme. Zur Datenlastigkeit kann ich leider nichts sagen da ich eine vorführkarte mit maximaler Geschwindigkeit und ohne Volumenbegrenzung habe. Von daher prüfe ich auch nicht wieviel FaceTime schluckt.

    1. Ich habe mal irgendwo gelesen (weiss leider nicht mehr wo) das Facetime pro Std ca 150MB frisst. Kann es aber nicht verifiziert sagen!! Man liest ja so einiges. 🙂

  9. Ich nutze es nur mit einem Freund, der wie ich einen ipod touch hat und da man da so einfach nicht von einem ipod zum anderen zu telefonieren ist es manchmal ganz praktisch 🙂

  10. Local hotspot oder thereting ist weiterhin fast überall verboten. Gemacht wird es dennoch da niemand einsehen kann ob das Gerät die Verbindung mit anderen teilt. Somit können auch keine extra kosten berechnet werden. Die Betreiber gehen oft auf dummfang und hoffen das Leute die teuren Verträge dafür nehmen

  11. Ich möchte nochmal was über den mobilen Hotspot loswerden.
    Ich meine mal gelesen zu haben, dass nur noch Vodafone möchte, dass man einen extra Vertrag abschließt, bzw. für die Daten extra zahlt.

    Kann das jemand bestätigen? Ich habe das selber noch nie ausprobiert, würde die Funktion des mobilen Hotspots aber gerne Nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de