Kommentar: So bereitet uns Apple auf das erste iPhone ohne Anschlüsse vor Passiert es 2021 tatsächlich?

Passiert es 2021 tatsächlich?

Bereits vor einigen Monaten wurden ja die ersten Gerüchte laut: Apple könnte bei dem iPhone, das im Herbst 2021 vorgestellt wird, erstmals komplett auf Anschlüsse verzichten. Statt von Lightning auf USB-C zu wechseln, gibt es einfach gar keinen Anschluss mehr.

Weiterlesen


Kommentar: Der Fluch der Analysten oder warum Apple uns nicht mehr überraschen kann Gedanken zu den letzten Keynotes

Gedanken zu den letzten Keynotes

Als am Dienstagabend in dieser Woche die neueste Apple-Keynote über den Bildschirm flimmerte und Tim Cook gleich zum Start der überraschend kurzen Präsentation erklärte, man wolle sich heute dem iPad und der Apple Watch widmen, gingen wohl nicht nur mir die Gedanken, „Ach? Wirklich?“ durch den Kopf. Nach der etwa einstündigen Vorstellung der Apple Watch Series 6 und den beiden neuen iPad-Modellen blieb auch bei mir etwas Ratlosigkeit zurück. Unter den Reaktionen der Zuschauer gab es so einige, die sich enttäuscht und gelangweilt von Apples Keynote zeigten. Wo ist der Zauber der früheren Präsentationen hin, das berühmte „One more thing“, das Unbedingt-haben-wollen-Gefühl?

Ich habe nach der letzten Keynote nachgedacht und glaube, zumindest für mich den Grund für den fehlenden Enthusiasmus in mehreren Aspekten ausfindig gemacht zu haben. Vergleicht man die aktuellen Keynotes von Tim Cook, Craig Federighi und Co. mit der One-Man-Show eines Steve Jobs, hat sich in der Zwischenzeit viel getan. Spätestens seit der Corona-Pandemie hat das Tempo der Präsentation rasant zugenommen, viele Features von neuen Produkten werden gar nicht mehr erwähnt. Stattdessen gibt es dröhnend laute, schnell geschnittene, auf Hochglanz polierte Produktvideos. Ich vermisse die ruhige Stimme Jonathan „Jony“ Ives, der die sanft durchs Bild ziehenden Detailaufnahmen neuer iPhones oder iPads mit liebevoller Hingabe zu kommentieren schien. Vorbei scheinen die Zeiten, in denen eine Keynote mehr als zwei Stunden in Anspruch nahm, am Ende sogar noch ein bekannter Musik-Act auf der Bühne war und Steve Jobs wohlmöglich vorher noch sein „One more thing“ ankündigte.

Verantwortlich für diese fehlenden Überraschungsmomente einer Keynote ist meiner Ansicht nach unter anderem die Technologie-Entwicklung, die sich in den letzten Jahren deutlich verlangsamt hat und zumindest derzeit kaum noch nennenswerte echte Innovationen bietet. Das, was aktuell möglich ist, hat es bereits zur Marktreife geschafft. Und so bekommen wir zwar mit jedem neuen iPhone einen schnelleren Prozessor und eine bessere Kamera, aber keine großartigen WOW!-Faktoren mehr geboten. Anderen Herstellern geht es nicht anders: Gerade im Smartphone-Bereich liegen die Flaggschiff-Modelle leistungs- und ausstattungstechnisch sehr nahe beieinander. Es gilt nur noch abzuwägen, mit welchem Betriebssystem man besser zurechtkommt, welches Design man bevorzugt und welche Features man persönlich benötigt.

Die Medienwelt lechzt nach Informationen

Der wichtigste Faktor jedoch, der die aktuellen Apple-Keynotes zu einer langweiligen Hochglanz-Produktshow werden lässt, sind die zahlreichen Analysten, Leaker und selbsternannte Apple-Experten, die schon Wochen oder gar Monate vor einer Keynote mit ersten Prototypen, Spezifikationen und Neuerungen um sich werfen. Personen wie Ming-Chi Kuo, Jon Prosser oder Mark Gurman haben sich mittlerweile einen Namen gemacht und berichten mehr oder weniger wöchentlich über aktuelle Gerüchte. Quellen aus der Zuliefererkette von Apple werden bemüht, Prototypen geschmuggelt oder auch einfach eigene Einschätzungen zum besten gegeben.

Die immer nach Innovationen und bahnbrechenden Neuigkeiten lechzende Medienwelt – und davon können wir von appgefahren uns auch nicht ausnehmen – nimmt diese Mutmaßungen und Leaks nur allzu gerne auf. Man möchte ja schließlich nicht die Katze im Sack kaufen, wenn es dann soweit ist. Das iPhone 12 wird ein neues Design bekommen? Es gibt kein Ladegerät mehr im Lieferumfang? Apple wird sogar vier iPhone 12-Modelle vorstellen? Spannend!

Weniger spannend wird es dann auf der iPhone 12-Keynote zugehen: Hab ichs doch gewusst, sieht ja genauso aus wie auf den Leaks, laaaaangweilig, wo ist die Innovation, Apple? Das Gefühl ist vergleichbar mit einem Weihnachtsgeschenk, das man sich als Kind arg gewünscht hat, aber schon vor Heiligabend wusste, dass es am Abend auf dem Gabentisch liegen wird. Die Vorfreude, die Überraschung, die Begeisterung – sie verschwindet. Natürlich werden auch wir uns beim iPhone 12 wieder wie die kleinen Kinder freuen, die ihr Weihnachtsgeschenk auspacken dürfen. Aber dürfte es nicht doch wieder etwas mehr Überraschung und weniger Informationsflut sein? Manchmal ist Unwissen eben doch von Vorteil – zumindest bei Apple-Keynotes.

Was sagt ihr zu diesem Thema? Wir freuen uns wie immer über eure Kommentare.

Weiterlesen

Kommentar zur Keynote: Bitte bringt dieses Feature auch ins iPhone 12 Die Sehnsucht nach Touch ID

Die Sehnsucht nach Touch ID

Mit dem iPhone X hat Apple vor einigen Jahren Face ID eingeführt. Eine wirklich praktische Sache, die gut funktioniert, selbst wenn man beispielsweise mit einer Sonnenbrille unterwegs ist. Knapp drei Jahre nach der Einführung von Face ID sieht die Welt allerdings anders aus.

Weiterlesen


Mein Kommentar zur Keynote: Endlich mal ein neuer Mac-Look Auch die Widgets könnten interessant werden

Auch die Widgets könnten interessant werden

Das war mal wieder ein echtes Feuerwerk, das Apple gestern Abend abgefeuert hat. Quasi im Sekundentakt hat man neue Funktionen für iPhone, iPad, Mac und die anderen Apple-Geräte vorgestellt. Im Gegensatz zu der sonst üblichen Keynote, die live von der Show-Bühne aus präsentiert wurde, gab es quasi keine echten Verschnaufpausen. Knapp zwei Stunden hat Apple mit Inhalten gefüllt.

Weiterlesen

Kommentar: Warum das neue iPhone SE so interessant ist Die Preishistorie im Hinterkopf

Die Preishistorie im Hinterkopf

Seit der vergangenen Woche nimmt Apple Vorbestellungen für das neue iPhone SE entgegen, die Auslieferung erfolgt ab dem 24. April. Wer jetzt erst bestellt, muss etwas länger warten, möglicherweise sogar bis zum 7. Mai. Das zeigt einmal mehr: Es wurden mehr Geräte bestellt, als Apple zum Start bereitstellen kann.

Weiterlesen

Kommentar: Ein iPhone ohne Anschlüsse? Nein, danke! Hoffentlich ist Apple nicht so radikal

Hoffentlich ist Apple nicht so radikal

In der Gerüchteküche wird immer wieder spekuliert, ob Apple beim kommenden Flaggschiff-Smartphone, wir nennen es einfach mal iPhone 12, komplett auf Anschlüsse verzichten könnte. Ein Gedanke, mit dem ich mich auch nach Wochen nicht anfreunden kann.

Weiterlesen


Kommentar zu Apple Arcade: Wo bleiben die nächsten Spiele? Seit zwei Wochen kein neues Futter

Seit zwei Wochen kein neues Futter

In den ersten Wochen nach dem Release war ich wirklich schwer angetan von Apple Arcade. Natürlich gab es zum Start einiges zu entdecken, aber auch danach hat sich Apple sehr viel Mühe gegeben und jede Woche mehrere Spiele veröffentlicht. Bis man dann im November irgendwann die 100 Titel voll hatte. Seit dem ist nicht mehr viel passiert.

Weiterlesen

Kommentar: So läuft es mit Apple Pay in Deutschland Das kann in Zukunft noch besser werden

Das kann in Zukunft noch besser werden

Vor ziemlich genau einem Jahr ist Apple Pay in Deutschland gestartet. Mit dem heutigen Start bei der Commerzbank und bei der Sparkasse kommen noch einmal zahlreiche Nutzer in den Genuss der neuen Bezahlmethode, auch andere große Bankunternehmen wie etwa Deutsche Bank, ING oder HypoVereinsbank sind bereits dabei, hinzu gesellen sich junge Unternehmen wie Boon oder N26.

Weiterlesen

Kommentar: Warum ich mit dem Dark Mode nichts anfangen kann Viel Licht und wenig Schatten

Viel Licht und wenig Schatten

Mit iOS 13 hat Apple den Dark Mode eingeführt. Nachdem in den vergangenen Jahren schon einige Apps auf eigene Lösungen gesetzt haben, gibt es nun einen systemweiten Standard. Damit soll es Entwicklern einfacher gemacht werden, die erforderlichen Anpassungen an ihren Apps durchzuführen.

Weiterlesen


Kommentar zur Keynote: Eigentlich wollte ich doch gar nicht bestellen Am Ende wurde es doch eine neue Apple Watch

Am Ende wurde es doch eine neue Apple Watch

Glücklicherweise habe ich ja einen ziemlich guten Draht zu meinem Chef. Kein Wunder, immerhin verbringe ich den ganzen Tag zusammen mit ihm. Er ist so locker drauf, dass es jedes Jahr ein neues iPhone gibt. Schließlich könne ich ja nur dann die neuesten Gadgets und Zubehör-Produkte testen, sagt er dann immer. Ich bin glücklich, in einer solchen Lage zu sein.

Weiterlesen

Problem gelöst: Drittanbieter-Apps auf meiner Apple Watch starten wieder iPhone musste zurückgesetzt werden

iPhone musste zurückgesetzt werden

Erinnert ihr euch noch an meinen Artikel vom 2. April? „Ratlos: Alle Drittanbieter-Apps auf der Apple Watch stürzen ab„, habe ich damals geschrieben. Über 50 Kommentare haben sich mittlerweile unter dem Bericht gesammelt, unter anderem haben sich auch einige Nutzer zu Wort gemeldet, die das gleiche Problem haben: Alle Apps, die nicht von Apple stammen, können nicht mehr gestartet werden und stürzen sofort ab.

Weiterlesen

Steve Wozniak wünscht sich ein faltbares iPhone Macht Apple mit oder lässt es den neuen Trend links liegen?

Macht Apple mit oder lässt es den neuen Trend links liegen?

Gleich mehrere Hersteller haben in den vergangenen Tagen rund um den Mobile World Congress in Barcelona faltbare Smartphone-Modelle vorgestellt, die bekanntesten sind sicherlich das Samsung Galaxy Fold und das Huawei Mate X. Modelle zweier Hersteller, die Apple in den vergangenen Jahren ordentlich Konkurrenz gemacht haben.

Weiterlesen


Kommentar: Sorgt Apple für einen teuren Herbst?

Die kommenden Wochen könnten richtig teuer für mich werden. Wie sieht es bei euch aus?

In weniger als einem Monat dürften wir schlauer sein: Wie sieht das neue iPhone aus? Und auch im Oktober oder November dürfte Apple noch einiges in der Pipeline haben, es stehen beispielsweise noch ein neues iPad Pro sowie eine neue Generation der Apple Watch aus.

Weiterlesen

Kleiner Ausblick: Was sollte die Apple Watch der vierten Generation können?

Irgendwann in diesem Jahr wird Apple eine neue Apple Watch präsentieren. Aber was soll die eigentlich können?

Ich kann es an dieser Stelle nur einmal mehr schreiben: Was in 28 Jahren niemand geschafft hat, hat Apple vollbracht. Ich war seit jeher ein notorischer Uhren-Verweigerer, schon in meiner Kindheit. Selbst die Pebble Smartwatch, immerhin so etwas wie die Erste ihrer Art, hat es nur wenige Monate an meinem Handgelenk ausgehalten. Erst Apple hat es mit der Apple Watch geschafft dafür zu sorgen, dass ich mich irgendwie nackt fühle, wenn ich die Uhr mal Zuhause auf dem Nachttisch vergesse.

Weiterlesen

Ein halbes Jahr iPhone X: Wie fällt euer Fazit aus?

Im November 2017 ist das iPhone X auf den Markt gekommen. Wie fällt euer Fazit ein halbes Jahr später aus?

Am 3. November 2017 hat Apple die ersten Vorbestellungen des iPhone X ausgeliefert. Es sollte das neue Super-Smartphone aus Cupertino werden, das erstmals auf ein völlig neues Bedienkonzept setzt und nach zehn Jahren auf den so lieb gewonnenen Home Button verzichtet. Rund 190 Tage, 27 Wochen oder gut ein halbes Jahr später möchten wir von euch wissen: Wie zufrieden seid ihr mit dem iPhone X?

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de