Lumino City: Handgemachtes Adventure erreicht den Mac App Store

Falls ihr gerne ein paar Euro für ein echtes Premium-Spiel bezahlt, solltet ihr einen Blick auf Lumino City werfen.

Lumino City 1 Lumino City 2 Lumino City 3 Lumino City 4

Ich finde es außerordentlich schade, dass Lumino City nicht im App Store erhältlich ist, zumindest auf dem iPad müsste es eine herausragende Figur machen. Nachdem es vor einigen Wochen bereits auf Steam gestartet ist, gibt es Lumino City (App Store-Link) nun immerhin im Mac App Store. 12,99 Euro werden dort gefordert, und selbst hier sind nach Angaben der Entwickler schon 65 Prozent Rabatt einbezogen. Zum Vergleich: Im virtuellen Kaufhaus von Steam zahlt man mit 19,99 Euro deutlich mehr als im Mac App Store.

Lumino City dürfte aus grafischer Hinsicht so ziemlich alles überragen, was ihr bisher gesehen habt. Okay, es gibt keine 3D-Grafik voller Effekte wie bei den neuesten Konsolen-Hits, trotzdem ist die Atmosphäre eine ganze besondere. Die Welt von Lumino City wurde nämlich per Hand erschaffen – mit kleinen Modellen aus Papier und Pappe. Diese wurden dann gefilmt, fotografiert und so digitalisiert. Herausgekommen ist eine atemberaubende Umgebung, die seinesgleichen sucht.

Wir können jetzt noch einige Absätze weiter über die grandiose Grafik schreiben, uns an den kleinen Details erfreuen und aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen. Aber es gibt ja noch eine Geschichte. Gespielt wird mit Lumi, die auf der Suche nach ihrem verschleppten Großvater ist und auf ihrer Reise durch Lumino City viele spannende Details über das Leben des Opas entdeckt.

Lumino City ist eine riesige Welt aus Pappe

Auf dem Weg durch die kunterbunte Welt müssen immer wieder kleine Rätsel bewältig und Puzzles gelöst werden. Die Steuerung ist dabei denkbar einfach und funktioniert mit Mausklicks. Das ist so einfach, dass wir uns an dieser Stelle erneut fragen müssen, warum die Entwickler das Spiel bisher noch nicht auf das iPad gebracht haben.

Ein umfassendes Urteil über Lumino City zu fällen, fällt nach rund einer Stunde mit dem Spiel etwas schwer, immerhin benötigt man rund acht bis zehn Stunden, um das Adventure zu beenden. Manchmal ist es leider nicht so leicht, dem Spiel zu folgen, da Hinweise in der Umgebung ziemlich gut versteckt und nicht auf den ersten Blick erkenntlich sind. Gerade wenn man an einer Stelle nicht weiterkommt, kann das nervig sein. Was dagegen auf jeden Fall fehlt, ist eine deutsche Lokalisierung – aktuell ist Lumino City nur auf Englisch erhältlich.

Zum ganz großen Hit reicht es so vielleicht noch nicht. Allerdings: Alleine die tolle Gestaltung und der Umfang von knapp zehn Stunden rechtfertigen den Preis von 12,99 Euro auf einer Plattform wie dem Mac App Store. Schaut euch einfach das folgende „Making of“-Video an, es wird euch begeistern.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de