Mojo: Kostenlose iPhone-App macht das Erstellen von Video-Stories einfach

Insgesamt gibt es 40 verschiedene animierte Vorlagen.

Der Hype um Snapchat- und Instagram-Stories ist an mir bisher noch vorbeigegangen. Je nachdem, ob man den eigenen Account oder auch ein bestimmtes Produkt vermarkten will, können Bewegtbilder in den Stories jedoch hilfreich und interessant sein. Die kostenlos im App Store erhältliche Anwendung Mojo (App Store-Link) will Stories-Fans dabei helfen, ihre Inhalte aufzuwerten und hochwertige Videoclips in sozialen Netzwerken veröffentlichen zu können. 

Eines müssen wir dabei gleich vorweg nehmen: Auch Mojo setzt zur Freischaltung aller Inhalte und der Nutzung aller Möglichkeiten auf ein integriertes kostenpflichtiges Abonnement, das als „Mojo Pro“ Einzug in die 68 MB große und ab iOS 11.4 zu installierende Anwendung gehalten hat. Mojo Pro kann zum Preis von 9,99 Euro/Monat bzw. 39,99 Euro/Jahr freigeschaltet werden und beinhaltet dann alle Vorlagen, alle Textarten, eine Option, Video-Stories im quadratischen und Querformat zu erstellen, eigene Logos hinzufügen zu können und eigene Vorlagen zu erstellen. Mit diesen Preisen eignet sich Mojo Pro wohl eher an Influencer oder Social Marketing-Beschäftigte, die eine Marke oder ein Produkt bestmöglich platzieren wollen – für Gelegenheits-Storyteller ist der Abopreis meiner Ansicht nach deutlich zu hoch ausgefallen.

Kostenlose Vorlagen in verschiedenen Kategorien

Aber auch ohne einen Cent zu investieren, können Story-Interessierte mit Mojo selbst kreativ werden. Dazu hält die App verschiedene Vorlagen-Kategorien wie „Minimal“, „Fotografie“, „Mode“, „Essen“, „Digital“, „Marketing“ oder „Sport“ zur Auswahl bereit. Das Erstellen von Stories ist dann ganz leicht: Es wird einfach eine animierte Vorlage ausgewählt, eigene Medien und Texte hinzugefügt, diese nach eigenen Präferenzen angepasst, und das fertige Werk im Anschluss in den entsprechenden sozialen Netzwerken geteilt. Alternativ kann die animierte Story auch als Videoclip in der Fotobibliothek gespeichert oder in Messengern versendet werden.

Bei meinen ersten Versuchen mit Mojo war ich von den stilvollen Vorlagen für Video-Stories sehr angetan, auch wenn einige der Presets, die sich als praktisch erwiesen hätten, nur mit einer finanziellen Investition in Form des Pro-Abos realisiert werden können. Wenn man sich nach dem Download der App noch nicht sofort für das Abonnement entscheiden kann, bieten die Entwickler immerhin einen kostenlosen Probemonat an, um das Angebot in vollem Umfang ausprobieren zu können. 

Mojo - Stories Editor
Mojo - Stories Editor
Entwickler: Archery Inc.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de