Der App Store feiert 10. Geburtstag: Vom Start mit 500 Apps bis zu einem internationalen Erfolg

Als der App Store im Jahr 2008 erstmals seine Türen öffnete, war noch nicht allzu viel Auswahl vorhanden: Lediglich mit 500 Anwendungen ging das digitale Warenhaus an den Start.

Wie Apple nun in einem eigenen Newsroom-Artikel berichtet, hat sich seitdem viel getan: Der App Store steht mittlerweile Kunden aus 155 Ländern aus der ganzen Welt zur Verfügung und hat nicht nur die Softwareverteilung revolutioniert, sondern auch das tägliche Leben vieler Menschen grundlegend verändert. 

Weiterlesen

iOS-Apps unter macOS: Software-Chef Craig Federighi beleuchtet die Hintergründe

Im Rahmen der WWDC-Keynote vom Montagabend machte Apples Software-Chef Craig Federighi erstmals auch Angaben zu portierten iOS-Apps, die unter macOS verwendet werden können.

Obwohl Federighi sich deutlich dagegen aussprach, iOS- und macOS-Betriebssystem in Zukunft zu verbinden – und dies auch mit einem mehr als plakativen großen „NO.“-Banner während seiner Präsentation verdeutlichte – soll es schon bald soweit sein, portierte iOS-Anwendungen auch auf Apples Desktop-System nutzen zu können. Ein Anfang ist bereits mit den Apple-eigenen Applikationen wie News, Aktien und Sprachnotizen gemacht worden, weitere sollen folgen. 

Weiterlesen

Weltweite Studie von Adjust: Deutschland hat die aktivsten App-Nutzer Europas

Das Team von Adjust hat eine neue Studie zur App-Nutzung weltweit veröffentlicht. Die Ergebnisse sind auch aus deutscher Sicht sehr interessant.

Das Berliner App-Analyse-Unternehmen Adjust hat in seinem jährlichen Benchmark-Report Daten zur weltweiten App-Nutzung im Jahr 2017 präsentiert. Im Zentrum der Analyse stand das Nutzungsverhalten von Mobile App-Nutzern weltweit auf iOS- und Android-Endgeräten für den Zeitraum zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2017.

Weiterlesen

November 2017: Das sind die besten neuen Apps des Monats

Neben den besten neuen Spielen aus November 2017 wollen wir in diesem Artikel einen Blick auf interessante Apps werfen, die neu im App Store gelandet sind.

Funktional muss sich Afterlight 2 nicht verstecken: Filter, Textwerkzeuge, Schriftzüge und Symbole sowie diverse Schnittwerkzeuge gehören zur Standardausstattung einer jeden Foto-App und sind natürlich auch in der Neuerscheinung zu finden. Afterlight 2 hat aber zum Glück noch einiges mehr zu bieten. Da wäre beispielsweise die Funktion „selective Hue“ mit der man im Bild enthaltene Farben im Handumdrehen verfärben kann. In meinem Bergpanorama habe ich beispielsweise innerhalb weniger Sekunden einen grün schimmernden Himmel gezaubert, ohne groß irgendwelche Bereiche auf dem Bildschirm markieren zu müssen. (Artikel lesen)

Weiterlesen

Mit iOS 11 nicht mehr lauffähig: Habt ihr noch 32-bit Apps in Verwendung?

In Kürze wird Apple iOS 11 veröffentlicht – und damit 32-Bit Apps endgültig in der Versenkung verschwinden lassen.

Bereits mit dem iPhone 5s hat Apple im Jahr 2013 den Schritt auf einen modernen 64-bit Prozessor gemacht und damit klar signalisiert: 32-Bit haben in Zukunft ausgedient. Rund vier Jahre später stehen entsprechende Apps endgültig vor dem Aus: Nach dem Update auf iOS 11 können diese Anwendungen auf iPhone und iPad nicht mehr gestartet werden. Aber wer ist davon überhaupt betroffen?

Weiterlesen

Apple verkündet: 1. Januar mit 240 Millionen US-Dollar umsatzstärkster Tag im App Store

Für einen neuen Rekord im App Store sorgte der Neujahrstag, der 1. Januar 2017.

Apple hat jüngst in einer Mitteilung an uns verkündet, dass mit dem Neujahrstag 2017 ein neuer Umsatzrekord im App Store erreicht wurde. Sagenhafte 240 Millionen US-Dollar sorgten für den bisher umsatzstärksten Tag in der Geschichte des App Stores. Im gesamten Jahr 2016 konnten App-Entwickler über den App Store insgesamt 20 Milliarden US-Dollar verdienen, was einer Steigerung von 40 Prozent im Vergleich zu 2015 bedeutet.

Weiterlesen

Menüleisten-Tool Usage: Welche Mac-Apps nutze ich am häufigsten?

Neues Jahr, neue Apps. Aber welche werden am Mac eigentlich am meisten genutzt? Das kleine Programm Usage zeigt es auf.

Usage wird vom Schweizer Entwickler Stefan Fürst auf seiner eigenen Webseite kostenlos zur Verfügung gestellt. Fürst zeichnet sich bereits für einige andere Mac-Apps verantwortlich, darunter die Rechnungs-Anwendung GrandTotal oder das Tastaturkürzel-Tool CheatSheet. Für die Installation der nicht einmal 3 MB großen Anwendung ist mindestens macOS 10.9 oder neuer auf dem Mac erforderlich.

Weiterlesen

iOS 10: Viele vorinstallierte Apps wie Wetter und Aktien lassen sich endlich löschen

Einer meiner geheimsten Träume wird mit iOS 10 endlich wahr werden: Von Apple werksseitig installierte Anwendung können bald endlich gelöscht werden.

Foto: bgr.com

Im Rahmen der WWDC-Keynote hat Apple gerade erst einige neue Anwendungen präsentiert, darunter eine Remote-App für das Apple TV oder die neue Home-App. Noch mehr nutzloser Ballast, mögen einige User wahrscheinlich schon genervt gemurmelt haben. Doch die Rettung naht mit iOS 10: Mit der neuesten Betriebssystem-Version, die ab dem Herbst dieses Jahres für alle Nutzer zur Verfügung stehen soll, wird es erstmals möglich sein, vorinstallierte Apple-Apps vom Gerät zu löschen.

Weiterlesen

3D Touch: Diese Apps sind bereits für das neue iPhone 6s optimiert

Mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus führt Apple eine ganz neue Technik ein: 3D Touch. Doch welche Apps unterstützen die neue Funktion bereits?

Möglicherweise lest ihr diesen Artikel schon auf eurem neuen iPhone 6s oder iPhone 6s Plus? Eine der spannendsten Neuerungen ist 3D Touch, das bisher aber nur von wenigen Apps unterstützt wird. Wir haben uns im App Store umgesehen und einige Anwendungen gefunden, die von den Entwicklern schon mit der neuen Technik unterstützt werden. Allgemeine Informationen zu 3D Touch haben wir bereits in diesem Artikel für euch gesammelt.

Weiterlesen

WWDC-Keynote: Diese Unternehmen und App-Entwickler müssen vor Apple zittern

Auch wenn die meisten Neuerungen der gestrigen Keynote weniger revolutionär denn notwendige Produktpflege waren, dürften sich trotzdem einige Firmen mit ihren Diensten warm anziehen.

Apple hat im Verlauf der Keynote einige Funktionen und Services vorgestellt, die einigen Konkurrenz-Anbietern auf dem Markt sicherlich das Blut in den Adern hat gefrieren lassen. Denn: einige der Features, unter anderem im mobilen Betriebssystem iOS 9, ähneln stark dem Angebot anderer Unternehmen oder App-Entwickler. Wir zeigen kurz auf, welche iOS 9-Funktionen und Dienste anderen Marktteilnehmern gefährlich werden könnten – oder welche nun endlich zu bereits am Markt etablierten Services aufschließen.

Apple Proactive: Android-Nutzer werden ein verächtliches Lächeln für die Vorstellung von Apples Proactive übrig gehabt haben. Das Update für die Sprachassistentin Siri soll in iOS 9 erweitert selbige um lokale Dienste, wie man sie schon von Google Now kennt. So gibt es unter anderem die Möglichkeit, Erinnerungen anzulegen, um bei wechselnden Verkehrsverhältnissen trotzdem pünktlich am Wahlort anzukommen, oder auch Vorschläge für Apps und Kontakte, sowie standortbasierte Empfehlungen für Restaurants. Im Moment dürfte Google aufgrund des breiter angelegten Datenarchivs in diesem Bereich jedoch weiter die Nase vorn haben.

Weiterlesen

Noch zwei Tage: Tolle Apps und Spiele für 99 Cent

Im App Store gibt es aktuell mal wieder eine tolle Preisaktion, die man nicht verpassen darf.

Als in der vergangenen Woche gleich reihenweise Apps und Spiele auf 99 Cent reduziert wurden, war uns schon klar, dass nur Apple dahinter stecken kann. Seit Donnertag findet ihr im App Store rund 20 Apps und Spiele für nur 99 Cent. Einige der tollen Angebote haben wir euch bereits vorgestellt – aber bevor etwas untergeht, gibt es noch eine kleine Zusammenfassung.

Weiterlesen

Apple Watch ausgepackt: Diverse Apps im Video

Auch wenn DHL Express wenig Express bewiesen hat, sind zwei unserer Apple Watches mittlerweile sicher bei uns eingetroffen. Wir zeigen euch einige Apps.

Das hat sich ja schon in den vergangenen Tagen angekündigt: Zum Start der Apple Watch steht wirklich eine Fülle an Apps bereit, die bereits für das neue Gadget optimiert sind. Auspacken, anlegen und ausprobieren wird so zur echten Freude – im Alltag müssen sich die neuen Apps allerdings noch beweisen. Wir wollen euch im unten verlinkten Video mit den ersten Eindrücken einiger Apps versorgen.

Vorweg allerdings ein paar generelle Eindrücke zur Apple Watch, in unserem Fall der Apple Watch Sport. Ich habe ein sehr schmales Handgelenk, muss aber sagen, dass die 42er-Größe schon sehr passend ist. Das 38er-Modell ist also tatsächlich etwas für Frauen mit sehr zierlichen Handgelenken. Solltet ihr die kleine Apple Watch bestellt und ein Handgelenk mit großen Umfang haben, könnte es sogar zu Problemen kommen: Das 38er-Modell hat ein kürzeres Armband als der große Bruder.

Weiterlesen

Kommentar: Update-Schlacht zur Apple Watch

Ein Update nach dem anderen. Jetzt fehlt nur noch die Apple Watch.

Es ist schon erstaunlich: Manche großen Konzerne, wie etwa die Deutsche Bahn, haben es bis heute nicht geschafft, ihre Apps für die höher auflösenden Displays des iPhone 6 und iPhone 6 Plus anzupassen. Immerhin sind beide Geräte schon seit September auf dem Markt. Auf der Apple Watch, da will aber auch die Deutsche Bahn nicht fehlen.

Dieses Szenario dürfte euch bestens bekannt sein: Man schaut morgens in den App Store und installiert fünf neue Updates. Soweit ist das nicht ungewöhnlich. In den letzten Tagen ist es mir aber immer wieder passiert, dass nur wenige Stunden später ein halbes Dutzend neuer Updates verfügbar war. Mehr als die Hälfte davon mit einem Hinweis wie diesem: „Jetzt auch für die Apple Watch“.

Weiterlesen

Apple Watch: Neue Videos zeigen Maps, Siri, Musik & Telefon

Eine Woche vor der Auslieferung der ersten Bestellungen wird die Software der Apple Watch in vier neuen Videos vorgestellt.

Nächste Woche ist es endlich soweit. Rund ein halbes Jahr nach der Vorstellung durch Tim Cook wird die Apple Watch ausgeliefert. Längst nicht alle Käufer werden die Uhr direkt zum Start erhalten, viele Vorbestellungen werden erst im Mai oder gar Juni ausgeliefert. Wohl auch aus diesem Grund hat Apple den Hinweis aus dem amerikanischen Online Store entfernt, der den Start der Apple Watch für den 24. April ankündigt. Falls ihr das neue Produkt ebenfalls nicht mehr erwarten könnt, dürften die folgenden vier Videos für Vorfreude sorgen. Sie zeigen euch einige neue Details der vorinstallierten Apps.

Weiterlesen

Dezember 2014: Unsere Lieblinge aus dem App Store

Wir blicken noch einmal zurück und stellen euch jeweils vier Apps und Spiele vor, die uns im Dezember besonders gut gefallen haben.

Bean Dreams (Universal-App, 2,69 Euro)
In insgesamt 48 Leveln in acht verschiedenen Welten macht man sich als kleine, hüpfende Bohne auf, die Umgebung zu erkunden und dabei möglichst lange am Leben zu bleiben. Gespickt ist Bean Dreams mit einer witzigen Retro-Grafik, die nichts desto trotz auch auf Retina-Geräten einen gestochen scharfen Eindruck macht und ein wenig an alte Super Mario-Spiele erinnert. Die große Herausforderung in Bean Dreams ist allerdings, die jeweilige Welt mit möglichst wenig Hüpfern zu absolvieren. Wer hier einen Goldstatus erreichen will, muss schon richtig gut sein.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de