Per App: 40 Prozent nutzen Smartphone zum Preisvergleich im Geschäft

Wer in der Stadt shoppen geht, macht das oft nicht ohne Smartphone. Das zumindest hat die Gesellschaft für Konsumforschung herausgefunden.

Laut einer aktuellen GfK-Studie nutzen 40 Prozent aller Konsumenten weltweit ihr Mobiltelefon im Geschäft, um Preise zu vergleichen. Doch das ist nicht alles: Über ein Drittel der Konsumenten macht Fotos von dem gewünschten Produkt. In Deutschland nutzen immerhin 25 Prozent der Konsumenten ihr Smartphone für diese beiden Zwecke.

„Beim Preise vergleichen liegen Männer in Deutschland vorne. Rund 30 Prozent nutzen ihr Mobiltelefon im Geschäft für diesen Zweck. Der Anteil der Frauen liegt bei 22 Prozent. Vor allem die jüngeren Generationen sind hier aktiv. Die 20 bis 29-Jährigen führen die Liste mit 40 Prozent an. Gleich danach folgen mit 38 Prozent die Konsumenten im Alter von 15 bis 19 Jahren. Am unteren Ende der Skala stehen mit 19 Prozent die 40 bis 49-Jährigen, die Generation 50 bis 59 Jahre sowie 60 Jahre und älter folgt mit jeweils 17 Prozent“, heißt es in der Studie der GfK.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de