Updates: Instagram mit Favoriten-Funktion, Snapchat jetzt mit Gruppenchats

Ihr nutzt Instagram und Snapchat? Jetzt haben beide Portale neue Funkionen eingeführt, die wir gerne vorstellen möchten.

Das Foto-Netzwerk Instagram (App Store-Link) hat erst vor kurzem die Live-Stories eingeführt und bietet ab sofort auch eine neue Favoriten-Funktion an. So lassen sich Fotos einfach und schnell markieren, im Profil werden diese dann gesondert gelistet. So könnt ihr favorisierte Bilder speichern oder interessante Posts für später hinterlegen. Diese Funktion ist privat, niemand sieht, welche Beiträge als Favorit gekennzeichnet werden.

Weiterlesen

Instagram mit neuer Zoom-Funktion & bessere Aufnahmen im Dunkeln

Instagram hat auf Twitter die neuen Funktionen angekündigt. Das ist neu.

Das beliebte Foto-Netzwerk Instagram (App Store-Link) hat zwei neue Funktionen eingeführt, die sowohl für die „Zuschauer“ als auch „Macher“ gedacht sind. Ab sofort lassen sich nicht nur Fotos und Videos mit der bekannten Zoom-Geste vergrößern, sondern auch Profilbilder und Einträge in der Entdecken-Sektion. So kann das manche Detail besser begutachtet werden – die Funktion war überfällig.

Weiterlesen

Instagram Stories: Facebook, die kleine Copycat

Instagram Stories. Eine neue Funktion, die eigentlich nicht als neu betitelt werden darf.

Bis vor wenigen Monaten konnte ich mit Snapchat (App Store-Link) und Instagram (App Store-Link) nicht viel anfangen. Snapchat sah auf den ersten Blick so kompliziert und verschachtelt aus und Instagram kannte ich eigentlich nur aus den Medien. Doch irgendwie war das Interesse dann doch zu groß und ich habe mir aus verschiedenen Gründen beide Portale installiert, einen Account angelegt und mir die sozialen Netzwerke angesehen. Und siehe da: Obwohl ich selbst dort nicht wirklich aktiv bin, werfe ich öfters einen Blick auf die neusten Bilder von Prominenten, Freunden, Blogs und Co.

Weiterlesen

Instagram Stories: Facebook greift Snapchat an

Schon in wenigen Tagen schaltet Instagram eine neue Funktion frei. Was Instagram Stories kann und macht, lest ihr folgend.

Update: Bei vielen Nutzern scheint die Funktion schon jetzt freigeschaltet zu sein.

Der zu Facebook gehörende Dienst Instagram (App Store-Link) greift Snapchat an. Angekündigt wurde eine neue Funktion namens „Instagram Stories“, die ähnliche Funktionen wie eben Snapchat bietet. Statt Freunde mit unzählig vielen Bildern zu überhäufen, kann man demnächst eine Story erstellen, in der thematisch passende Bilder gezeigt werden können – maximal für 24 Stunden, danach sind die Stories nicht mehr abrufbar.

Weiterlesen

Instagram 8.0: Neues Icon & neues Design für das Foto-Portal

Heute ist es soweit. Instagram hat das neue Design für alle Nutzer freigeschaltet.

Instagram (App Store-Link) ist mir zwar bekannt, genutzt habe ich den Dienst aber noch nie. Okay, ich hatte die App mal installiert und gestöbert, aber aktiv genutzt habe ich sie nie. Die mobile Applikation von Instagram liegt jetzt in Version 8.0 zum Download bereit und schaltet für Jedermann das neue Layout frei.

Weiterlesen

Friendly Plus: Alternative zur akkufressenden Facebook-App integriert Messenger und Instagram

Bereits am Morgen berichteten wir über den Akkufresser Facebook. Wer nicht auf die Website setzen will, findet mit Friendly Plus eine alternative App.

Friendly Plus (App Store-Link) lässt sich zum einmaligen Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt nach der Installation auf iPhone oder iPad nur etwa 25 MB eures Speicherplatzes sowie iOS 7.1 oder neuer zum Download. Ein kleiner Nachteil: Eine deutsche Lokalisierung gibt es für Friendly Plus noch nicht.

Weiterlesen

Feeday: Kleines Widget für Instagram wird aktuell von Apple beworben

Ihr seid Instagram-Nutzer und wollt für aktuelle Neuigkeiten nicht immer gleich zur gleichnamigen App springen? Dann werft einen Blick auf Feeday.

Feeday (App Store-Link) ist als Universal-App grundsätzlich kostenlos aus dem deutschen App Store zu beziehen. Um allerdings verschiedene Layouts in der Mitteilungszentrale anzeigen zu lassen, wird ein einmaliger In-App-Kauf von 99 Cent fällig. Die etwa 20 MB große Anwendung lässt sich auf iPhone und iPad installieren und erfordert dazu mindestens iOS 8.0 oder neuer.

Mit Feeday können Instagram-Nutzer ihre aktuellen Feeds des sozialen Foto-Netzwerks in der eigenen Mitteilungszentrale einsehen. Dazu heißt es nach dem ersten Start zunächst, sich mit dem Instagram-Account anzumelden und dann das Widget in der Mitteilungszentrale über die üblichen Schritte einzurichten.

Weiterlesen

Instagram: Update für bekanntes Foto-Netzwerk bringt höhere Upload-Auflösung

Zweifelsfrei zählt Instagram zu den wohl beliebtesten und meist genutzten Foto-Anwendungen unter iOS-Nutzern. Nun gab es einige Veränderungen.

Instagram (App Store-Link) ist weiterhin als iPhone-App kostenlos aus dem deutschen App Store zu beziehen und nimmt nach dem Download knapp 21 MB eures Speicherplatzes ein. Zur Installation wird außerdem mindestens iOS 7.0 oder neuer benötigt. Das Foto-Netzwerk lässt sich in deutscher Sprache nutzen und ist bereits für das iPhone 6 optimiert worden.

Obwohl Instagram schon seit längerer Zeit im deutschen App Store zu finden ist, wird das soziale Foto-Netzwerk immer wieder mit neuen Updates und Verbesserungen versehen. So geschehen auch am vergangenen Tag, dem 6. Juli dieses Jahres: Die Macher von Instagram haben ihrer Anwendung ein Update auf Version 7.1.0 spendiert, das einige Neuerungen beinhaltet.

Weiterlesen

Uplike: Pinterest- und Instagram-Alternative zum Teilen von favorisierten Inhalten

Heutzutage ist es zu einer Selbstverständlichkeit geworden, Bilder, Texte und Videos mit anderen Menschen auf der ganzen Welt zu teilen. Mit Uplike gibt es eine weitere Möglichkeit im großen Topf der sozialen Netzwerke.

Uplike (App Store-Link) steht als kostenlose Universal-App bereits seit Juli 2013 im deutschen App Store zum Download bereit, hat aber erst vor ein paar Tagen ein umfangreiches Update samt einem neuen, intuitiveren Design bekommen. Für uns ist diese Tatsache Grund genug, der App einen genaueren Blick zu schenken. Für die kostenlose Installation ist neben 16,4 MB an freiem Speicherplatz auch noch mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad nötig.

Anhand des fliederfarbenen App-Icons, der Screenshots und der Beschreibung im App Store lässt sich schon erahnen, dass sich Uplike eher an ein weibliches Publikum richtet. Und nach Erstellung eines kostenlosen User-Accounts, entweder per E-Mail-Adresse oder Facebook-Verbindung, bestätigt sich diese Annahme auch in den präsentierten Inhalten. Die Entwickler von Uplike betonen, dass gegenwärtig mehrere Millionen Menschen aus über 160 Ländern ihr soziales Netzwerk nutzen.

Weiterlesen

Instagram: Update für Foto-Community mit neuen Filtern & weiteren Kreativ-Funktionen

Trotz einiger Querelen in der Vergangenheit zählt Instagram immer noch zu den beliebtesten sozialen Foto-Apps.

Nun hat es am gestrigen 16. Dezember ein Update für die Foto-Community gegeben. Instagram (App Store-Link) kann weiterhin kostenlos aus dem deutschen App Store bezogen werden und nimmt dort knapp 14 MB eures Speicherplatzes ein. Für die Installation oder das Update auf die aktuelle Version 6.4.0 ist mindestens iOS 6.0 erforderlich.

Mit Instagram können Nutzer nach Registrierung einer mittlerweile etwa 300 Millionen User umfassenden Community beitreten, die ihre mit der App geschossenen und mit zahlreichen Filtern und Effekten versehenen Bilder posten und kommentieren. Das neue Update auf Version 6.4.0 richtet sich vor allem an die Mitglieder, die die kreativen Möglichkeiten von Instagram lieben.

Weiterlesen

Hyperlapse: Instagram veröffentlicht Time Lapse-Kamera mit integrierter Bildstabilisierung

Erst vor kurzem wurde die Time Lapse!-App vergünstigt angeboten. Nun gibt es mit Hyperlapse eine neue und vor allem einfach zu handhabende Anwendung aus dem Hause Instagram.

Die Developer von Instagram sind sicherlich jedem durch die eigene Foto-Community bekannt, in der sich Bilder mit Filtern und Rahmen versehen und dann mit der Welt teilen lassen. Mit Hyperlapse wagen die Macher nun einen ganz neuen Schritt und dringen in die Welt der Zeitraffer-Videos vor. Hyperlapse (App Store-Link) steht seit dem gestrigen 26. August im deutschen App Store gratis zum Download bereit und erfordert neben 11 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.0 oder neuer ein.

Für die Entwicklung von Hyperlapse haben sich die Instagram-Entwickler etwas ganz besonderes ausgedacht: Ist man sonst bei Zeitraffer-Aufnahmen vor allem auf ein Stativ angewiesen, damit es bei längeren Videoaufnahmen nicht zu Verwacklungen kommt, soll man dieses mit der Hyperlapse-App getrost zuhause lassen können. Denn: In der App wird auf die Informationen des Gyrosensors zugegriffen, und die bei einer freihändigen Videoaufnahme entstehenden Bewegungen durch spezielle Algorithmen ausgeglichen. Auf diese Art und Weise soll es auch ohne zusätzliches Zubehör möglich sein, ansprechende Zeitraffer-Aufnahmen anzufertigen.

Weiterlesen

EyeEm: Fotocommunity à la Instagram nach Update mit vielen Verbesserungen

Eingefleischten Instagram-Nutzern wird wohl eine Konkurrenz-App wie EyeEm nicht zum Wechsel motivieren. Alle anderen Interessierten profitieren nun von einem größeren Update.

EyeEm (App Store-Link) wurde auch von uns bereits vor einiger Zeit genauer unter die Lupe genommen. Nachdem Apple die kostenlose Universal-App nun in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ bewirbt, haben wir einen erneuten Blick auf die Fotografie-App geworfen. EyeEm nimmt knapp 24 MB auf euren iPhones, iPod Touch oder iPads in Anspruch und erfordert mindestens iOS 7.0 oder neuer.

Eine der größten Neuerungen der EyeEm-Fotocommunity fällt direkt nach dem Öffnen der App auf: Die Macher haben an einem Redesign gearbeitet, bei dem die Fotos der Community in einem moderneren Interface nun noch besser und vor allem größer in Erscheinung treten. Auch an den Menüansichten wurde gefeilt: So kann nun auf die Freunde und das eigene Profil schneller zugegriffen werden.

Weiterlesen

Instagram hübscht sich auf und bringt höhere Auflösung für Fotos

Wir hatten es schon kurz im News-Ticker vermerkt, jetzt noch einmal der ausführliche Bericht zu den Neuheiten bei Instagram. 

Im April 2012 hat Facebook für rund eine Milliarde US-Dollar das beliebte Foto- und Videonetzwerk übernommen. Die eigene Facebook-App strahlt schon seit dem Start von iOS 7 im neuem Design, jetzt hat sich auch Instagram (App Store-Link) hübsch gemacht und pflegt sich perfekt in das neue System ein.

Ähnlich zur Facebook-App präsentiert sich das neue Design aufgeräumter, auch die Navigation befindet sich am unteren Displayrand wieder. Des Weiteren wurden aber auch Verbesserungen vorgenommen, so dass Fotos- und Videos höher aufgelöst werden, damit sie den kompletten Screen in der Breite ausfüllen – das sieht einfach besser aus.

Weiterlesen

(Update) Instalicious: Neuer, einfacher Instagram-Client für den Mac

Auch wenn wir davon ausgehen, dass viele Instagram-Nutzer der Foto-Plattform mittlerweile den Rücken gekehrt haben, wollen wir doch diese Neuerscheinung nicht außer Acht lassen.

Update am 30. Januar um 11:00 Uhr: Die Mac-App ist jetzt auf 89 Cent reduziert und ist so vielleicht für den einen oder anderen appgefahren-Leser interessant, der gerne Instagram nutzt.

Nach den vor einigen Wochen scharf kritisierten Änderungen zum Datenschutz und Privatsphäre bei Instagram sollen die Nutzerzahlen von Instagram mittlerweile um etwa 50% zurück gegangen sein. Wer das Netzwerk trotzdem noch nutzt, findet seit wenigen Tagen eine neue App im Mac App Store, die derzeit zum Einführungspreis von 1,79 Euro geladen werden kann. Instalicious (Mac Store-Link) ist ein nur 1,5 MB großer Instagram-Client, der über ein einfaches Layout und viele Funktionen verfügt.

Die in englischer Sprache gehaltene Applikation funktioniert natürlich nur, wenn man bereits über einen entsprechenden Account bei Instagram verfügt. Nach dem ersten Start der App muss man Instalicious erlauben, Zugriff auf das eigene Instagram-Konto zu nehmen, danach kann es direkt los gehen.

Weiterlesen

Static for iPhone: Statistiken für Twitter, Instagram und Google Analytics

Static for iPhone ist am 17. Dezember im App Store erschienen und kann für 89 Cent geladen werden.

Mit „Static for iPhone“ (App Store-Link) kann man derzeit fünf Dienste und deren Statstiken verfolgen. Dazu loggt man sich einfach in den entsprechenden Account ein und bekommt dann alle Daten in einer übersichtlichen Darstellung angezeigt.

Im Moment stehen folgende Dienste zur Verfügung: Twitter, Instagram, Google Analytics, Dribble und Github. Nach erfolgreichem Verbinden werden zum Beispiel die Anzahl Tweets und Follower bei Twitter oder die hochgeladenen Bilder bei Instagram angezeigt. Mit einem Klick wechselt man die Anzeige, mit einem weiteren Fingertipp auf das Icon kann man direkt zur App oder mobilen Webseite springen – mehr kann man aber nicht machen.

Static for iPhone macht genau das, was es verspricht: Zahlreiche Statistiken zu einzelnen Diensten anzeigen. Warum die Entwickler jedoch die beiden beliebten Netzwerke Facebook und Google+ nicht integriert haben, ist uns derzeit noch ein Rätsel. In der App selbst können aber Vorschläge für weitere Dienste eingereicht werden, man kann also auf Updates hoffen.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de