StatNut & Sayonara: Zwei Apps für Social-Freaks

Mit StatNut und Sayonara haben wir heute zwei neue Apps für echte Social-Network-Junkies.

Den Anfang machen wir mit StatNut (App Store-Link), einer neuen iPhone-Applikation, die sich für alle Nutzer eignet, die auf vielen sozialen Netzwerken unterwegs sind und wissen wollen, wie viele Leute ihnen momentan folgen. Genau das kann StatNut neben ein paar anderen Informationen nämlich auf einen Blick anzeigen.

Derzeit werden von der 89 Cent teuren App folgende Netzwerke unterstützt: Facebook, Twitter, Instagram, Dribbble, Youtube, Tumblr und Vimeo. Die angezeigten Informationen unterscheiden sich dabei natürlich voneinander. Während man bei Twitter zum Beispiel angezeigt bekommt, wie vielen Nutzern man folgt und wie viele Nutzer einem selbst folgen, zeigt StatNut bei den beiden Video-Plattformen YouTube und Vimeo an, wie oft die eigenen Videos abgespielt wurden.

Weiterlesen


Take It Easy: Kunterbuntes Logik-Puzzle von Ravensburger im Test

Die Spiele von Ravensburger stehen eigentlich immer für gute Qualität, sei es in digitaler oder „analoger“ Brettspielform.

Scotland Yard, Puerto Rico oder Das verrückte Labyrinth sollten mittlerweile jedem bekannt vorkommen, der schon einmal im App Store nach Brettspielen geschaut hat. Mit Take It Easy (App Store-Link) hat Ravensburger nun einen etwas anderen Weg eingeschlagen. Das Logikpuzzle kann seit gestern für 1,59 Euro auf eure iPads, iPhones und iPod Touch geladen werden, mit 38,7 MB ist auch der Download aus dem mobilen Datennetzwerk sogar noch möglich. Ob die neuste ravensburgerische Veröffentlichung gelungen ist, soll unser kleiner Test zeigen.

Hat man das Spiel installiert, kann man auch gleich schon ins Geschehen eintauchen – denn die Regeln werden kurz und knapp mit wenigen Hinweisen erklärt. Insgesamt stehen dem Gamer drei verschiedene Modi zur Auswahl, darunter die klassische Variante, sowie ein Endlos- und Rätselmodus. Letztere muss man allerdings erst durch Erfolge im klassischen Genre freischalten.

Weiterlesen

Englische Vokabeln lernen: Neue Sprachlern-App vom Jourist Verlag

In vielen Bundesländern hat das neue Schuljahr ja schon begonnen. Wer dann auch noch seine guten Vorsätze in die Tat umsetzen will, sollte einen Blick auf Englische Vokabeln lernen werfen.

Die Universal-App (App Store-Link) aus dem Jourist Verlag ist seit dem gestrigen 4. September im App Store verfügbar und derzeit noch zu einem vergünstigten Einführungspreis von 1,59 Euro herunterladbar. Dank relativ kleiner 36 MB an Speicherplatzbedarf kann man die Applikation sogar notfalls noch aus dem mobilen Datennetzwerk laden.

Schon in der Vergangenheit zeigten sich die Entwickler von Jourist für einige gelungene Sprachlern-Apps verantwortlich. Nun kommt mit Englische Vokabeln lernen ein weiterer Titel hinzu, der mit einem großen Wörterbuch von über 4.600 Begriffen aufwarten kann, die in 30 verschiedene Kategorien eingeteilt sind. Darunter finden sich Vokabeln für alle Lernstufen, die zusätzlich mit Lautschrift und einer sehr deutlichen Sprachausgabe versehen sind.

Weiterlesen


Activision Anthology: Spielesammlung mit vielen Klassikern in Pixel-Grafik

Activision Anthology (App Store-Link) wurde am 30. August veröffentlicht und steht als Gratis-Download bereit.

Die 46 MB große Applikation kann auf iPhone und iPad installiert werden und stammt natürlich von Activision Publishing. Einige Spiele wie Pitfall oder Skylanders stammen aus der Feder der Entwickler, Activision Anthology ist eine Spielesammlung mit über 45 kleinen Mini-Spielen in Retro-Optik.

Kostenlos gibt es das Spiel KABOOM!, in dem man herabfallende Bomben auffangen muss. Die weiteren 44 Spiele sind ebenfalls in Pixel-Grafik gehalten und so muss man zum Beispiel Eishockey spielen, in einem Autorennen antreten oder aber auch Fische aus einem Teich angeln. Dabei ist die Steuerung immer sehr einfach, wir empfehlen die 1-Touch-Steuerung – in den Einstellungen kann man aber auch ein D-Pad aktivieren.

Weiterlesen

Commando Jack: Neuer Tower-Defense Titel von Chillingo

Ich selbst bin großer Fan von Tower-Defense Spielen, die Auswahl auf diesem Gebiet ist riesig.

Commando Jack (App Store-Link) wurde heute von Chillingo veröffentlich und kann zu einem Preis von kleinen 79 Cent auf iPhone und iPad installiert werden. Auch hier muss man versuchen alle gegnerischen Truppen am Eindringen zu stoppen, indem man seine Verteidigungstürme am Wegesrand errichtet.

Man spielt Jack, der am Ende des Levels in seinem Geschützturm sitzt und zur Not mit seinem Maschinengewehr eingreifen kann. Anfangs bekommt man 10.000 Münzen geschenkt, mit denen man im Shop Waffen erwerben kann, um die Gegner aufhalten zu können. Dabei können die Türme frei platziert werden, man sollte also ein schönes Labyrinth bauen, damit Jack nicht angegriffen wird.

Weiterlesen

The Walking Dead: Die Zombies sind los!

Ich muss gestehen, dass Zombies und andere Kreaturen nicht gerade die liebsten sind, die ich auf einem iDevice-Screen sehen muss.

Nichts desto trotz will ich einen kleinen Test des am 26. Juli dieses Jahres erschienenen Games für iPhone, iPod Touch und iPad wagen. Die Universal-App (App Store-Link) kann für 3,99 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden und benötigt aufgrund ihres detailreichen Charakters 329 MB eures Speicherplatzes. Dieselben aufwendigen Grafiken machen es auch notwendig, dass zur Installation mindestens ein iPad 2 oder ein iPhone 4 bereit steht, Geräte wie das iPad 1 oder das iPhone 3GS werden nicht unterstützt.

Zur Hintergrundstory zum Spiel sollte man vielleicht vorab erwähnen, dass The Walking Dead auf einer Comicbuch-Reihe von Robert Kirkman und Tony Moore basiert, die auch schon 2010 als US-amerikanische Fernsehserie verwertet wurde. Im Großen und Ganzen handelt The Walking Dead von einer Zombie-Apokalypse und ihren Auswirkungen, sowie einigen Überlebenden, deren Geschichten näher verfolgt werden.

Im iOS-Game wurde eine komplett neue Story eingebunden, weitere vier sollen bald nach und nach per In-App-Kauf erhältlich sein. Das gesamte Paket mit Story 2-5 kann dann für 11,99 Euro erstanden werden, wobei die Episoden dann auch einzeln heruntergeladen werden können. Wichtig für alle Nutzer ist sicherlich auch die Tatsache, dass The Walking Dead bislang nur in englischer Sprache verfügbar ist – bei einer Fülle von Interaktionen und vielen Konversationen sollte man schon über einigermaßen Kenntnisse der Sprache verfügen, denn die Darsteller sprechen teils mit breitestem amerikanischen Akzent.

Weiterlesen


MP3-Neuerscheinungen: Lieber Amazon statt iTunes

Bei MP3-Downloads denkt man im Normalfall sofort an iTunes, aber es geht woanders auch deutlich günstiger.

Wir empfehlen euch lieber auf Amazon Ausschau nach neuer Musik zu halten – denn dort sind die Alben deutlich günstiger. Jede Woche Freitag gibt es Neuerscheinungen für fünf Euro, in dieser Woche etwa das neue Album von Silbermond. In iTunes werden stolze 12,99 Euro für „Himmel auf“ von Silbermond fällig.

Einen kleinen Haken hat die Geschichte aber: Ihr könnt die Musik nicht direkt am iPhone oder iPad laden, sondern müsst auf dem Computer den Amazon MP3 Downloader verwenden, der die Musik aber auf Wunsch direkt in euren iTunes-Ordner packt – für diese Ersparnis kann man das durchaus machen.

Zu den weiteren Angeboten in dieser Woche zählen unter anderem Roxette, Katy Perry, Kissin‘ Dynamite oder Ministry. Zu der kompletten Übersicht gelangt ihr über diesen Amazon-Link.

Weiterlesen

2 Neuerscheinungen: Escape the Ape und Piggy Adventures

Das Entwicklerstudio Com2Us ist vielleicht nicht jedem bekannt, hat aber vor kurzem zwei witzige Casual Games für das iPhone und den iPod Touch herausgebracht.

Neben den üblichen Verdächtigen wie Angry Birds, Tiny Wings oder auch Doodle Jump sucht der geneigte Casual Gamer vielleicht ab und an auch nach Abwechslung im Spielealltag – und so bieten sich kleine, aber fein aufgemachte Apps kleinerer Entwickler geradezu an.

Escape the Ape (App Store-Link) ist Ende September 2011 erschienen und kann aufgrund der unglücklichen Größe von 20,4 MB wohl nicht mehr aus dem 3G-Netz geladen werden. Dafür erhält der Nutzer allerdings auch eine Universal-App, die sowohl auf iPad und iPhone installiert werden kann und für kleine 79 Cent erhältlich ist.

Ziel des Spiels ist es, einen kleinen Affen möglichst hoch in die Lüfte zu katapultieren und auf dem Weg einige Boni wie Diamanten oder Bananen einzusammeln. Wer schon einmal Doodle Jump oder auch Mega Jump gespielt hat, wird sich sicher schnell zurechtfinden. Das Besondere des Spiels ist jedoch die Art und Weise, WIE der Affe seinen Weg nach oben sucht: Mittels eines waagerechten Wisches über den Screen wird eine Art Trampolin aufgebaut, auf das der Affe aufspringt und nach oben schnellt. Je nach Ausrichtung des Wisches kann das Äffchen auch in bestimmte Richtungen hüpfen. Verfehlt das Tier das Trampolin oder ist man nicht schnell genug, ist das Spiel vorbei.

Auch wenn Escape the Ape nicht in deutscher Sprache verfügbar ist, überzeugt das niedlich aufgemachte Spielchen mit tollen Retina-Grafiken und einigen Achievements. Auch eine Anbindung an ein eigenes Highscore-Center ist vorhanden, aber das Game Center wird bislang noch nicht unterstützt.

Wer statt Affen lieber heimischere Tiere bevorzugt, sollte einen Blick auf dieGame-App Piggy Adventure aus dem gleichen Entwicklerstudio werfen. In einer Version für das iPhone (App Store-Link) für 79 Cent, und für das iPad (App Store-Link) für 2,39 Euro erhältlich, bietet der Titel eine Mischung aus physik-basiertem Jump’N’Run und Puzzle-Game. Beide Varianten sind mit etwa 19 MB auch von unterwegs zu laden.

In mehr als 40 Leveln kämpft man sich mit einer Kuh, einem Schwein und einem Huhn zum Ausgang. Der Weg dorthin ist mit allerlei kleinen Hindernissen gespickt: So müssen mit Schaltern versehene Hebebühnen oder Tore bewältigt oder Gräben übersprungen werden. Da jedes Tier bestimmte Eigenschaften hat und man im Level zwischen den vorhandenen Tierchen hin- und her switchen kann, bekommt das Spiel dadurch eine besonders interessante Note. Erschwert wird alles noch durch die Tatsache, dass auf jeder Ebene Farbtröpfchen eingesammelt werden müssen, um spätere Level freischalten zu können.

Piggy Adventure kommt leider auch nur in englischer Sprache daher, punktet aber mit einem niedlichen Gameplay, Retina-Grafiken und einer Game Center-Anbindung, in der Highscores und Achievements geteilt werden können. Wer also noch auf der Suche nach einigen Casual-Game-Alternativen ist, sollte definitiv einen Blick auf die beiden vorstellten Titel werfen.

Weiterlesen

Mac App Store: Interessantes für iPhone-Besitzer

Ein paar tolle Spiele haben wir schon in dieser Bilderserie für euch zusammengestellt. Nun wollen wir uns netten Tools aus dem Mac App Store widmen, die durch die Bank auch für iPhone-Besitzer interessant sein können. Sei es ein Werkzeug zum Erstellen mobiler Webseiten oder ein Tool zum verwalten und aufpolieren der eigenen Musiksammlung. Klickt euch einfach durch die angehängte Bilderserie.

[imagebrowser id=64]

Weiterlesen


Gamescom 2010: Die ersten Eindrücke

Das zweite mal findet die Gamescom in Köln statt. Geöffnet hat die Messe vom 19. bis 22. August 2010. Gestern durften allerdings schon Fachbesucher und die Presse die Gamescom besuchen.

Auch wir hatten die Ehre und durften einen Tag vor dem eigentlichen Start der Messe auf das Gelände. Vorweg sei gesagt, dass es unser erster Besuch auf der Gamescom war.

Pünktlich um 10 Uhr wurden die Tore geöffnet. Auch wir waren pünktlich vor Ort. Zu erst haben wir das redaktionelle erledigt und haben uns ein paar neue Apps angeschaut. In den nächsten Tagen werden auf unserer Webseite Videos erscheinen. Unter anderem durften wir Galaxy On Fire 2 und Rally Master Pro von Fishlabs testen. Weitere Informationen zu den Spielen folgen.

Natürlich haben wir unsere Augen offen gehalten und haben einen Messestand aus Frankreich gefunden. Dort wurde uns ein Spiel namens 120 BPM vorgestellt, womit man auf seinem iPhone einen maximal 3 minütigen Song kreieren kann. Little Worlds Studio, was die Entwickler-Firma ist, hat uns eine weitere App namens Survivium gezeigt. Wir von appgefahren kennen ja schon viele Apps, aber solch ein Konzept haben wir noch nicht gesehen. Man kann sich einen eigenen Virus selbst programmieren und gegen andere Gegner antreten lassen. Dazu folgt demnächst ein Video.

Nachdem wir keine Stände mehr mit iPhone und iPad Spielen gefunden haben, haben wir uns in die Entertainment Hallen gewagt. Man wird direkt mit lauter Musik empfangen. In den Hallen ist es recht laut und kann viel sehen. Von einem Kickerturnier über neue Konsolenspiele, Computerspiele, Simulatoren bis zum neuen WOW Addon Cataclysm – alles kann man selbst ausprobieren.

Die Wartezeiten an den einzelnen Ständen hielten sich noch in Grenzen, allerdings war es auch der Presse- und Fachbesuchertag. Wer in den nächsten Tagen eine Fahrt zur Gamescom plant sollte früh da sein, denn in den vergangen Jahren musste man an einigen Ständen bis zu vier Stunden warten!

Falls unseren Augen was entgangen ist, könnt ihr uns gerne darauf aufmeksam machen. Wenn ihr noch eine neue App für iPhone oder iPad gefunden habt, könnt ihr uns gerne selbst geschossene Bilder oder Eindrücke zukommen lassen.

Weiterlesen

Copyright © 2022 appgefahren.de