TKKG: Zahlreiche Folgen auf Spotify und eine reduzierte Detektiv-App

Die Feuerprobe jetzt für 5,99 Euro erhältlich

Schon als Kind habe ich die Bücher und Hörspiele von TKKG nur so verschlungen. Und auch 20 Jahre später erwische ich mich immer noch dabei, wie ich nicht von den Abenteuer mit Tim, Karl, Klößchen und Gaby loskomme. Wenn es euch ähnlich geht, habe ich gleich zwei Empfehlungen für euch.


Jede Menge Unterhaltung in Form von Hörspielen gibt es auf Spotify. Aufgeteilt sind die Folgen auf zwei verschiedene Künstler-Seiten: Auf TKKG findet ihr gefühlt jeden Monat einen neuen Fall, zuletzt wurde die Folge „Diamantenrausch auf der A9“ veröffentlicht. Zudem lohnt sich auch ein Blick in das TKKG Retro-Archiv, hier findet ihr die folgen 1 bis 100. Die nächsten paar Wochen dürften unterhaltungs-technisch gut ausgefüllt werden können.

Falls euch das immer noch nicht reicht, lohnt sich heute auch ein Blick in den App Store. Dort bekommt ihr das interaktive Detektiv-Abenteuer TKKG – Die Feuerprobe (App Store-Link) aktuell zum neuen Bestpreis. Dank 50 Prozent Preisnachlass zahlt ihr für den Download nur 2,99 statt 5,99 Euro. Erzählt wird natürlich auch hier eine vollkommen normale Geschichte:

TKKG kommt zu Ohren, dass sich Schüler am Internat nicht mehr sicher fühlen! Es soll Erpressungen und Einschüchterungen geben. Die Detektive ermitteln und bekommen es nicht nur mit einem verwahrlosten Ex-Lehrer und deomnstrierenden Tierschützern zu tun, sondern stoßen auch auf selbsternannte „Schutzengel“, die für Sicherheit auf dem Schulhof sorgen möchten. Aber geht dabei wirklich alles mit rechten Dingen zu? Der gute Ruf der Schule steht auf dem Spiel!

Los geht es, wie könnte es anders sein, im Adlernest. Im Zimmer von Tim und Klößchen trifft TKKG auf Emil, der zu den betroffenen Schülern zählt. Während sich seine Freunde auf den Weg machen, muss Tim im Internatszimmer zunächst einmal das benötigte Equipment suchen und trifft dabei natürlich auch auf Unmengen an Schokolade, die Klößchen für schlechte Zeiten versteckt hat.

Was dann folgt, ist wohl am besten als klassisches Point & Click-Adventure zu bezeichnen. Immer wieder müssen Objekte gesucht und korrekt miteinander kombiniert werden. Spannend: Man muss zwischendurch zwischen den einzelnen Charakteren wechseln, um der Lösung des Falls näher zu kommen. Insgesamt soll man so auf eine Spieldauer von rund 6 Stunden kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de