Apple stellt neues MacBook Air vor: Mehr Performance und bessere Tastatur

Ab sofort für 1.199 Euro erhältlich

Apple hat heute ein neues MacBook Air vorgestellt und liefert ein durchaus interessantes Gerät für alle Nutzer, die einen leichten und günstigen tragbaren Computer suchen. Das neue MacBook Air ist bereits für 1199 Euro erhältlich und bietet gegenüber dem Vorgänger einige deutliche Vorteile.


Abgesehen von einer besseren Performance, die durch eine doppelt so schnelle CPU und 80 Prozent mehr Grafik-Power möglich gemacht wird, dürfen sich Käufer vor allem über die überarbeitete Tastatur freuen. Auch beim MacBook Air kommen nun wieder die klassischen Tasten zum Einsatz, die bereits im MacBook Pro 16 Zoll verbaut sind.

Ebenfalls klasse: Das Einstiegs-Modell mit 128 GB Speicherplatz fliegt ab sofort raus, stattdessen geht es direkt mit 256 GB los. Trotzdem ist das MacBook Air ein wenig günstiger geworden: Das kleine Modell kostet statt 1.249 Euro nur noch 1.199 Euro, beim schnelleren Modell bleibt der Preis bei 1.499 Euro. Als Farben stehen weiterhin Space Grau, Roségold und Silber zur Auswahl.

Hier die wichtigsten technischen Daten auf einen Blick:

MacBook Air für 1.199 Euro

  • 1,1 GHz Dual-Core Core i3 Prozessor der 10. Generation (Turbo Boost bis zu 3,2 GHz)
  • 256 GB Speicherplatz
  • 8 GB 3733 MHz LPDDR4X Arbeitsspeicher
  • Touch ID

MacBook Air für 1.499 Euro

  • 1,1 GHz Quad‑Core Core i5 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,5 GHz)
  • 512 GB Speicherplatz
  • 8 GB 3733 MHz LPDDR4X Arbeitsspeicher
  • Touch ID

Für einen kleinen Preisvergleich lohnt sich wie immer der Blick auf das kleinste MacBook Pro mit 13 Zoll. Für 1.499 Euro bekommt man nur 128 GB Speicher, aber einen etwas schnelleren Prozessor. Daher die Frage an euch: Ist das neue MacBook Air eine Option für euch?

Kommentare 4 Antworten

  1. Da mir wieder ein MacBook holen wollte, habe ich noch auf das Air gewartet und ich werde mir das Air in der Standardausführung holen, das genügt mir

  2. Helft mir bitte auf die Sprünge. Hier, wie auch auf anderen Seiten, ist von doppelt so schnell und von 50€ Ersparnis im Vergleich zum Vorgängermodell die Rede.

    Der Macbook Air (2019) zu 1249€ hatte jedoch einen i5 Dual Core Prozessor 1,6 GHz integriert.

    Das günstigste MacBook Air (2020) enthält jedoch nur einen i3 Dual Core Prozessor mit 1,1 GHz

    Das heißt doch aus meiner Sicht, dass man mit 50€ Aufpreis und dem 2019er Modell ein leistungsfähigeres Gerät erhält oder habe ich einen Denkfehler?

    Merci

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de