EverClip synchronisiert Text, Bilder oder Webseiten mit Evernote

Kategorie: appRelease, iPad, iPhone - von Freddy am 24. Mrz '13 um 19:40 Uhr

EverClip steht schon seit Juni 2012 als iPhone-App (App Store-Link) zum Kauf bereit, ab sofort gibt es eine entsprechende iPad-Variante (App Store-Link).

Doch was genau kann man mit EverClip eigentlich machen? Die App macht nur dann Sinn, wenn man auch Evernote nutzt. Ist die App einmal gestartet und man kopiert Text, Bilder oder Webseiten, wird das Kopierte automatisch in EverClip aufgelistet.

Hier kann man nicht nur mehrere Clips zu einem Eintrag zusammenfassen, sondern auch Tags zur Sortierung setzen. Mit einem weiteren Klick werden alle ausgewählten Elemente mit dem eigenen Evernote-Konto synchronisiert und können zur Weiterverarbeitung genutzt werden.

EverClip ist vor allem dann hilfreich, wenn man auch unterwegs recherchiert und interessante Texte oder Bilder direkt mit Evernote synchronisieren möchte. Wenn man einen Clip zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit an Everntoe sendet, kann man am Rechner direkt die Informationen verwerten und muss nicht erneut auf Suche gehen.

Die iPhone-Version muss derzeit mit 2,69 Euro bezahlt werden, die iPad-Variante schlägt mit einem Preis von 5,49 Euro zu Buche. Im folgenden Video (YouTube-Link) könnt ihr das Prinzip von EverClip noch einmal begutachten. Wir finden: Durchaus eine nette Ergänzung für Nutzer, die am Computer und im Web auf Evernote setzen.

Kommentare2 Antworten

  1. Zapplephillip sagt:

    Schöner Tip. Evernote ist mittlerweile eines meiner meist benutzten Produktivitätstools und aus meinem Alltag nicht mehr wegzudenken. Für die kommenden iOS-Versionen wünsche ich mir eine tiefe Integration in die Systemarchitektur. Blackberry macht es bei BB10 vor, das ist richtig gut.

    [Antwort]

  2. Zapplephillip sagt:

    Gerade gesehen: Telekom-Kunden erhalten seit heute die Premium-Mitgliedschaft bei Evernote für ein Jahr gratis. Kostet sonst 40 Euro im Jahr. Das sollte man mitnehmen.

    [Antwort]

Kommentar schreiben