Aperture: Apples Foto-Software wird nach macOS Mojave nicht mehr funktionieren

Jetzt auf Alternativen umsteigen

Nutzt ihr noch die Foto-Software Aperture? Dann solltet ihr euch überlegen, ob ihr nicht so langsam auf die Fotos-App (oder ein anderes Programm) umsteigt, denn der Support wird nicht mehr lange gewährleistet.

Das aktualisierte Support-Dokument macht darauf aufmerksam, dass nach macOS Mojave Schluss ist. Zudem gibt es eine Anleitung, wie man seine Aperture-Bibliothek in Fotos oder Adobe Lightroom Classic importieren kann. Apple hat schon im Juni 2014 bekanntgegeben, dass man Aperture nicht mehr weiterentwickeln wird. Im Juni 2015 wurde die Software dann aus dem Mac App Store entfernt, da die neue Fotos-App für den Mac gelauncht wurde.

Im Juni 2014 gab Apple die Einstellung der Entwicklung von Aperture bekannt. Seitdem hat Apple fünf wichtige MacOS-Updates veröffentlicht. Aus technischen Gründen wird Aperture in zukünftigen Versionen von macOS nach macOS Mojave nicht mehr laufen. 

Solange ihr macOS Mojave nutzt, könnt ihr Aperture verwenden. Im Herbst wird Apple dann macOS 10.15 veröffentlichen, wer diese Betriebsystemversion nutzt, wird Aperture nicht mehr starten können.

Kommentare 7 Antworten

  1. Ich bin nach der Einstellung von Aperture wieder auf Lightroom gewechselt. Da bin ich dann auch langfristig ggf. unabhängig von Apple. Man weiss ja nicht mehr, was denen als nächstes für tolle Ideen einfallen, un ambitionierteren Nutzern vor den Kopf zu stossen….

  2. Probiert mal Luminar 3.1 aus. Sehr geiles Programm mit AI. Man liest immer häufiger, dass langjährige LR-Anwender komplett zu Luminar umgestiegen sind. Ein weiterer großer Vorteil – einmal kaufen, immer nutzen. Kein Abomodell.

  3. habe gerade ein nicht dokumentiertes Feature in Verbindung mit der Apple Fotos App entdeckt! Öffnet man in Fotos ein Foto zur Bearbeitung und klickt oben rechts in der Menüleiste auf den Kreis mit den 3 Punkten, erscheint dort ein Luminar-Plugin, dass die gleichen Filter bietet, wie die Luminar App.

    Bedeutet, dass man seine Foto-Verwaltung weiterhin in Fotos machen kann und zur Bearbeitung die Luminar-Integration. Sehr gut…. Das funktioniert sogar mit der Test-Version. Also einfach mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de