Asphalt 7 Heat: Bester Arcade-Racer bekommt neue Autos

Auch wenn viele Freemium-Anleihen erkennbar sind, gehört Asphalt 7: Heat zu den besten Rennspielen im App Store.

Asphalt 7 HeatWer keinen Wert auf Realismus legt und lieber den ganzen Tag voll auf dem Gas steht, ist mit Asphalt 7: Heat (App Store-Link) genau an der richtigen Adresse. Die Universal-App für iPhone und iPad stammt von Gameloft und kann für 89 Cent geladen werden. Der Arcade-Racer bietet zwar In-App-Käufe an, die aber nur dem schnelleren Vorankommen dienen. Echte Racer schaffen es auch durch alle Rennen.

Wer das Spiel schon durchgespielt hat, darf sich seit gestern über neue Inhalte freuen. Es gibt gleich drei neue Boliden, unter anderem den Alpine A110-50 oder das Konzeptfahrzeug Mazda Furai. Wer es lieber luftiger mag, darf stattdessen im Jaguar XKR S-Cabrio Platz nehmen.

Zusätzlich, und das wird erfahrene Asphalt-Spieler besonders freuen, wurde die Level-Obergrenze angehoben. Wer also schon die höchste Stufe erreicht hat, hat nun noch ein paar Sprossen der virtuellen Karriere-Leiter vor sich.

Die Kombination aus guter Grafik, jeder Menge Spielspaß (durchschnittliche Wertung beträgt viereinhalb Sterne) und dem geringen Kaufpreis ist jedenfalls genau richtig. Wer Arcade-Racer mag, wird nicht enttäuscht. Wartezeiten gibt es in Asphalt 7: Heat im Gegensatz zu Real Racing 3 keine, auch wenn es ab und an vorkommen kann, dass man vorherige Rennen wiederholen muss, um genügend Sterne für die nächste Stufe zu sammeln – aber das ist ja durchaus erlaubt.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de