Acorn 4: Alternative für Pixelmator und Photoshop

Auf meiner Todo-Liste habe ich noch eine Mac-Applikation gefunden, die ich euch vorstellen wollte: Acorn 4.

Acorn - Bildbearbeitung für den MacAcorn (Mac Store-Link) ist eine günstige Alternative zum Profi-Tool Photoshop und steht im Mac App Store in direkter Konkurrenz zu Pixelmator, das wir euch ja bereits ausführlich vorgestellt haben. Ich habe Acorn schon vor Jahren genutzt, damals noch in Version 2.x. Nun ist die Bildbearbeitungssoftware erstmals direkt in Apples Kaufhaus zu haben, der Kostenpunkt beträgt 26,99 Euro.

Die Umstellung von Pixelmator, das ist zuvor genutzt habe, zu Acorn ist mir sehr einfach gefallen. Pixelmator finde ich mittlerweile etwas zu überladen, zudem wurden die Menüs dort vor einiger Zeit umgebaut. In Acorn dagegen komme ich sofort gut zurecht, finde alle benötigten Elemente schnell wieder und suche nicht verzweifelt.

Allerdings muss man festhalten: Aktuell ist Acorn auf dem Mac nur in englischer Sprache verfügbar. Klar, man muss kein Professor sein, aber zumindest die geläufigen Begriffe aus der Bildbearbeitung sollten bekannt sein.

Ansonsten kann Acorn eigentlich alles, was man als Foto-Amateur benötigt: Man kann Bilder einfach ausschneiden, mit Filtern versehen, Text einfügen oder sich mit verschiedenen Pinseln austoben. Selbstverständlich kann man zur besseren Bearbeitung von Grafiken und Fotos auch mehrere Ebenen verwenden.

Sehr praktisch finde ich einige Kleinigkeiten, an die die Entwickler von Acorn gedacht haben: Mit einer einfachen Tastenkombination kann man beispielsweise Screenshots erstellen und direkt in Acorn zur weiteren Bearbeitung öffnen, ganz ohne Umwege. Das spart zwar nur einen Arbeitsschritt, zeigt aber die Liebe zum Detail.

Insgesamt macht Acorn eine gute Figur und versteht sich auch mit Photoshop-Dateien. Der Preis geht für eine umfangreiche Bildbearbeitung in Ordnung, ihr müsst euch nur überlegen, ob ihr mit den englischen Menüs klar kommt. Aufgrund der übersichtlichen Aufmachung sollte die eher kleine Sprachbarriere aber keine Hürde sein.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de