Ball Panic: Neues Highscore-Spiel von 1Button veröffentlicht

Der französische Publisher 1Button hat heute ein neues Spiel im App Store veröffentlicht. Wir stellen euch Ball Panic vor.

Ball Panic

Wenn 1Button ein neues Spiel in den App Store bringt, kann man eigentlich schon fast fest davon ausgehen, dass es etwas taugt. Immerhin haben die Entwickler schon tolle Titel wie Mr Jump, Bicolor oder auch das unaussprechliche Quetzalcoatl für iPhone und iPad veröffentlicht. Auch das neue Ball Panic (App Store-Link) ist ein Mini-Spiel, das für kurzweilige Unterhaltung sorgen soll.

Der Download aus dem App Store ist kostenlos, die Finanzierung erfolgt zunächst über einen unauffälligen Werbebanner am unteren Bildschirmrand sowie bildschirmfüllende Werbeeinblendungen, die aber nur zwischen den längeren Spielrunden erscheinen. Falls euch das Spiel gefällt, könnt ihr die Werbung für 2,29 Euro dauerhaft entfernen.

Wie groß ist euer Highscore in Panic Ball?

Das Spielprinzip ist nicht unbedingt neu, aber gut umgesetzt. In Ball Panic fallen bunte Bälle von oben nach unten in den Bildschirm und müssen mit dem Finger zum Zerplatzen gebracht werden. Das funktioniert bereits mit einem einzelnen Ball, deutlich mehr Punkte gibt es allerdings, wenn man sich gleichfarbige Bälle berühren und dann zerstört werden. Trifft man sogar fünf oder mehr Bälle, verschwinden gleichzeitig alle Bälle dieser Farbe und es gibt besonders viele Punkte. Zudem sorgt man dafür, dass weniger neue Bälle kommen.

Ziel des Spiels ist es, möglichst lange zu überleben und einen möglichst großen Highscore zu erzielen. Das ist aber gar nicht so einfach, denn zwischenzeitlich steigt die Geschwindigkeit in Ball Panic immer weiter an. Zum Teil wird das Spiel sogar so schnell, dass man nur noch dann überlegen kann, wenn man immer wieder größere Kombinationen erstellen kann.

Ein riesiger Hit wird Ball Panic vermutlich nicht, am Ende ist es aber ein nettes Spiel für ein paar Runden zwischendurch. Die ersten Eindrücke könnt ihr euch vor dem Download im folgenden Trailer einholen.

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de