HeartWatch: iPhone-App holt mehr aus Herzfrequenzmessung der Apple Watch heraus

Obwohl die Apple Watch während des Tages kontinuierlich die Herzfrequenz am Handgelenk aufzeichnet, sind diese Daten nur schlecht auszuwerten. Abhilfe schafft HeartWatch.

HeartWatch (App Store-Link) kann seit dem 9. Dezember des letzten Jahres zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation neben iOS 9.0 oder neuer auch etwa 4 MB des Speicherplatzes auf dem iPhone. Inklusive ist bereits eine deutsche Sprachversion für die iPhone-Anwendung sowie die Komplikation auf der Apple Watch.

Weiterlesen


Griffin Watchstand: Ladestation für die Apple Watch mit USB-Anschluss fürs iPhone im Angebot

Die Griffin Watchstand Powered Charging Station gibt es aktuell bei StackSocial rund 15 Euro günstiger als im Preisvergleich. Wir stellen euch das Produkt vor.

Normalerweise ist StackSocial für seine tollen Software-Angebote bekannt, der aktuelle Bestseller ist ohne Zweifel das Premium-Abo für den deutschen VPN-Anbieter Zenmate. Hardware-Deals sind nur selten interessant, denn in 99 Prozent der Fälle ist der Versand nur innerhalb der USA kostenlos. Neben dem bereits am Samstag von uns näher thematisierten Preisnachlass für die mobile Steckdose Lifepower A2 gibt es mit der Griffin Watchstand Powered Charging Station ein weiteres interessantes Angebot, das sich vor allem an Besitzer einer Apple Watch richtet.

A Tiny Game of Pong: Videospiel-Klassiker per digitaler Krone auch auf der Apple Watch spielen

Die Apple Watch ist aufgrund ihres kleinen Displays eigentlich kein Gadget zum Spielen. Mit A Tiny Game of Pong allerdings kann man einen Klassiker der Videospielgeschichte aufs Handgelenk holen.

A Tiny Game of Pong (App Store-Link) lässt sich zur Einführung noch kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen. Veröffentlicht am 16. Februar dieses Jahres, enthält das winzige Spielchen einen einzigen In-App-Kauf, mit dem sich weitere Farbschemata und ein klassischer Spielmodus zum Preis von 99 Cent freischalten lässt. Die nicht einmal 1 MB große iOS-App erfordert zur Installation iOS 9.0 oder neuer und steht in englischer Sprache bereit.

Über das Spielprinzip von Pong muss man wohl keine großen Worte mehr verlieren: Den zwischen beiden Seiten des Spielfeldes hin- und her flitzenden Ball sollte man mit seiner beweglichen Plattform nach Möglichkeit schnell wieder auf dem Weg in Richtung Kontrahent bringen. In A Tiny Game of Pong wird die Bewegung des imaginären Schlägers über ein Drehen an der digitalen Krone ausgeführt.

Zehn Farbschemata für Käufer der Premium-Version

Gespielt werden kann nach der Installation der Apple Watch-App als nicht zahlender Nutzer in einem Arcade-Spiel, bei dem man in einem Endlos-Modus versucht, neue Highscores zu knacken. Wer den In-App-Kauf von 99 Cent tätigt, bekommt zudem den klassischen Spielmodus spendiert, in dem der Kontrahent am anderen Ende des Screens besiegt werden will. Ebenfalls im Kauf enthalten sind zehn verschiedene Farben, um das Spielerlebnis den eigenen Präferenzen anpassen zu können, sowie ein Supporter-Badge in den Leaderboards des Spiels.

Für einen ultimativen Vergleich sorgt in A Tiny Game of Pong die obligatorische Game Center-Anbindung, über die die eigenen Highscores mit Freunden und der Welt geteilt werden können. Bedingt durch die nicht immer perfekt auszurechnende digitale Krone als Steuerungselement gibt es in dieser Pong-Variante allerdings auch immer wieder Frustmomente – einiges an Übung ist daher gefragt.

Weiterlesen


Jetzt auf Kickstarter: Stylische Apple Watch Sport-Armbänder von WRBLS

Pünktlich zum Start der Kickstarter-Kampagne haben wir einen Blick auf einen Prototypen der WRBLS-Sportarmbänder für die Apple Watch werfen können.

Als wir das WRBLS-Sportarmband für die Apple Watch Anfang der Woche erhalten haben, haben wir nicht schlecht gestaunt: In Sachen Formfaktor ist quasi kein Unterschied zu den originalen Sportarmbändern von Apple zu erkennen. Dafür Punkten die Modelle von WRBLS mit 14 verschiedenen, individuellen Designs und mit einem deutlich geringeren Preis.

Weiterlesen

Für Kaffeeliebhaber: Starbucks akzeptiert Zahlungen per Apple Watch

Ab sofort könnt ihr euren Kaffee bei Starbucks mit der Apple Watch bezahlen.

Als ambitionierter Tee-Trinken meide ich den Kaffeeladen Starbucks. Zwischendurch mal ein Stück Kuchen oder Eiskaffee sind drin, mehr Geld können sie mit mir aber nicht machen. Wer hingegen zu den Stammkunden zählt, wird wissen, dass Kaffeespezialitäten auch per iPhone-App (App Store-Link) bezahlt werden können. Mit dem neusten Update auf Version 1.2 könnt ihr jetzt auch eure Apple Watch zur Bezahlung zücken.

Weiterlesen

WRBLS bald auf Kickstarter: Stylische Bänder für die Apple Watch aus Deutschland

Auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter werden ab dem 10. Februar Unterstützer gesucht. Im Mittelpunkt stehen stylische, individuelle und funktionelle Bänder für die Apple Watch.

Der Name WRBLS hat uns bisher nichts gesagt. Das ist auch kein Wunder, denn das Startup aus Köln hat noch keine Produkte auf den Markt gebracht. Das ändert sich aber hoffentlich bald, denn bereits am 10. Februar startet eine Kampagne auf Kickstarter, bei der man die Gründer unterstützen und sich schicke Armbänder für die Apple Watch sichern kann. Die Armbänder von WRBLS werden deutlich günstiger als die offiziellen Sportarmbänder von Apple, sollen aber eine vergleichbare Qualität bieten.

Die finanziellen Eckdaten lesen sich jedenfalls sehr vielversprechend: Zum Start der Kampagne wird es ein Early-Bird-Angebot für 30 Euro geben, der reguläre Preis für die Armbänder beträgt 39 Euro. Hinzu kommen faire Versandkosten in Höhe von 4 Euro, die bei der Finanzierung eines 3er-Packs entfallen. Zum Start wird es 14 verschiedene Designs aus drei verschiedenen Linien geben: Sportlich, Business-Casual sowie ein paar abgedrehte Designs.

Weiterlesen


Gewinnspiel für Besitzer der Apple Watch: Belkin Valet Dock im Wert von 130 Euro abstauben

Erst gestern ist das letzte Gewinnspiel bei uns gelaufen, heute machen wir direkt mit der nächsten Chance für euch weiter: Ihr könnt ein Belkin Valet Dock abstauben.

Update am 18. Januar: Unsere digitale Losfee hat zugeschlagen. Ines B. darf sich über ein neues Zubehör freuen.

Für mich ist es zu einem festen Ritual am Abend geworden: Die Apple Watch wird auf das Ladedock gelegt und das iPhone mit dem Lightning-Anschluss verbunden, damit beide Gadgets am nächsten Tag wieder voll einsatzbereit sind. Falls es euch ähnlich geht und ihr auf dem Nachttisch etwas mehr Ordnung haben wollt, ist das Belkin Valet Dock genau das richtige Zubehör für euch.

Ihr habt an dieser Stelle genau zwei Möglichkeiten: Entweder ihr macht einen Abstecher in den Apple Online Store und bestellt das Belkin Valet Ladedock für Apple Watch und iPhone für 129,95 Euro oder ihr versucht euer Glück bei unserem Gewinnspiel.

Weiterlesen

Complicate It: Jetzt mit neuer Countdown-Komplikation für die Apple Watch

Die kostenlose Applikation Complicate It wurde aktualisiert und bietet ab sofort eine neue Komplikation für die Apple Watch.

Im Dezember letzen Jahres haben wir erstmals über Complicate It geschrieben. Die Applikation richtet sich ausschließlich an Besitzer einer Apple Watch, die mit der Gratis-App Text-basierte Komplikationen auf das Zifferblatt der Uhr bringen wollen. Mit dem neusten Update auf Version 1.20 hat der Entwickler eine neue Komplikation zum Kauf via In-App-Kauf zur Verfügung gestellt.

Wer Complicate It (App Store-Link) auf der Apple Watch einrichtet, kann jetzt von einer neuen Countdown-Funktion profitieren, die allerdings mit 99 Cent bezahlt werden muss. Wer übrigens den Master-Unlock erwirbt, bekommt Zugriff auf noch alle folgenden Funktionen. Wie es der Name schon sagt, lässt sich ein Countdown einrichten, der dann als Komplikation auf dem Zifferblatt angezeigt wird. Dabei kann die Zeit bis zu sieben Tage im Voraus gesetzt werden.

Weiterlesen

Fitness Point Pro: Eigene Trainingspläne jetzt auch auf der Apple Watch ablesen

Wer im Fitness-Studio ein paar Pfunde verlieren und zudem Muskeln aufbauen will, findet mit Fitness Point Pro einen guten Begleiter als App.

Die Fitness-Studios sind zu Beginn des Jahres immer überfüllt. Viele Neumotivierte brechen nach zwei Wochen ab, einige bleiben am Ball und wollen die guten Vorsätze in die Tat umsetzen. Wer ein wenig im Training fortschreitet, kann mit der App Fitness Point Pro (App Store-Link) die Übungen mit Gewicht und Wiederholungen einfach protokollieren.

Weiterlesen


Griffin, Zens & Belkin: Drei neue Ladegeräte für die Apple Watch

Auch die Apple Watch darf zum ersten Mal auf der CES in Las Vegas mitmischen. In diesem Artikel wollen wir drei neue Ladegeräte vorstellen, die alle ihre eigenen Reize haben.

Besitzer der Apple Watch werden das Problem kennen: Sobald man länger als eine Nacht unterwegs ist, muss man das Ladekabel für die Apple Watch mitnehmen. Solange man sich kein zusätzliches Ladekabel kauft, ist das eine ziemlich unhandliche Sache, denn das originale Ladekabel für die Apple Watch ist recht lang und zumindest bei mir auf dem Nachttisch in einem Dock verbaut.

Weiterlesen

Für die guten Vorsätze: Runtastic Results jetzt auch für die Apple Watch

Ihr seid noch motiviert? Dann könnt ihr mit Runtastic Results ein paar Pfunde loswerden.

Habt ihr eure Vorsätze für das neue Jahr schon über den Haufen geworfen? Nein? Gut. Dann könnt ihr mit Runtastic Results (App Store-Link) euren Körper wieder in Schwung bringen, Fett verbrennen und Muskeln aufbauen. Seit wenigen Tagen kann das Workout jetzt auch auf der Apple Watch gestartet werden.

Wer die smarte Uhr von Apple einsetzt, die sich ja sehr gut als Fitness-Tracker eignet, kann sein Training mit Runtastic Results jetzt auch am Handgelenk starten und durchführen. Die Anzeige ist natürlich begrenzt und auf ein Minimum beschränkt, dennoch werden die wichtigsten Daten angezeigt.

Weiterlesen

Auf Lager: NuDock für iPhone und Apple Watch erreicht deutschen Markt

Das NuDock für iPhone und Apple Watch inklusive einer LED-Leselampe ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich – bei Notebooksbilliger hat genügend Exemplare auf Lager.

Ob sich die lange Wartezeit gelohnt hat? Wir wissen es nicht. Obwohl wir das Projekt bereits im Frühjahr bei Indiegogo unterstützt haben, warten wir weiterhin auf unser NuDock für das iPhone und die Apple Watch. Mehr Erfolg hatte appgefahren-Leser Tobias, der das NuDock in dieser Woche bereits bei Notebooksbilliger bestellt und bereits erhalten hat. Der bekannte Online-Shop verkauft das multifunktionale Dock in Spacegrau inklusive Versand für 183,99 Euro. Ob sich dieser stolze Preis lohnt?

  • NuDock beim Notebooksbilliger für 179 Euro (zum Shop)

„Das ist ein sehr, sehr edles Teil! Ich habe es neben mein MacBook in Spacegrau auf den Schreibtisch gestellt. Es passt von der Farbe her auch super zum iPhone und der Apple Watch. Es ist teuer, aber die Qualität stimmt. Ein tolles Licht und dazu der mobile Akku, das ist wirklich klasse“, schreibt Tobias in seiner Mail an uns.

Weiterlesen


„Complicate It“ erstellt textbasierte Komplikationen auf der Apple Watch

Habt ihr Komplikationen auf der Apple Watch installiert? Mit „Complicate It“ könnt ihr individuelle Erinnerungen direkt auf dem Zifferblatt erstellen.

Die Komplikationen auf der Apple Watch kommen nicht so wirklich in Schwung. Bei mir auf der Apple Watch gibt es drei Komplikationen, wovon ich lediglich eine verwende – und zwar die von Fantastical 2. Die kostenlose iPhone-App „Complicate It“ (App Store-Link) bringt frischen Wind und bietet textbasierte und individuelle Kompilationen auf dem Zifferblatt der Apple Watch.

Complicate It steckt noch in den Kinderschuhen, bietet aber schon jetzt einen praktischen Nutzen. Nachdem die App auf das iPhone geladen wurde, muss Complicate It natürlich auch auf der Apple Uhr installiert werden. Danach könnt ihr die Kompilation auf dem Zifferblatt aktivieren. Wenn ihr nicht genau wisst, wie ihr vorgehen sollt, werft einen Blick auf unsere Anleitung im Video.

Weiterlesen

Belkin Valet im Test: Edles, aber teures Ladedock für iPhone & Apple Watch

Wer iPhone und Apple Watch an einer zentralen Stelle aufladen möchte, sollte einen Blick auf das Ladedock Belkin Valet werfen.

Erst vor wenigen Tagen hat Apple das neue Magnetic Charging Dock für die Apple Watch vorgestellt, wer jedoch iPhone und Apple Watch gleichzeitig aufladen möchte, sollte lieber einen Blick auf das Belkin Valet werfen, das jetzt exklusiv im Apple Store und Apple Online Store verfügbar ist.

Das Belkin Valet ist die erste Ladestation, die kein weiteres Zubehör voraussetzt, da der magnetische Ladeadapter für die Apple Watch bereits in der Ladestation installiert ist. Außerdem ist ein Lightning-Connector verfügbar, um auch das iPhone aufladen zu können. Das Belkin Valet benötigt lediglich eine Kabelverbindung zur Steckdose und lädt so iPhone und Apple Watch ohne großen Kabelsalat auf.

Weiterlesen

Apple Watch Magnetic Charging Dock: Ab sofort bei Apple verfügbar

Gestern Abend gab es die ersten Fotos, jetzt ist das Magnetic Charging Dock für die Apple Watch bereits verfügbar.

Ab sofort ist die das „Apple Watch Magnetisches Ladedock“ verfügbar und kann sowohl online als auch lokal in den Ladengeschäften von Apple erworben werden.

Der Kostenpunkt beträgt 89 Euro und beinhaltet neben der Ladestation auch ein Lightning-Kabel, mit dem das Dock mit der Steckdose verbunden wird. Im Magnetic Charging Dock ist bereits ein Ladeadapter verbaut, so dass im Gegensatz zu günstigeren Lösungen nicht das mit der Apple Watch gelieferte Kabel verwendet werden muss.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de