Klipsch G-17: Hochwertiger AirPlay-Lautsprecher für nur 176 Euro

Heute gibt es bei iBood einen hochwertigen AirPlay-Lautsprecher zu einem unschlagbaren Preis.

Wer schon immer mit einem AirPlay-Lautsprecher geliebäugelt hat, sollte jetzt einen Blick auf das iBood-Angebot von heute werfen. Für 169,95 Euro zuzüglich 5,95 Euro Versand wird der Klipsch G-17 (zum Angebot) verkauft – im Preisvergleich zahlt man mindestens 349 Euro.

Der Lautsprecher kommt in Klavierlack-Optik daher und kann via App, die leider nur in englischer Sprache verfügbar ist, mit dem eigenen WLAN verbunden werden, um so die AirPlay-Funktion nutzen zu können. Verbaut sind zwei Tractrix-Hochtöner sowie zwei Tieftöner. Auf der Rückseite findet man einen zusätzlichen USB-Anschluss, ein 3,5mm AUX-Eingang und natürlich den Anschluss für das Netzteil.

Weiterlesen


Finn von Stilbag: Tolles iPhone-Sleeve mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Unternehmen Stilbag und sein Modell „Finn“ haben wir bislang noch nicht wahrgenommen – das soll sich mit diesem Artikel allerdings ändern.

Der Hersteller für Smartphone-Taschen und -Sleeves aus dem deutschen Trier hat sich in der Vergangenheit vor allem mit bunt bedruckten Modellen, die vom Nutzer optional auch selbst mit eigenen Motiven versehen werden können, einen Namen gemacht. Stilbag bietet dabei nicht nur passende Taschen für alle iPhone-Generationen, sondern auch für viele andere Handy-Modelle an, beispielsweise für das Samsung Galaxy S3/S4 oder das Nokia Lumia 920.

Uns liegt nun die Filztasche „Finn“ in der anthrazit/azur-farbenen Variante für das iPhone 5 vor. Bevorzugt man einen anderen Farbakzent, kann man „Finn“ auch noch in anthrazit/grün, anthrazit/orange oder anthrazit/pink bestellen. Allen Taschen ist gemeinsam, dass sie zu einem günstigen Preis von 12,95 Euro inklusive Versandkosten, sowohl auf der Website von Stilbag, als auch bei Amazon (Amazon-Link) für das iPhone 3GS/4/4S/5 geordert werden können.

Weiterlesen

Belkin FlipBlade Adjust: Der Klassiker vom Schreibtisch

An einem eher ruhigen Samstag wollen wir euch ein Zubehör präsentieren, das wir nicht mehr vermissen wollen: Das Belkin FlipBlade Adjust für das iPad.

Bei so viel Zubehör, das wir Woche für Woche unter die Lupe nehmen, verschwindet sehr viel wieder in der Grabbelkiste, weil wir persönlich einfach keine Verwendung dafür haben. Wenn es ein Produkt aber schafft, selbst nach zwei Jahren noch einen Platz auf dem Redaktions-Schreibtisch zu haben, hat es durchaus eine erneute Erwähnung verdient – eines der besten Beispiele ist das Belkin FlipBlade Adjust.

Die zusammenklappbare Halterung kann nicht nur sehr platzsparend im Rucksack oder der Handtasche verstaut werden, sondern ist auch ein wirklich praktischer Halter für das iPad. Die Generation oder das Modell spielt dabei keine Rolle, selbst mit Schutzhüllen kann man sein Tablet im Belkin FlipBlade Adjust aufstellen.

Weiterlesen


Olloclip fürs iPhone: Eine ganz neue Fotoerfahrung

Dass ich mit meinem iPhone sehr gerne fotografiere, dürfte mittlerweile bekannt sein: Mit dem Olloclip ist nun auch ein neues Zubehörteil dazu gekommen, das ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Auch wenn immer wieder behauptet wird, mit einem Smartphone lassen sich keine hochwertigen Fotos schießen, so bieten zumindest die neueren iPhone-Generationen genug Hardware-Power, um mit Kompaktkameras mithalten zu können. Mit dem Olloclip, einem Linsenaufsatz für das iPhone 5, erweitert der iFotograf seine Kreativität zusätzlich.

Erhältlich ist der Olloclip in der Variante für die neueste iPhone-Generation mittlerweile bei vielen Händlern in Deutschland. Bei Amazon beispielsweise findet man beide Farbvariationen, namentlich in schwarz (Amazon-Link) und in rot/schwarz (Amazon-Link), für jeweils 74,90 Euro. Auf den ersten Blick erscheint dieser Preis sehr hoch gegriffen – allerdings bekommt man dafür auch drei verschiedene Linsen geboten, nämlich einen Weitwinkel-, Fisheye- und Makro-Aufsatz. Nutzer eines älteren iPhone-Modells finden auch noch eine Olloclip-Version für das iPhone 4 und 4S, die ebenfalls in schwarz (Amazon-Link) und schwarz/rot (Amazon-Link) mit einem Preis von 74,90 Euro zu Buche schlägt.

Weiterlesen

(Update) Fitbit Flex: Neuer Fitness-Tracker fürs Handgelenk im Anmarsch

Ab dem 6. Juni wird der neue Fitbit Flex, die direkte Konkurrenz zum schon ausführlich von uns getesteten Jawbone UP, auch in Deutschland verfügbar sein. Wir konnten Ralf Werner, dem Sales-Manager von Fitbit, bereits einige Fragen zum neuen Produkt stellen.

Update am 6. Juni um 9:40 Uhr: Wie versprochen ist der neue Fitbit Flex ab heute auf Amazon verfügbar. Wir haben vorab leider kein Testmuster erhalten und warten noch auf unsere Lieferung. Wir melden uns, sobald wir den Fitness-Tracker ausführlich testen konnten. Einige von euch haben ihn ja schon bestellt, gerne könnt ihr uns in den Kommentaren eure ersten Eindrücke schildern. Einige Details könnt ihr schon in unserem Interview vom 27. Mai lesen.

 

 

 

 

Zum ersten Mal verwendet ihr ein Armband. Was sind die anderen Unterschiede zu bisherigen Produkten wie dem Fitbit One?
Ralf Werner: Der Flex ist wasserabweisend, ist also auch zum Duschen geeignet. Flex erfasst neben Schritten, Entfernungen und verbrannten Kalorien auch Aktivitätsminuten. Die Aktivitätsminuten erfassen die Anzahl der mäßig intensiven Kardiominuten pro Tag (das Institut für gesundheitliche Präventionsmaßnahmen empfiehlt 150 solcher Minuten pro Woche). Für ausgewählte Android-Smartphones kann der Fitbit Flex mit NFC die App automatisch aufrufen.

Weiterlesen

3-in-1 Ladekabel für Apple, Samsung & Co

Ein Ladekabel für drei verschiedene Geräte-Familien – geht nicht, gibt es nicht. Aktuell bekommt man eine entsprechende Lösung sogar für einen fairen Preis.

Stacksocial ist für seine Mac-Bundles bekannt, immer mal wieder gibt es aber auch Hardware zu günstigen Preisen. Leider oft nur mit Versand in die USA, beim aktuellen Deal sind aber auch Deutschland und die Schweiz dabei. Angeboten wird ein 3-in-1 Ladekabel mit Lightning-, 30-Pin- und Micro-USB-Anschluss.

Gerade für Nutzer, die gerne mit mehreren Geräten unterwegs sind, ist das auf jeden Fall eine Erleichterung. Neben einem iPhone oder iPad soll es ja auch noch Android-Smartphones geben, zudem werden viele andere USB-Geräte über einen Micro-USB-Anschluss geladen. Statt 46 Euro kostet das Ladekabel nur 14,68 Euro, der Versand ist inklusive (zum Angebot).

Ein entsprechendes Netzteil vorausgesetzt, soll das Ladekabel sogar drei Geräte gleichzeitig laden. Wir haben uns gleich mal ein Exemplar bestellt, um genau das zu testen. Zum Synchronisieren mit iTunes kann man übrigens nur den Lightning-Anschluss verwenden. Zudem gehen wir davon aus, dass keine Audio- und Videodaten übertragen werden. Es handelt sich also um ein reines Ladekabel für die Steckdose.

Weiterlesen


Amazon-Angebote: Belkin Tastatur, MP3-Alben und Mac-Software

Gerne weisen wir euch auf drei nette Angebote hin, die ihr heute alle bei Amazon findet.

Belkin Fastfit Tastatur (Blitzangebot – anklicken und in Safari öffnen): Schnell sein! Das Angebot ist schon um 10 Uhr gestartet, aktuell sind aber noch viele Exemplare vorhanden. Die Tastatur ist mit dem iPad 2 und aufwärts kompatibel, bietet aber keinen Rumdumschutz. Natürlich gibt es spezielle Tasten, um zum Beispiel die Lautstärke zu ändern oder die Helligkeit des Displays zu regulieren. Das Tippgefühl ist gut, bei Amazon gibt es 4,2 von 5 Sternen. Die Fastfit Tastatur kostet jetzt 59 Euro, im Preisvergleich zahlt man mindestens 72,90 Euro.

340.000 MP3-Alben (Amazon-Link): Bei Amazon gibt es über 340.000 MP3-Alben zum kleinen Preis. Die Preise liegen zwischen 2 Euro und 4,99 Euro. Mit dabei sind bekannte Künstler wie Seeed, Daft Punk, Bon Jovi und viele, viele mehr.

3 kaufen, 2 bezahlen (Amazon-Link): Hier könnt ihr drei Blu-rays, CDs, Hörbücher oder eben auch Mac-Software kaufen und zahlt am Ende nur zwei Artikel. Mit dabei ist zum Beispiel Office für Mac 2011 für 88,79 Euro oder auch WISO Steuer Mac 2013 für 34,95 Euro.

Weiterlesen

Ecosoccer: Was ein Kicker mit dem iPhone am Hut hat

Was es nicht alles gibt: Der Ecosoccer ist ein Kicker aus Pappe und Holz. Und sogar ein iPhone kann untergebracht werden.

In unserem ausführlichen Video haben wir euch bereits einige bewegte Bilder des Kickers gezeigt. Aber was hat das Teil nun mit iPhone oder Apple am Hut? Ganz einfach: Neben drei Haltern für (Bier-)Flaschen gibt es ein kleines Dock mit Resonanzkörper für das iPhone. Klangliche Wunder darf man hier nicht erwarten, eine nette Idee ist es aber allemal.

Der Kicker hat Originalmaße und ist in rund 90 Minuten aufgebaut – gerade die Figuren nehmen sehr viel Zeit in Anspruch, zumal man sie mit eigenen Designs individualisieren kann. Preislich liegt der Kicker mit 49,90 Euro (zum Shop) absolut im Rahmen, zumal laut Anbieter ein kleine Spende an hilfebedürftige Kinder geht.

Weiterlesen

Timbuk2: Schicke Messenger-Bags mit viel Stauraum

Timbuk2 klingt nicht nur komisch, sondern sieht auch noch schick aus. Wir haben uns eine Tasche des Labels angesehen.

In San Francisco gestaltet und seit einigen Tagen bei uns in Bochum zur Begutachtung: Das ist der Timbuk2 Messenger Bag. Verfügbar ist das Modell in drei verschiedenen Größen: XS, S und M – passend für Geräte mit 10, 11 und 13 Zoll. Stellvertretend für alle drei Modelle haben wir uns den Messenger Bag Freestyle für das MacBook Air mit 11 Zoll angesehen. Selbstverständlich passen auch alle anderen Notebooks in dieser Größe oder etwa auch das iPad.

iPad oder Macbook werden im Messenger Bag von Timbuk2 sicher in einem zusätzlichen Innenfach aufbewahrt und kommen so nicht in Kontakt mit den anderen Dingen, die man noch durch die Gegend schleppt – das schützt vor ungewollten Kratzern. Das Innenfach ist mit einem Klettverschluss versehen und damit komplett abgeschottet.

Weiterlesen


Elgato Game Capture: Tool für Zocker-Profis

Für echte Zocker ist das Elgato Game Capture HD genau das richtige Werkzeug, um Spielgeschehen aufzeichnen zu können.

Egal ob PlayStation, Xbox oder iPhone und iPad – manche Nutzer wollen kleine Videos von ihren Erfolgen und Errungenschaften in den diversesten Spielen aufzeichnen. Genau das wird mit dem Elgato Game Capture HD möglich gemacht. Aktuell ist die kleine Zubehör-Box in den Wochenangeboten bei Amazon zu einem neuen Bestpreis verfügbar.

Aktuell zahlt man für das Elgato Game Capture HD für nur 129 Euro (Amazon-Link) verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers bei 199 Euro, der nächstbeste Internetpreis inklusive Versand liegt bei 145 Euro.

Weiterlesen

JBL OnBeat Micro und In-Ears zusammen nur 99 Euro

Bei Gravis gibt es ein neues Monatsspecial.

Erst gestern hatten wir euch den Preisverfall beim JBL OnBeat Micro (mit Lightning-Anschluss) aufgezeigt, heute gibt es bei Gravis ein gutes Kombi-Angebot.

Das Lighnting-Dock JBL OnBeat Micro gibt es zusammen mit den Kopfhörern JBL J33i für nur 99 Euro (zum Angebot). Schon alleine für das Dock werden 76 Euro im Preisvergleich fällig, die Kopfhörer kosten mindestens 72 Euro. Würde man beides einzeln kaufen, müsste man 148 Euro auf den Tisch legen, die UVP liegt sogar bei 178,99 Euro.

Weiterlesen

B&W Zeppelin Air Lightning ab sofort bestellbar

In dieser Woche haben wir es bereits im News-Ticker angekündigt, ab sofort kann man das B&W Zeppelin Air LCM online bestellen.

Amazon listet seit heute das B&W Zeppelin Air LCM zur Vorbestellung. Der Versand soll Anfang Juni erfolgen, wir gehen davon aus, dass es in der kommenden Woche soweit ist. Wer die neue Version des Premium-AirPlay-Lautsprechers so früh wie möglich in den Händen halten will, kann sich nun also für den schnellsten Weg entscheiden.

Auch für die Lightning-Version des Zeppelin Air werden 599 Euro (Amazon-Link) gefragt, während das „ältere“ Modell mit dem 30-Pin-Anschluss weiterhin für den gleichen Preis bestellbar ist. Aus technischer Sicht unterscheiden sich die beiden Modelle, abgesehen von marginalen Modifikationen und eben dem Dock-Anschluss, nicht.

Weiterlesen


JBL OnBeat Micro: Lightning-Lautsprecher nur noch 76 Euro

 In der Internet-Welt fallen die Preise schnell: Das JBL OnBeat Micro kostet nur noch 76 Euro.

Der Markt an Lightning-Zubehör ist immer noch äußerst überschaubar. Ich habe ja schon mehrfach angemerkt, dass Apple sich mit der Zertifizierung der neuen Produkte äußerst viel Zeit lässt, warum auch immer. Mehrere Hersteller haben mir alleine im vergangenen Monat bestätigt, dass die neuen Lightning-Produkte quasi fertig seien, man aber einfach nicht wissen würde, wann man die Zertifizierung von Apple erhält.

Zu einem der wenigen Lautsprecher-Docks im unteren Preissegment zählt das JBL OnBeat Micro, das wir euch bereits im Januar ausführlich vorgestellt haben. Damals hat man noch knapp 100 Euro bezahlt. Mittlerweile ist der Preis deutlich gesunken, Amazon fordert als günstigster Anbieter nur noch 76 Euro (Amazon-Link) für das schwarze Modell.

Weiterlesen

Das MiniDock lädt das iPhone 5 jetzt auch direkt an der Steckdose

Das MiniDock mit 30-Pin-Anschluss hatten wir euch schon Ende 2011 vorgestellt – nun ist die neue Version mit Lightning-Anschluss erhältlich..

Ab sofort gibt es ein MiniDock mit Lightning-Anschluss für das iPhone 5. An der Funktionalität hat sich natürlich nichts geändert. Wer nicht immer ein USB-Kabel mitschleppen möchte, sollte sich das MiniDock von BlueLounge ansehen.

Das kleine Gerät wird einfach mit dem Apple-Netzstecker verbunden und in die Steckdose gesteckt. Das iPhone kann nun auf den Dock-Connector gesteckt werden und der Akku wird geladen. So spart man sich den Kabelsalat und braucht keine Ablagemöglichkeit in der Nähe der Steckdose, wenn man sein iPhone nicht auf den Boden legen will. Ein weiterer Vorteil ist, dass das iPhone auch mit einem Case geladen werden kann, da zur Rückseite hin noch einige Millimeter frei sind. Da der Lightning-Stecker etwas nach vorne geschwenkt werden kann, sollte hier eigentlich jedes iPhone mit Case Platz finden.

Weiterlesen

Pebble Smartwatch: Es geht voran

Startschwierigkeiten – damit kennt man sich bei der Pebble Smartwatch bestens aus. Für deutsche Nutzer gibt es endlich gute Nachrichten.

Seit rund einem Monat wird die Pebble Smartwatch nicht mehr auf direktem Weg nach Deutschland eingeführt. Wer sich nicht beschwert hat, hat davon bisher kaum Wind bekommen – abgesehen natürlich von der Tatsache, dass die Uhr nicht verschickt wird. Seit gestern gibt es nun erstmals eine offizielle und öffentliche Stellungnahme des Herstellers.

Man sei bereits seit einiger Zeit in Kontakt mit den deutschen Behörden, insbesondere dem Zoll, um die Probleme zu beheben. „Wir erwarten, dass die Pebble schon bald wieder nach Deutschland eingeführt wird. Wir werden deutsche ‚Backer‘ mit näheren Details versorgen, sobald wir mehr wissen“, heißt es nun. Da man in den letzten Monaten gelernt hat, dass es meist fatal endet, wenn man sich zu weit aus dem Fenster lehnt, fassen wir diese Aussage durchaus als positiv auf.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de